Ayurveda Peeling

Das Ayurvedische Peeling

Das bekannteste Schälverfahren ist das mechanische Schälen. Das Körperpeeling auf Salzbasis für seidige Haut. Ayurvedische Nahrung & Ayurveda-Kur Wozu dienen Schalen? Peeling, Peeling, Peeling - viele Bezeichnungen, ein Effekt: erfrischende, regenerierte Augen. Schalen fügen sich hervorragend in das Gesamtprogramm ein.

Doch was kann ein Peeling bewirken, was eine herkömmliche Säuberung nicht kann? Für wen und welche Art von Peeling-Produkten gibt es? In erster Linie werden Schalen für diejenigen empfohlen, die mit ihrer eigenen Körperhaut vereitelt sind.

Wenn man sich mit einer hochwertigen Betreuung verwöhnen lässt, vielleicht gar dem derzeitigen Schichtungstrend folgt (Creme über Blutserum über Konzentrat) und immer noch keine Resultate erzielt, sollte man auf jeden Fall ein Peeling probieren - vielleicht ist das ja gerade die richtige Wahl, die man bisher "auf dem Papier" noch nicht hatte. Ein Peeling löst die abgestorbene Hautschicht und macht sie nicht nur sanfter und geschmeidiger, sondern auch aufnahmebereiter.

Auch die Produktion von Kollagen und Elastin kann durch Peeling stimuliert werden, was auf lange Sicht für eine festere und festere Körperhaut sorgen soll. Für den ganzen Organismus und das ganze Gesichtsfeld gibt es Peeling - hier sollte man darauf achten, wozu die entsprechenden Präparate geeignet sind, da die empfindliche Gesichthaut meist besonders zarte und sanfte Peeling-Substanzen braucht, während für ein wirksames Body-Peeling z.B. auch etwas gröbere Peeling-Partikel geeignet sein können?

Der Begriff "mechanische Peelings" mag etwas unschön erscheinen, aber er bedeutet einfach, dass er nicht mit Hilfe von enzymatischen Mitteln oder Säure geschält wird, sondern mit kleinen Granulaten, die durch Friktion die alten Hautschüppchen "abreiben". Unter dem Namen "Mikrodermabrasion" bieten Hautärzte und Kosmetikinstitute Schalen mit feinem Kristall an. Die mechanischen Schalen für den Haushalt sind in einer Vielzahl von Varianten verfügbar....?

Selbstverständlich kann auch ein maschinelles Peeling in der bewährten Hamam-Tradition mit einem groben Peeling-Handschuh und Schaumseife durchgeführt werden. Alternativ zum Maschinenpeeling gibt es Enzym-Peelings, bei denen die Erneuerung der Körperhaut durch die proteolytische Einwirkung der Enzyme initiiert wird. Das handelsübliche Enzympeeling ist in der Regel sehr milde und daher auch für sensible und häufig verwendete Anwendungen gut verträglich.

Hinzu kommen Laserpeelings und chemische Schälungen, bei denen Säure zum Teil auf die Mittelschicht aufgetragen wird. Mittlerweile gibt es einige leichte Präparate mit niedrigem Glykolgehalt auf dem Handel, die wirklich zu empfehlen sind. Ein besonderes Merkmal sind die dem Peeling beigefügten Kristalle. Das schonende Spazierengehen kann mehrfach pro Woche durchgeführt werden und hinterläßt eine sichtlich belebte und belebte Oberfläche.

Wenn Sie sich noch ein paar weitere Duschminuten Zeit nehmen, um ein Peeling zu verabreichen, ist ein effektives und besonders beruhigendes kleines Pflege- und Schönheitsritual. Den Allgäuern, bekannt für die besten Naturkosmetika in Bio-Qualität, ist es geglückt, eine wunderschöne Mischung aus Jojobawachs und Olivensteinen als Peeling-Partikel zu kreieren.

Das Peeling spendet der überschüssigen Luft Feuchtigkeit. Hier können Rohrohrzucker und Reiskörner schonend "geschliffen" werden, Lotus-Extrakt und hochwertiges Pflanzenöl bieten den weiteren Schutz. Regelmäßige Peelings können helfen, die Fußhaut zu erhalten und der Entwicklung der Cornea vorzubeugen. Salbei und Camille zum Beispiel sind ebenfalls inbegriffen, um die Füsse natürlich zu entkeimen und die Gesichtshaut zu schonen.

Wenn Sie noch keine Schalen benutzt haben, sollten Sie es auf jeden Fall probieren, denn dieses kleine Pflege-Ritual kann einen großen Einfluss auf Ihre Gesichtshaut haben. Erfrischendes, verwöhnendes Peeling, gute Ergebnisse und viel Freude!

Mehr zum Thema