Ayurveda Produkte Sri Lanka

Ajurveda Produkte Sri Lanka

Im Ayurveda Shop finden Sie verschiedene ayurvedische Produkte von Herstellern aus Sri Lanka. AYURVEDA-PRODUKTE: VERTRAUEN IST GUT, KONTROLLE IST BESSER! So wurde in den vergangenen Woche in einigen Zeitungen über schwermetallbelastete Ayurveda-Produkte aus Sri Lanka berichtet, deren Verzehr durch Badegäste vor Ort zu Gesundheitsschäden geführt hat. Wie jedes Jahr mehrere tausend Menschen in Europa vertrauten die Menschen auf "Ayurveda im Ursprungsland" und waren zutiefst betroffen. Mit Dankbarkeit nahmen die Massenmedien das Thema auf und sprachen immer wieder das schnelle Mantra: "Ayurvedische Drogen sind gefährlich".

Bedrohen Ayurveda-Kuren in den Herkunftsländern Ihre eigene Sicherheit? Was sind die sicheren Ayurveda-Produkte und welche sollten vermieden werden? Woran können Ayurveda-Produkte von Nichtfachleuten unterschieden werden? Täglich stellen eine Vielzahl von Herstellern Ayurveda-Produkte her, um den hohen Ansprüchen der Medizin in Südasien zu genügen. Ayurveda-Produkte in Indien und Sri Lanka sind nicht ausschliesslich Pflanzentherapeutika, sondern beinhalten oft spezifische Mineral- und Metallverbindungen.

Ayurvedische Kräuterprodukte sind in Europa marktfähig und werden von den Verbrauchern seit vielen Jahren wegen ihrer gesundheitsfördernden Wirkung mit kaum nennenswerten Begleiterscheinungen geschätz. Metallprodukte sind in der EU nicht marktfähig und ihre Unbedenklichkeit entsprechend der traditionellen Produktion, wie sie von den Herstellern gefördert wird, ist im Westen nicht bekannt. In klassischem Ayurveda wurden vor allem Heilpflanzen und auch in diesem Land berühmte Mineralstoffe wie z. B. Gusseisen oder Zinkblech eingesetzt.

Metallprodukte der "Rasa Shastra"-Lehre wurden im ausgehenden Alter alchemistisch weiterentwickelt und sind zum Teil bei Ayurveda-Arzten in Indien sehr beliebt. Die Frage, wer herstellen darf und wie der Produktionsprozess ablaufen muss, wird vom Staat reguliert. Es gibt zahllose kleine "Arzneimittel" auf dem Superkontinent, deren Qualität weder dem klassischen Ayurveda noch dem westlichem Standard entsprich.

Auch in Indien und Sri Lanka sind Laboruntersuchungen auf Schwangerschaftsschwermetalle, Mikroben befall und Schädlingsbekämpfungsmittel kostspielig - kleine Unternehmen können sie sich kaum erlauben, da die Absatzpreise für ayurvedische Produkte gering sind. Ich habe vor mehr als 20 Jahren meine indischen Professorinnen und Professoren gefragt, ob sie sich Sorgen um die Verschreibung von Ayurveda-Produkten machen, die für ihre Patientinnen und Patienten nicht ausreichend kontrolliert werden.

"Diese Haltung ist zwar nachvollziehbar und sehr respektvoll, erfüllt aber nicht unsere Forderungen an die Sicherheit unserer Waren. Ayurveda-Produkte aus Europa sind unbedenklich! Bei der Ausfuhr von Ayurveda Produkten aus Indien oder Sri Lanka nach Europa bestehen sowohl in den Ursprungsländern als auch in der EU strikte Vorschriften. Sind die Waren in die EU eingeführt, führen die unabhängigen Labors für jede Charge eine neue Laborprüfung durch.

Nur dann werden die geregelten Produkte in den Handel gebracht. Führende Produzenten und Vertreiber von ayurvedischen Produkten (z.B. Amla Natur, AHG, MHP, Holisan, Aashwamedh, Cosmoveda und andere) achten bereits bei der Rohstoffauswahl auf beste Qualitäten. Ayurveda-Produkte in Europa kommen aus sicher wachsenden Regionen mit geringen Umweltauswirkungen und werden meist in Bioqualität produziert.

Vor Beginn der Behandlung sollten Sie die Herkunft der während der Behandlung zu entnehmenden Produkte und Produkte klarstellen und die im Voraus erwähnten Unternehmen erforschen. Vereinbaren Sie mit Ihrem Behandler im Vorfeld, welche Produkte und Therapieutensilien Sie mitbringen sollten. Verwenden Sie nur Produkte aus dem Originalgebinde vor Ort.

Metallprodukte sind oft an ihren Markennamen und Dosierungsformen zu erkennen. Enthält der Name das Stichwort "Rasa", so sind dies in der Regel Produkte, die Quecksilber beinhalten. Wenn die Produkte in kleinen Kugeln verschrieben werden, vergleichbar mit Homöopathika-Kugeln, dann sind es in der Regel Metallverbindungen. Eine wundervolle Quelle für Informationen ist das Netz - tragen Sie dazu bitte die Bezeichnungen der Produkte ein und erfahren Sie, welche Inhaltsstoffe sie haben.

Nimm in den kommenden 3-6 Monaten keine Produkte mit nach Haus, wie es oft der Fall ist. Ihre Therapeutin zu Haus wird die Produkte von einem Unternehmen in der EU wählen oder eine geeignete Lösung suchen. Die Problematik der gelegentlich kontaminierten ayurvedischen Produkte aus Asien ist bekannt und kann für den gesamten europ apolitischen Raum klar gelöst werden - durch die Auswahl von Rohstoffen und deren Aufbereitung sowie komplette Laboruntersuchungen aller Warenimporte.

Ayurveda begleitete Menschen seit 2000 Jahren auf ihrem Weg zu einem gesünderen, längeren und glücklicheren Dasein. Irrtümer, wie sie in Sri Lanka gemacht wurden, dürfen nicht passieren und müssen behoben werden - aber es ist unhöflich, die ältesten Medikamente der Menschen abzulegen. Der Ayurveda in Europa war, ist und ist ein sicheres, wirksames und ganzheitliches Heilmittel.

Mehr zum Thema