Ayurvedische Ernährung Typen

Die Ayurvedische Ernährungstypen

Glücklicherweise kann dem durch Ernährung und Verhalten entgegengewirkt werden. ayurvedische Gesundheit und Verfassung | Ayurveda Health and Spa Centre Das Festlegen der Verfassung ist einer der bedeutendsten Kernpunkte der Lebenswissenschaft. Jede Person ist einmalig und hat ein unvergleichbares körperliches und seelisches Selbstverständnis. Auf körperlicher und seelischer Ebene wird durch die Beschaffenheit und Ausprägung der drei DOSHA' die eigene Verfassung (Prakriti) wiedergegeben. Sie werden im Detail Pitta, Kapha und Pitta benannt und repräsentieren die biologischen Prozesse, die unseren Körper auf struktureller und funktioneller Stufe kontrollieren.

Unsere Verfassung ist also aus dem Blickwinkel des Ayurvedas aus einer einmaligen Mixtur aus Vata, Pitta und Kapha geformt. "Gesundheit " im ayurvedischen Sinne bedeutet, im Einklang mit der eigenen Verfassung zu sein. Erkrankungen werden durch das Missverhältnis von physischen und psychischen Kräften verursacht. Abhängig von unserer Verfassung ziehen wir verschiedene Lebensstile, Klimabedingungen oder Mentalitäten vor.

ein Kinderspiel

Wie sieht die alternative Küchenlösung aus? Der Ayurveda berücksichtigt den Menschen als Ganzes und die Ernährung hängt von seinem oder ihrem Verfassungstyp ab. Safran, Chili und Avanille sind die typischen Kräuter in der ayurvedischen Ernährung. Der Ayurveda kommt aus Indien und ist eine 5000 Jahre altes Heilmittel, das als Wissen (Veda) des Langlebens (Ayur) bezeichnet werden kann.

Die ganzheitliche Ausbildung hat zum Zweck, Lebensenergie zu geben und das Wohlergehen zu erhöhen. Zur Ausgewogenheit von Leib, Leben und Geist verwendet ayurvedische Medizin Kuren (Panchakarma), Massage, Yoga und - als das wichtigste Moment - eine ausgewogene Ernährung. Im Gegensatz zu vielen anderen Ernährungsweisen unserer westlich geprägten Länder gibt es im ayurvedischen Raum keine strengen Glaubenssätze.

Auch der Ernährungswert, das Cholesterin und die Kalorieninformationen werden im Gegensatz zu uns im Körper nicht berücksichtigt. Gemäß den Lehren des Ajurveda, Essen, das man gern ißt und das einem gut tut wie Medikamente. Da jeder Mensch unterschiedliche Präferenzen hat und auf Nahrung anders anspricht, hat er keine " einheitliche Ernährung ".

Der Ayurveda nimmt Rücksicht auf Ihren persönlichen Typ: Wie reagieren Sie auf Stress, Wetter, Medikation und Nahrung? Je nach Verfassung ist es wichtig, die für Sie optimale Ernährung zu wählen. Der Unterschied zwischen den drei grundlegenden Konstitutionstypen Vata, Pitta und Kapha ist der Kern der Unterweisung. Gemäß der Gesundheitslehren des Ayurveda hat jeder Mensch diese drei Lebenskräfte, auch Doshas oder Doshas oder Doshas oder Doshas oder Doshas genannte, in sich - aber jeder in einer anderen Kombinierung .

Ayurveda erläutert daher auch, warum jeder Mensch anders auf externe Stimuli wie z. B. Hitze oder Erkältung anspricht. Sie geben Ihnen Ihre persönliche Verfassung und sind die Basis für Ihre persönlichen physischen und psychischen Vorlieben. Jedem Menschen ist eine eigene Mixtur der drei Dosis von Anfang an eigen. Es gibt kaum jemanden, der nur die Merkmale eines einzigen Dosha hat.

Die Ayurvedische Ernährung richtet sich nach den Erfordernissen Ihrer Verfassung, um das Gleichgewicht von Leib und Geist zu erhalten. Eine Selbsttestung kann Ihnen einen ersten Einblick geben, welche Dosis überwiegend in Ihnen vorkommt. Zur umfassenderen Einschätzung Ihres Typus wird ein angesehener Ayurveda-Arzt empfohlen, nach dem Sie auf der Website der Association of European Ayurveda Physicians and Therapists recherchieren können.

Durch seine heilende und reinigende Wirkung ist er ein unverzichtbarer Inhaltsstoff in der kulinarischen Welt des Landes. Der Verdauungsapparat nimmt im Bereich des Ayurvedas eine wichtige Sonderstellung ein. Die Ayurvedische Diätetik stellt einige Prinzipien zur Verfügung, um sie günstig zu gestalten. Die Rohkost hat in der asiatischen Gastronomie kaum eine Bedeutung. Die Wahl der Speisen nach althergebrachter Überlieferung wird von Nadine Müller gut beurteilt, da "vor allem vegetarische Nahrungsmittel wie Gemüsesorten, Leguminosen, Obst, Vollkornprodukte, aber auch Trockenfrüchte und Molkereiprodukte eine wichtige Bedeutung haben und Fische, Fleischerzeugnisse, Eier oder Käsesorten kaum serviert werden".

Laut dem Experten ist eine ayurvedische Ernährung als Dauerernährung sinnvoll. Der folgende Hinweis gilt nicht nur für alle Dosieraugen im Ajurveda, sondern entspricht auch den Ratschlägen lokaler Ernährungsexperten: Auch in der ajurvedischen Ernährung spielen Kräuter eine Sonderstellung. Welche Kräuter ein integraler Teil der Ayurvedischen Gastronomie sind und welche Anwendungen sie dort haben, können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen:

Es hat antiseptische Eigenschaften, unterstützt den nervösen Bauch und regt die Blutzirkulation an. Cardamom hat eine entspannende, aber anregende, leicht aphrodisische, entzündungshemmende und stimmungsaufhellende Funktion. Coriander regt den Appetit an und hat einen antibiotischen Effekt. Kümmel hat entzündungshemmende und entgiftende Eigenschaften, kräftigt das Verdauungssystem, entschlackt das Herz und kräftigt die Haut. Gelbwurz entschlackt Bauch und Niere, hat antiseptische und antibakterielle Eigenschaften.

Der Sternanis hat eine anregende und harmonisierende Wirkung. Ehe Sie wissen, welches Essen für welche Konstitution geeignet ist, lernen Sie die sechs Geschmäcker der asiatischen Gastronomie besser kennen. 2. Die Aromen werden speziell in der kulinarischen Welt des Ayurveda verwendet, um die Dosis günstig zu verändern. Früchte und Gemüsesorten sind Teil einer sowohl Ayurveda- als auch einer gesünderen, bekömmlichen Ernährung.

Jede Nahrung und jeder Geschmack hat eine andere Wirkung auf die Dosen. Eine Grundvoraussetzung für die ayurvedische Ernährung ist daher, dass Sie Ihren Verfassungstyp kennen und dementsprechend essen. Die Hintergründe der drei Basistypen und ihrer Mischformen erklären auch, warum zwei Menschen ganz anders auf die selben Lebensmittel eingehen können.

Blähungen und starke Gewürze sollte er vermeiden und statt dessen süsse, sauren und salzigen Speisen verwenden. Pitta-Typ: Es sollte sorgfältig mit Kaffe, Spiritus und Gewürze und vermeiden Sie würzige und fettige Lebensmittel. Kapha-Typ: Vermeiden Sie alle fetthaltigen, frittierten und schwereren Lebensmittel, Desserts und Desserts. Würzig, bitter und einschnürend wird empfohlen.

In der folgenden Übersicht ist im Detail aufgeführt, welche Nahrungsmittel für welche Art von Konstitution geeignet sind. TCM, Qigong und ayurvedische Medizin sind für mich keine Fremdworte.

Mehr zum Thema