Bhastrika Atmung Yoga

Der Bhastrika Atem Yoga

Balgatmung (Bhastrika Pranayama, Agni Prasana). DER BLASEBALG ATMET - BHASTRIKA PRANAYAMA. Die Pranayama Yoga Atmung: Technik, Übungen und Tipps.

Pranayama Bhastrika: Atmung wie der Balg

Die Pranayamas, Atmungsübungen sowie Asanas, Meditationen und Entspannungen sind essentielle Bestandteile, die Sie aus Ihrer Yoga-Praxis im Unterricht oder zuhause kennen. Selbst wenn es um die Yoga-Atmung geht, gibt es unterschiedliche Variationen. Bhastrika ist eine dieser Formen der Atmung mit langer Geschichte. Bei der Bhastrika Piranayama handelt es sich um eine alte Atmungsmethode, die im sanskritischen übersetzt "kleine Bälge" bedeutet.

Sie lernen hier, wie Sie Bhastrika Pranayama richtig anwenden, was Sie berücksichtigen sollten und was Ihnen diese Atemübung einbringt. Bei der Bhastrika Pranayama wird sowohl das Ein- als auch das Ausatmen sehr intensiv betrieben. Am Ende des Kreislaufs Bhastrika Pranayama steht eine so tiefe Atmung wie möglich. Der Heilungseffekt von Bhastrika Pranayama wird bereits in Hatha Yoga Pradipika erwähnt.

Das Training kann Schleim aus dem Organismus lösen und Sie können wieder frei durchatmen. Pranayama Bhastrika kann auch bei Verstopfungen helfen. Weil das verdauungsfördernde Feuer in Ihrem Organismus durch diese Art der Atmung dauerhaft verstärkt werden kann. Das Pranayama Bhastrika ist eine der fortgeschrittensten Übungen. Die Einnahme von Spiritus, Medikamenten oder Nicotin ist für die Yoga-Atmung in Bhastrika Pranayama nicht angemessen.

Das abwechselnde Atmen, das man im Yoga-Kurs verhältnismäßig früh lernen kann, ist oft ein wesentlicher Bestandteil auf dem Weg nach Bhastrika Branayama. Die Bhastrika als Pranayamaform ist ein Weg, mit dem Sie Ihr Bewußtsein ausbauen können und den Sie deshalb gern in Ihre geistige Übung integrieren sollten. Eure Betrachtung wird sich höchstwahrscheinlich auch mit dem auf Bhastrika basierenden Panayama erholen.

Bei dieser ganz speziellen Art von Granatapfel ist das ein ganz normales Verfahren.

Die Bhastrika, die Balgatmung

Balgatmung ist eine rasche Abfolge von Zwangsatmung. Doch Achtung: Wenn die Kundalini-Energie erweckt wird, kann sie auch stressig sein! Um Bhastrika zu machen, sollten Sie Ihren Leib und Verstand vorbereiten: Sie sollten lange Zeit Yoga praktiziert haben, in der Lage sein, Ihren eigenen Organismus sauber zu erhalten und Ihren Verstand auszurichten.

Der Energiekanal sollte offen sein, damit man dann mit der Kraft steuern kann. Bevor du dir selbst keinen Dienst erweist mit Bhastrika: Wenn sich die Kraft nicht halten und steuern lässt, kann der Organismus und auch der Verstand mit Krankheiten darauf ansprechen. Die Bhastrika wird bereits in hatha yoga pradipika genannt. Zusätzlich zur alltäglichen Übung von Asanas, Atmungsübungen wie Kapalabhati und Nadel Shodana (abwechselndes Atmen), sollte man in der Vorbereitungsphase meditieren.

Du wirst feststellen, dass du Yoga für wenigstens ein paar Jahre praktizieren musst, um dich den tiefer liegenden Stufen der Energiekontrolle zuwenden zu können: Die Bhastrika ist Teil der Kumbhakas und verursacht das Eindringen der drei Großen. Dieses Atemtraining ist für den gesunden Menschen gut und sollte nicht bei Entzündung, Schilddrüsenüberfunktion, hohem Blutdruck, Lungen- oder Herzbeschwerden durchgeführt werden.

Er steigert Pitta, erniedrigt Kapha und Vata-Typen sollten es nur kurz ausprobieren. Die Bhastrika ist eine sehr energiereiche Atmungsübung. Diese Pranayama-Technik fördert die Wiederbelebung der Kundalinis durch kräftiges Ein- und Ausschwitzen. Aufspüren und drei Durchgänge.

Mehr zum Thema