Bicom Bioresonanz

BiKom Bioresonanz

Bioresonanz Verfahren BICOM Die BICOM® BodyBalance ist ein kleiner, tragbarer Magnetfeld-Generator, der die naturgemäßen Magnetvibrationen in unserer Umgebung imitiert. So können die Ausfälle der Naturstrahlung kompensiert werden, so dass der Organismus wieder in sein ursprüngliches Ungleichgewicht zurückkehren kann. Durch die Vibrationen des BICOM BodyBalance wird die Wetterempfindlichkeit, Spannung, Stress, Schlafprobleme, Nervenschwäche, Ermüdung, Konzentrationsschwäche, Wechseljahrsbeschwerden, Elektrosmog, Düsenschwindel, etc. positiv beeinflusst.

Die Funktionsweise der BICOM-Standardmethode?

Zur Empirischen Medizin gehören die Bicom-Bioresonanzmethode sowie homöopathische, akupunkturmedizinische und andere naturheilkundliche Verfahren. Das folgende Denkmodell der Bio-Resonanztherapie wird durch die neusten quanten- und biophysikalischen Ergebnisse untermauert, wurde aber von der aktuellen Lehre der Orthodoxen Medizin noch nicht übernommen.

D. h. jede Stoffklasse - auch jede einzelne Zellgruppe, jeder Teil des Körpers, aber auch Vitamine, Keime, Bakterien, Blütenstaub, Giftstoffe usw. - hat elekromagnetische Strahlung. Es ist an der Zeit, sich der Erkenntnis zu widmen, dass der Organismus nur deshalb arbeiten und regeln kann, weil es im Organismus eine Verbindung und damit einen Wissensaustausch zwischen den einzelnen Organen gibt.

Im Rahmen der biophotonischen Forschung wird angenommen, dass die Zelle über "Lichtblitze" (Photonenstrahlung) untereinander kommuniziert. Im gesunderen Organismus verläuft dieser Austausch von Informationen ungestört. Störe Stoffe (Gifte, Vitamine, Keime usw.) oder schädliche Strahlung, die auf den Organismus wirken, können die Verständigung zwischen den einzelnen Körperzellen mindern. Bei gestörter Zellkommunikation wird natürlich auch die Zellarbeit beeinträchtigt, die sich mehr oder weniger rasch nur durch ungeklärte Wohlbefindensstörungen, Leistungsstörungen, Langzeitmüdigkeit und später auch durch Organveränderungen und damit verbundene Krankheitssymptome ausdrücken kann.

Das extrazelluläre Fluid des Organismus ist nicht nur das Nährbodenmedium der Zelle. Es fungiert auch als "Sondermülldeponie" für Schadstoffe, wenn die Abflussorgane wie Leber/Rad, Nieren, Därme etc. überschwemmt werden. Dabei leistet das Bicom-Gerät wichtige Unterstützung. In vielen FÃ?llen ist es möglich herauszufinden, welche StÃ?mme zu Gesundheitsproblemen beim Menschen fÃ?hren können (z.B. Bakterium, Virus, Electrosmog, Zahnmaterial, Allergieaussetzer, etc.).

So kann die Verbindung zwischen den einzelnen Einheiten wieder uneingeschränkt ablaufen. Schadstoffe können frei werden und ausscheiden.

Mehr zum Thema