Bioenergetische Diagnostik

Biologisch-energetische Diagnostik

"Vor der Therapie stellten die Götter die Diagnose." Bildet die bioenergetische Analyse/Diagnostik die Realität ab, so kann ihr Inhalt in jedem Menschen untersucht und bestimmt werden. Biologische Diagnose- und Therapieverfahren mit TimeWaver.

Diagnose

Die bioenergetische Diagnostik soll Auskunft über das Energiegleichgewicht im Organismus erteilen. Das bioenergetische Untersuchungsverfahren wird als sinnvolle Erweiterung zu den herkömmlichen diagnostischen Verfahren angesehen. Die elektromagnetischen Körperimpulse können aufgezeichnet und bewertet werden. Er gibt Auskunft über den energetischen Gesundheitszustand des Organismus, über Beschwerden und Ausfälle. In der Naturheilkunde tätige Mediziner und Heilpraktiker nutzen oft die bioenergetische Diagnostik zur Diagnose von Erkrankungen bei Patientinnen und Patientinnen, obwohl mit der Schulmedizin noch keine Krankheit diagnostiziert werden kann.

Ein Doktor verfügt über mehrere diagnostische und diagnostische Verfahren. Die biochemisch orientierte Naturheilkunde diagnostiziert Stoffe und Flüssigkeiten mittels chemischer Analysen, während sich die Naturheilkunde mit der Aufzeichnung von elektro-magnetischen Vibrationen und vor allem deren Wirkung auf den Menschen beschäftigt. Zahlreiche Geräte und Verfahren bestimmen das elektro-magnetische oder elektrogetische Potenzial des Menschen und geben Auskunft über den feinen energetischen Aggregatzustand des Organismus, das Energiegleichgewicht in den Merkmalen (Energiekanäle), Chakren (Energiezentren) und Einzelorganen.

Für das Verständnis der Ursachen von Krankheiten und die Wahl der geeigneten Therapieverfahren ist die Bioenergetische Diagnostik (BD) von großer Bedeutung. Diese Diagnostik kann auch bei schwerwiegenden Krankheiten, Spannungen, zwanghaftem Verhalten und Schmerz zusätzliche Informationen für die Behandlung bereitstellen. Auf diese Weise können Befunde erzielt werden, die mit herkömmlichen Untersuchungsverfahren nicht erreicht werden können.

Die bioenergetische Diagnostik ist kein Ersatz für andere Diagnosemethoden. Es handelt sich um ein individuelles und aufwändiges Untersuchungs-Verfahren unmittelbar am Menschen. Die bioenergetische Diagnostik bedient sich der Prinzipien der Eigenresonanz und der Misstonanz. Diese beeinflussen das elektro-magnetische Schwingungsverhalten menschlicher Körperzellen und ergeben ein anderes Frequenzraster. Die Körpergesundheit kann auch durch Störgrößen der elektro-magnetischen Wellen, wie z.B. Elektromagne.... beeinträchtigt werden.

Zahlreiche elektro-magnetische Prozesse sind kontrovers. Man kann genau bestimmen, in welchem Energiezustand sich ein Akupunktmeridian aufhält. Das Gute für den Betroffenen wird gestärkt und das Nicht-Gute geschwächt. Die Biotensorik prüft das Energiefeld um den Menschen herum. Dieses Vorgehen bestimmt, welche Stoffe für den Betroffenen vorteilhaft sind oder nicht.

Mehr zum Thema