Bioresonanz Hundeallergie

Hundeallergie Bioresonanz

Hier erfahren Sie, wie die Bioresonanztherapie Ihre Allergie heilen kann. Biosondentherapie: Die Biosondentherapie ist für viele Menschen die letzte Hoffnung. Bio-Sonanztherapie bei Tierhaarallergie Wegen einer Tierhaarallergie musste sich die Künstlerin beinahe von ihrem lieben Hund scheiden. Hier erfahren Sie, wie die Bio-Sonanztherapie Ihre Allergie ausheilen kann. Ihre große Leidenschaft empfand sie vor zehn Jahren bei einem Züchter: Tammy, eine 13-Wochen alte Bernerin.

Aber schon bald erkannte die Künstlerin misstrauische Alarmsignale.

Eine Untersuchung beim Dermatologen hat eine Haarallergie bei Hunden bestätigt. Nicole Köhn wies auch die immuntherapeutische Behandlung zurück. "Es ging um die Entwässerung von Bioresonanz-Allergien", sagt sie. "Es hörte sich nach Hokuspokus an. Sie hatte im Juni 2007 ihren ersten Kontakt mit der Therapeutin Angelika Eigenseer. "Die Kollegin Eigenseer stellte sich neben mich und hielten eine Metallscheibe in der einen Seite und eine göttliche Stange in der anderen.

Beim Hundehaar schlägt der Schwanz von Recht nach Lins. "Für Angelika Eigenseer war dies ein Indiz für eine Allergie. Nicole Köhn gab sie in jeder Handfläche eine sphärische Messsonde und erklärt: "Richtig eingestellt, erfasst das Bioresonanzgerät pathologische Vibrationsmuster über eine Messsonde und verwandelt sie in eine spiegelverkehrte, abheilende " Anti-Allergie-Frequenz ", die über die andere Messsonde wieder in den Patientenkörper zurückgeführt wird".

In drei Sessions im Intervall von wenigen Tagen verschwand die Beschwerde der Ärztin ohne jede Spur.

4.3 Bioresonanztherapie' Hundeallergie | Haarfaserallergie | Hundenergie

Auch in der alternativen Medizin ist die Bioresonanztherapie eine Therapiemethode und sollte nicht mit der des Biofeedbacks gleichgesetzt werden. Sie wird von den Hausärzten oft zur Bekämpfung von Allergie, Kopfschmerzen, Migräne und Schlafschwierigkeiten eingesetzt. Dabei werden die Vibrationen des Aufbaus mit einem Spezialgerät erfasst, das dann in gute und gute Vibrationen untergliedert wird.

Mit der zweiten Messsonde des Messgeräts werden dann die Körperschwingungen wieder in den Gehäuse zurückgeführt. Weil die Gerätehersteller und -entwickler die Funktionalität nicht preisgeben wollen, ist die Behandlung in den vergangenen Jahren in Misskredit gekommen. Vor allem, da das Instrument an einen Lüge-Detektor oder das von Scientology verwendete sogenannte E-Meter erinnernd ist.

Weil von den GKVs keine Subventionen zu befürchten sind und Heilerfolge keinesfalls nachprüfbar sind, sollte eine Bioresonanztherapie besser vermieden werden. Allergieexperten betrachten die Diagnostik und Behandlung der Bioresonanz gar als völlig aussichtslos.

Mehr zum Thema