Bioresonanz wie Funktioniert sie

Wie funktioniert Bioresonanz?

Diese tauschen Informationen über bestimmte Frequenzen aus. Was sind die Vorteile? Erfahren Sie noch heute mehr über diese Therapiemethode. Zur Veranschaulichung der Funktionsweise des oben beschriebenen Prinzips werden wir ein einfaches Beispiel geben, das Sonnenlicht, unabhängig davon, unter welchem Namen es betrieben wird:

Bioresonanz, wie funktioniert es, wie funktioniert es?

Zur Veranschaulichung der Funktionsweise des oben beschriebenen Prinzips werden wir ein simples Beispiel, das Tageslicht, geben. Wir werden braun, weil die Sonnenfrequenzen in unserem Organismus einen Sicherheitsmechanismus einleiten. Das passiert jedoch nicht immer, sondern nur, wenn das Tageslicht mit einem Spektrum auf uns fällt, das dem unseres Sicherheitsmechanismus entspricht.

Gerade dieser regulatorische Einfluß von elektromagnetischen Oszillationen faszinierte den Konstrukteur Paul Schmidt bereits in den 1970er Jahren. Damals hatte er postuliert, dass in gleicher Art und Weise in allen Lebensbereichen, sowohl im Menschen und in der Tierwelt als auch in den Kräutern, eine entsprechende Regelung möglich sein muss, wenn nur die dafür erforderlichen Häufigkeiten bestimmt wurden.

Aus diesen Erwägungen entwickelte sich die nach ihm benannte Bioresonanz nach Paul Schmidt. Ab sofort können Sie alle wesentlichen Fragestellungen und Anworten zur Bioresonanz nachlesen. Hier können Sie das PDF-Dokument mit allen relevanten Informationen zum Thema Bioresonanz nachlesen. Wichtig: Die Bioresonanz zählt zum Gebiet der empirischen Medizin.

In der klassischen schulmedizinischen Medizin wurde die Auswirkung von bioenergetischen Vibrationen weder angenommen noch erkannt.

Funktionalität der Bioresonanz

Der Zweck der Bioresonanz ist es, die eigenen Heilkräfte des Körpers zu stärken. Im menschlichen Organismus werden elektro-magnetische Vibrationen freigesetzt. Jede Messzelle hat auch ein elektrisches Potential und damit eine magnetische Oszillation. Heute wird davon ausgegangen, dass diese Vibrationen als Information im Wasser des Körpers abgespeichert werden und den Körperzellen zur Verständigung dienten.

Dies wird in diesem Film näher erläutert: Dr. Montagnier, Friedensnobelpreisträger und Erfinder des HIV-Virus, demonstriert in seinen Versuchen, wie die Informationsübertragung im Gewässer funktioniert. Das Bestreben der Bioresonanz ist es, sie zu entdecken und wiederherzustellen. Mit Hilfe von Tensorik- und Bioresonanzgeräten werden die energiegeladenen Reflexionen des Organismus auf Stoffe wie Lebensmittel, Allergieauslöser, Blütenstaub, Toxine, Keime und Schimmelpilze untersucht.

Die disharmonischen Daten werden dann vom BICOM-Gerät konvertiert und als Heilungsschwingungsfrequenzen an den Organismus zurückgesandt. Ein Schwingen mit der gleichen Häufigkeit, aber um 180 Grad verschoben, hebt die Ladeschwingung auf. Die Karosserie wird nie mit Elektrizität versorgt. Wir bitten Sie, die gesetzlichen Hinweise zur Bioresonanz zu berücksichtigen.

Mehr zum Thema