Bioresonanzmethode

verfahren zur bioresonanz

Welche ist die Bicom Bioresonanzmethode? Das Verfahren der Bioresonanz ist eine schonende Therapie ohne Medikamente. Ein spezielles Diagnose- und Behandlungsverfahren, mit dem ein neuer, zukunftsweisender Weg eingeschlagen wurde, ist die Bicom-Bioresonanzmethode.

verfahren zur bioresonanz

Das Verfahren der Bioresonanz ist ein naturopathisches Diagnose- und Behandlungsverfahren, mit dem ein neues Kapitel in der Wissenschaft aufgeschlagen wurde. Die Denkmodelle der Bioresonanzmethode werden durch die neusten Ergebnisse der Bio- und Quantumphysik untermauert, werden aber von der aktuellen Lehre der Orthodoxen Mediziner noch nicht erkannt. Die oft verborgenen Krankheitsursachen lassen sich mit einem Bio-Sonanzgerät in vielen FÃ?llen finden.

Das Verfahren der Bioresonanz ist eine schonende, energische Behandlung ohne Medikation. Heutzutage lebt man in einer Zeit, in der viele technologische Vorrichtungen, unvorstellbar schnelles Transport- und Kommunikationsmedium, eine nicht zu bewältigende Zahl von Chemikalien und viele Fertigprodukte unser tägliches Brot leichter machen. Die Menschen von heute sind vielen Stressfaktoren ausgesetzt: Chemikalien in unseren Nahrungs- und Trinkwasserressourcen, Umweltgiften, Strahlenbelastung, zahllose Chemikalien, Verwendung von Arzneimitteln in der Tierzucht, etc.

Bei vielen Patientinnen und Patienten sind diese Spannungen und Dehnungen die Ursache für den Überlauf. Interessanterweise haben Patientinnen und Patientinnen mit dem selben klinischen Bild in der Regel verschiedene Anlässe. Mit den konventionellen, konventionellen medizinischen Verfahren ist es oft nicht möglich, diese verschiedenen und einzelnen Gründe zu ermitteln. Schwerer, starker oder lang anhaltender Stress kann die körpereigenen Heilkräfte übersteigen.

Im Grunde kann man mit Recht behaupten, dass der Organismus über große selbstheilende Kräfte verfügen. Das phänomenale Regulierungssystem des Körpers hilft, auch außerordentliche Einflussfaktoren auf den Organismus immer wieder auszugleichen. Ist der Organismus jedoch über einen langen Zeitabschnitt zu vielen oder zu hohen Lasten ausgesetzt, kann dies die Selbstregulationsfähigkeit des Organismus und seine selbstheilenden Kräfte beeinträchtigen oder sogar vereiteln.

Jeder Stoff, jede Zell, jeder Teil des Körpers, aber auch Vitamine, Keime, Bakterien, Blütenstaub usw. senden Energien aus und haben damit eine sehr spezifische, charakteristische Welle oder Häufigkeit mit einer sehr eigentümlichen Eigenschaft. Dies wird auch als Häufigkeitsmuster oder Frequenzraster bezeichne. Nur weil die Verständigung und damit der Wissensaustausch zwischen den einzelnen Körperzellen erfolgt, kann der Organismus funktionsfähig und regulierend sein.

Im gesunderen Organismus verläuft dieser Austausch von Informationen ungestört. Solche Stoffe können mit dem Bio-Resonanzgerät über ihr Häufigkeitsmuster erkannt und ihre Auswirkung auf den Patientenkörper bestimmt werden. In vielen FÃ?llen ist es möglich herauszufinden, welche StÃ?mme zu Gesundheitsproblemen beim Menschen fÃ?hren können (z.B. Bakterium, Virus, Electrosmog, Zahnmaterial, Allergieaussetzer, etc.).

Im Rahmen der Biosonanztherapie werden über eine Einkopplung aus dem Patientenkörper oder aus Schadstoffen über eine Eingabeelektrode Frequenzdiagramme entnommen und über Leitungen in das Biosonanzgerät eingespeist. Abhängig von den Symptomen und dem Behandlungsprogramm werden diese Häufigkeitsmuster in Therapiefrequenzmuster umgewandelt und über die Ausgabeelektrode auf den Probanden aufgebracht. Schadstoffe können frei werden und ausscheiden.

So kann die Verbindung zwischen den einzelnen Körperzellen wieder ungestört ablaufen und das den Organismus strapazierende Frequenzdiagramm kann entfernt werden. Diagnose: Mit einem besonderen, schmerzfreien Untersuchungsverfahren stellt der Behandler fest, ob es Intoleranzen gibt, ob eine Last durch Krankheitserreger wie z. B. Krankheitserreger besteht, ob gewisse Organe abgeschwächt sind oder ob sich Toxine negativ auf den Organismus auswirken usw. Der Behandler prüft dann in einem besonderen, schmerzfreien Untersuchungsverfahren, ob es sich um eine Immunschwäche handelt.

Dadurch können in vielen FÃ?llen die oft verborgenen Reklamationsursachen rasch identifiziert werden. In den meisten FÃ?llen wird ein individuelles Behandlungskonzept erarbeitet und mögliche BegleitmaÃ?nahmen diskutiert. Während der Behandlung mit dem Bio-Resonanzgerät werden die Ultraschallelektroden angebracht und der Betroffene kann sich entspannen oder entspannen.

Sie wird als wohltuend und vollkommen schmerzlos wahrgenommen. Zielsetzung der Behandlung ist es, die pathogenen Faktoren zu verringern oder zu eliminieren und damit die körpereigenen Regulations- und Heilungskräfte zu regenerieren und zu verstärken. Die durch die Behandlung freigesetzten Stoffe können nur durch Mineralwasser aus dem Organismus entfernt werden und sind daher das optimale Mittel zur Deaktivierung.

Es ist ratsam, vor und nach der Behandlung für mind. sechs Std. auf alkoholische Getränke und Kaffeepulver zu verzichten! Ermüdung nach der Behandlung, ein Gefühl von Wärme, Kälte oder leichtem Schweißausbrüchen sind eine Reaktion auf die Behandlung und lassen in der Regel für kurze Zeit wieder nach.

In den speziellen Therapiegebieten gilt die Biosonanztherapie als erprobtes Therapieverfahren. Dagegen ist die Bioresonanzmethode in der konventionellen Medizin nicht wissenschaftlich erforscht und wird daher noch nicht erkannt. Wichtigste Anwendungsgebiete der Bioresonanzmethode sind:

Mehr zum Thema