Bioresonanztest Erfahrungen

Erfahrungen mit Bioresonanztests

Consument.at Ärzte-Test: Bioresonanztherapie Jetzt habe ich gleichberechtigten Zugang zu allen, die Erfahrung mit der Bioresonanzprüfung auf Allergien haben. Inwiefern ist ein Bioresonanztest so verlässlich, wie Erfahrung erwünscht, wie gesund.

Jetzt habe ich gleichen Zugang zu all denen, die Erfahrung mit Bioresonanztests auf Allergien haben. Da mein Spürhund seit einem Jahr immer so sehr auf seinen Lippen herumjuckt (manchmal mehr, manchmal weniger) und jetzt anfängt, seine Pranken zu beissen und die Augen zu zittern, habe ich vor 10 Tagen einen Bioresonanztest durchführen müssen.

Wir haben eine lange Stoffliste *, auf die er gut reagierte, wir bleiben im Grunde genommen bei Fischen (alles außer Krabben), Gänsen, Enten, Schweinen, Pferden, Kängurus und einigen exotischeren Dingen wie Pfau, Krokodil, Antilope usw.... Beim Rind hatte ich das schon vorher geglaubt, und ich bin nicht überrascht, aber jetzt soll es auch gegen Huhn, Truthahn, Strauß, Lammfleisch, Hase, Rentier u. dgl. gereizt sein.

Dann gab es einen weiteren Telefonanruf, in dem die Ehefrau sagte, dass nach einem viertel Jahr konsequenter Auslassung aller Schadstoffe * die Allergieauslöser ausgeschaltet seien und man die anderen Substanzen noch einmal ausprobieren könne, wenn sich der Organismus regeneriert habe. Im Moment kriegt er das Lammfleisch am Morgen und Abend, er sollte es nicht mehr kriegen und im Moment kratzt er kaum noch.

Irgendjemand hier hat Erfahrung mit Bioresonanztests????? Wäre jemand, der Erfahrung hat, es getan, dann würde ich den Prüfung unbedingt vertrauen. Jetzt kriegt dein Vierbeiner Lammfleisch und kratzt kaum noch. Er kann eine leichte allergische Reaktion auf Lammfleisch haben, da es viele verschiedene Stufen gibt.

Mit den laut Untersuchung in Ordnung befindlichen Eiweißquellen gibt es genügend Chancen, einen guten Hundefutter zu bekommen. Sehr geehrte Petra, vielen Dank für Ihre persönlichen Erfahrungen, die mir bereits ein wenig weiterhelfen, und ich bemühe mich auch nur, mich ein wenig zu erholen. Wir werden es so machen, wie Sie es formuliert haben, der Empfehlungen befolgen und darauf warten, dass er nach dem Quartal mehr toleriert.

Doch da er nur 20 g Trockennahrung in Gestalt von Leckereien pro Tag und ein paar Krumen am Morgen bekam, ist es fast genauso ungestüm. Man lässt sie weg und schneidet die Hundespaghetti in kleine Stückchen, er kann Schweine ertragen. Möglicherweise wird sich sein Leichnam im Quartal erholen, das will ich jetzt nur hoffen.

Weil Ihr Tier nahezu nur Rindfleisch mit hoher AB-Belastung und andere chemische Cocktails an üblichen Eiweißquellen toleriert, würde ich Bio-Produkte ausprobieren. Wissen Sie nicht, dass die wichtigsten Vakzine alle für 3 Jahre genehmigt sind (und viel effektiver sind)? Die Immunabwehr wird durch Impfungen, 2 x AB und die Giardia-Behandlung verwirrt und die gute Darmbakterienflora vernichtet, so dass sich, wenn die Darmbakterien nicht mit den bedeutenden "guten" Keimen zur gleichen Zeit rekonstruiert wurden, mehr krankheitserregende Keime absetzen konnten.

Es empfiehlt sich, in Kooperation mit einem starken THP die eventuell noch bestehenden schädlichen Wirkungen der Schutzimpfung (z.B. Schwermetalle) zu beseitigen und die Darmflora mit entsprechenden Maßnahmen wieder aufzubauen. Wie Petra bereits gesagt hat, würde ich den Vierbeiner einem erfahrenen Tierheiler vorführen. Zudem sollten Sie Ihren Vierbeiner nicht jedes Jahr durch einen Impfschutz ersetzen müssen.

Übrigens, ich bin meine Pollenallergie vor langer Zeit durch die Biosondentherapie beseitigt worden. So zuallererst einen schönen Tag und vielen Dank für die Anhaltspunkte. Kartoffeln, Hülsenfrüchte und nahezu alles Grün. Ebenso nicht auf Schweinen, sondern auf allen Wurstwaren aus Wurst. Ebenso nicht auf Schweinen, sondern auf allen Wurstwaren aus Wurst.

Mehr zum Thema