Bioresonanztherapie Gefährlich

Biosondentherapie Gefährlich

Es ist gefährlich zu behaupten, dass die Behandlung mit Bioresonanz helfen kann, Medikamente zu sparen: "Bioresonanztherapie" ist als irreführende Methode zu betrachten. Bioresonanz - ist es gefährlich? Im Groben arbeitet die Bio-Resonanz doch so, dass man den "kranken" Oszillationen, die man beseitigen will, die "gesunden" Oszillationen gibt, so dass die "Kranken" sozusagen aufgehoben sind. - An anderer Stelle hier im Diskussionsforum war das Themengebiet Bio-Sonanz schon mal drauf - da steckt mehr dahinter. Man kann diese "gesunden" Oszillationen natürlich auch auf einer Trägersubstanz hochschwenken, z.

B. Kaffee, aber im Grundsatz auch mit Wasser oder Himmelsbeere.

Dementsprechend sollten die nun mit dieser Oszillation programmierten Tröpfchen auch gegen die "kranken" Oszillationen/Frequenzen im Körper wirken. Das stört mich daran, denn ich glaube nicht gerne, dass nicht nur die gewünschten Oszillationen übertragen werden, sondern auch andere, z.B. die des Tester, die des Gebietes, die der Gegend, die der E-Smogs, die ein solches auch hat.

Möglicherweise könnte das Gerät auch eigene Oszillationen mit sich bringen, die ich überhaupt nicht mochte. - Man kann sagen, dass ich zweifelhaft bin; - aber auch, weil mir Fioresonanz und Mora (das war die Vorläufer der Bioresonanz) nichts Positive brachten, ganz im Gegensatz dazu. Jedenfalls würde Ich trinke viel frisches Trinkwasser, wenn man viel in die Wildnis gehen kann, bewegt man sich, hört vielleicht etwas ( "Mozart, Händel, Haydn") und schickt einen Auftrag an das Kosmos, dass man in seinen alten Zustand zurückwünschst zurückkehren möchte (aber auch daÃ, dass man Veränderungen positiv halten möchte).

Auch würde Und nicht zu vergessen: würde Ich bin die Firma löchern, was es dann aber auch bedeutet, da sind Sie, wie es jetzt geht.

Hüte dich vor Schwindler! "Die " Bioresonanz-Therapie " Nachrichten Top-News

Die Ärztin und Mitbegründerin der Frankfurt School of Scientology, Franz Morell, und sein Schwäger, der Elektroingenieur Erich Rasche, entwickelten 1977 das "Bioresonanzgerät", das diagnostizierbar und behandelbar sein soll. Mit der Zeit wurde der Begriff - vermeintlich wegen der Geräteweiterentwicklung - mehrfach in: Biokommunikationstherapie, Bikom, Bioresonanztherapie (BRT), Multikom- und Mulhresonanztherapie umgeändert.

Die Konzeption des Eingriffs ist ebenso glaubwürdig wie absurd: Es wird gesagt, dass das Instrument "pathologische Schwingungen" des Organismus aufnimmt, in "harmonisierte, gesunde Schwingungen" umwandelt und in den Organismus zurückführt. Einige Vorrichtungen wollen auch "biologische Schwingungen" zur Behandlung verwenden, die sie aus der Umgebung aufnehmen: Vibrationen von Farbstoffen, Spurengasen, Edelsteinen, Metall und allem anderen, was kriecht und fliegt.

Das elektromagnetische Signal ist ein Begleitphänomen der biologischen Vorgänge, ist aber nicht für die Lebensprozesse im Körper aufkommen. Der " Bio-Sonanz-Apparat " ist - wie an der Uni Innsbruck etabliert - nichts anderes als ein Fourier-Frequenzanalysator, der keine Körpervibrationen, sondern elektronische Geräusche nachbildet. Der elektrische Fluss wird immer wieder mit magnetischen Oszillationen vermischt und gibt an, dass Elektron ein Erinnerungsvermögen hat.

Der Verdacht auf "geopathische Strahlen", die mit dem Instrument verbannt werden sollen, ist eine mittelalterliche und bis heute unerprobte Eingebung. Überwachte Untersuchungen haben gezeigt, dass das Produkt für die Diagnose von allergischen Krankheiten nicht geeignet ist. Ernsthafte Forscher klassifizieren "Bioresonanz" als eine suggestive Methode. Der Antrag kann unbedenklich sein, aber Patienten, die sich auf seine Wirksamkeit stützen, können eine erforderliche Therapie verpassen.

Es ist gefährlich zu behaupten, dass eine "Behandlung" mit "Bioresonanz" dazu beitragen kann, Arzneimittel zu sparen! "Die Therapie der Bio-Sonanz muss als irreführend angesehen werden. "Â "Â "Ãrzte, die Bio-Sonanz einsetzen, sollten sich dessen bewuÃt sein, dass sie eine globale Finanzaffaire unterstÃ?tzenÂ", sagt die Education Information Action (Anonymus 1999). Neueste Informationen, Überschriften, Nachrichten und Neuigkeiten aus aller Herren Länder, Dieser Eintrag wurde am Dienstag, 21. Januar 2018 um 00:01 Uhr veröffentlicht und ist unter "NEWS TOP-AKTUELL" abgelegt, Sehr interessant!

Sie können die Antworten auf diesen Newsletter über den RSS Stand Version 1.0 verfolgen.

Mehr zum Thema