Bioresonanzverfahren

verfahren zur bioresonanz

Methoden der Bioresonanz - (am Beispiel des QXCI/SCIO-Systems). verfahren zur bioresonanz Basis des Bio-Resonanz-Verfahrens ist es, die elektromagnetischen Oszillationen über eine Elektrode auf der Hautoberfläche zu erfassen, krankhafte Häufigkeiten zu bestimmen und diese mit definiertem Störfeld zu beeinflußen und zu beheben. Das QXCI / SCIO (for Quanten-Xerroid Consciousness Interface) ist zum Beispiel ein neuentwickeltes Produkt, das sowohl diagnostizierend als auch therapiebegleitend mit Unterstützung der Bio-Resonanzmessung funktioniert.

Letzterer und seinem Forscherteam ist es gelungen, ein Biosondensystem zu entwerfen, das einem ständigen Weiterbildungsprozess unterliegt und nach dem Stand der Wissenschaft zur Zeit verfügbar ist. Heutige Lebensumstände haben sich so gewandelt, dass wir dauerhaft extremer Belastung standhalten, die von unserem Körper maximale Leistung verlangt. Durch das QXCI / SCIO - System ist eine gesamtheitliche gesundheitliche Analyse des Menschen in kurzer Zeit möglich, was unter Normalbedingungen viel mehr Zeit in Anspruch nimmt.

So enthält das QXCI/SCIO-System einzelne komplette Programme für alle Bereiche des Menschen. Darüber hinaus bietet das QXCI/SCIO-System Anti-Aging, Beauty, Anti-Stress und Sport-Programme, die zur Verbesserung des Menschen beitragen. Mit Hilfe von an den Handgelenken und Knöcheln sowie am Kopf angelegten Messketten können über 8000 Messungen innerhalb kurzer Zeit nichtinvasiv und völlig schmerzlos vorgenommen werden.

Die Vorgehensweise funktioniert mit Unterstützung von Evoziertem Potential, d.h. es werden über die Elektrode elektro-magnetische Störfelder einer bestimmten Häufigkeit und Stärke in den Körper eingeleitet. Dabei wird die Eigenfrequenz des Körpers erfasst und mit den verfügbaren Referenzwerten abgeglichen. Daher mißt das Bioresonanzverfahren den tatsächlichen Messwert eines Steuerungssystems, gleicht diesen mit dem gewünschten Schaltpunkt ab und beeinflußt anschließend das Aktuator, um den vom Körper gewünschten Schaltpunkt zu erzielen.

verfahren zur bioresonanz

Eine Methode der Bio-Sonanz ist die Suche und Verwaltung von Häufigkeiten und Frequenz-Spektren mit dem Zweck, die Selbstregulierung bei Mensch oder Tier wieder in Gangzusetzen. Das ist die Praxis: Schon 1976 hat unser Firmengründer Paul Schmidt die Prinzipien der nach ihm genannten Biosondentherapie formuliert. Daraus entstand nicht nur die Entwicklung von Bioresonanzgeräten, sondern auch viele andere Geräte, bei denen Paul Schmidts Bio-Sonanzgeräte und Bio-Sonanz die Forschungsplattform darstellten.

Hinweis: Ein Standardarbeit von Dietmar Heimes zur Bio-Sonanz nach Paul Schmidt liegt auf mehr als 500 Blatt vor, in dem auch auf alternative Medizin näher eingegangen wird. Der Band über die Bio-Sonanz nach Paul Schmidt ist unter anderem beim Sparbuchverlag oder Amazon zu haben.

Mehr zum Thema