Biosun Hopi Ohrkerzen

Bio-Sonne Hopi Ohrkerzen

Die Ohrkerzen sind als reines Naturprodukt aus Neturgewebe und Bienenwachs zusätzlich mit ätherischen Ölen angereichert. Hopi-Ohrkerzen werden nach einem alten indischen Rezept hergestellt. Bezeichnung der Wirkungsweise: Die reine Physiotherapiewirkung ergibt sich aus dem geringen negativen Druck und einer Schwingung beim Brennen und führt zu einer samtigen Trommelfellmassage. Er wird auf den Zugang des externen Gehörgangs gelegt und in seitlicher Position des Kopfes verbrannt. Gebrauchsdauer: Bis die Leuchte zur Sicherheitskennzeichnung abbrennt.

Praxisprüfung: Vor Therapiebeginn müssen der äußere Gehörgang und das Trommelfell mit einem Otoskop untersucht werden.

Das nicht brennende Ende wird vertikal auf den Eintritt des Außenohrkanals gelegt. Sie ist richtig platziert, wenn man das Knacken und Zischen der Feuer hört. Während der ganzen Behandlungsdauer muss die Ohrenkerze von einem Assistenten festgehalten und aufrechterhalten werden. Weil die Leuchte nicht allein erlischt, wird der restliche Teil des Kerzenständers mit einem Glas Wasser geglättet.

Löschen Sie die Leuchte nach der Anwendung gut. Kontraindikationen: Perforation des Trommelfells, implantierte Paukenröhre, Otitis medial, Otitis extern, Cerb Obteran, Hautkrankheiten im Außengehörbereich, Seelen. Lieferumfang: 10 Stücke handgemachte Ohrkerzen.

Ohrenkerzen und Ohrenkerzenbehandlung - von HOPI und Herkunft der Ohrenkerze

Vor allem die HOPI-Ohrkerzen werden den Hopi-Indianern zuerkannt. Seit etwa 1900 werden die Ohrkerzen von Urbewohnern Nord- und Mittelamerikas und auch von Naturvölkern im asiatischen Raum als Heilmittel verwendet. Die Ohrkerzen sind als rein natürliches Produkt aus Netzgewebe und Wachs auch mit ätherischen Ölen veredelt. Die Ohrkerzen haben eine Größe zwischen 18 und 28 cm.

Beim Einsatz von Ohrkerzen legt sich die betroffene Personen auf die eigene Achse, so dass die Ohrenkerze vertikal in ein einzelnes Gehör eingeführt werden kann. Abhängig von der Dauer des Verbrennungsprozesses ist der Verbrennungsvorgang kurz oder lang (ca. 10 bis 15 Minuten). Beim Ohrkerzenbrenner erzeugt der Verbrennungsvorgang am untersten Ende der Ohrkerze einen leichten negativen Druck, da die erhitzte Raumluft durch einen geringen Kamineffekt ansteigt.

Der Druckausgleich findet bei der Hopi-Ohrkerze im mittleren Ohr und in den Nasennebenhöhlen statt, die mit guten Auswirkungen auf die behandelte Person stimuliert werden sollten. Sie können die Behandlung der Ohrkerzen als Videofilm mitverfolgen.

Mehr zum Thema