Blutegel Abnehmen

Egelabnahme

Schlammig, schwarz, wurmartig: Wer auf seinen Reisen von einem Blutegel verfolgt wird, bricht zuerst in Panik aus. Intuitiv suchen verletzte oder kranke Tiere Teiche auf und lassen Blutegel "aus ihnen Blut schöpfen". Egel (Hirudis medicinalis) werden seit Jahrhunderten zur Therapie eingesetzt.

  • Buckelwalzen

Egel ( "Hirudis medicinalis") werden seit Jahrzehnten zur Behandlung eingesetzt. Durch die im Blutegelspeichel enthaltene Substanz, insbesondere Pirudin, wird die Blutgerinnung gehemmt, es werden antithrombotische Mittel eingesetzt und Gefäßkrämpfe gelindert. Viele andere Wirkstoffe stehen im Verdacht, deren Identifizierung noch nicht abgeschlossen ist, die aber von grossem medizinischem Nutzen sind. Wegen der hervorragenden Gerinnungshemmer- und Entzündungshemmerwirkung verwenden wir Blutegel vorzugsweise bei Gelenk- und Fadenentzündungen, großen Blutergüssen, wundheilenden Erkrankungen usw....

Erst nach einer detaillierten Beurteilung und Gewichtung aller medikamentösen Einsatzmöglichkeiten kann festgestellt werden, ob diese Art der Therapie im Einzelnen in Betracht gezogen werden kann. Dabei ist neben der Saugphase - hier werden die für uns wesentlichen Stoffe in den Menschen eingeführt - die Nachblutungsphase nach dem Absinken des Blutegels von ausschlaggebender Wichtigkeit.

Nachblutungen können bis zu einigen Tagen andauern - und sind wünschenswert! Dabei wird die Haut gereinigt, Entzündungsstoffe mit Fibrin werden ausgespült. Blutegel, die für medizinische Zwecke verwendet werden, werden auf besonderen Blutegelzuchtanlagen aufgezogen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Blutegel noch nie zuvor auf den Pflegebedürftigen angewendet wurden. Sobald Blutegel gestochen sind, dürfen sie nie wieder abgezogen werden, da die Bisswerkzeuge in der Bißwunde bleiben und eine Entzündung verursachen können.

Darüber hinaus gerät der Blutegel beim Abnehmen in Panik und entleert den Darinhalt in die Schamlippen, was ebenfalls zu Entzündungen fÃ?hren kann. Deshalb sollten die Blutegel so lange lutschen, bis sie vollständig gelutscht sind und von selbst ausfallen. Das kann zwischen 20 - 60 min betragen, während das Achterliek seine Grösse multipliziert.

Entscheidend für den Therapieerfolg ist der richtige Gebrauch des Blutegels sowie die Vorbereitung und Weiterverfolgung der Bisslage. Auf dem Gebiet der Egeltherapie konnten wir exzellente und immer wieder erstaunliche Ergebnisse vorweisen! Auch wenn es sich um eine uralte und teilweise kriegerische Behandlung mit hohem Zeitaufwand für die Patienten und Patientinnen in der Praxis handele, spricht der teilweise überwältigende Effekt für sich.

Dies hat sich mindestens einen richtigen und verantwortungsbewussten Umgangsformen vor und nach der "Nutzung" verschafft. Bei weiteren Fragestellungen zu den Einsatzmöglichkeiten einer solchen Behandlung kontaktieren Sie uns bitte!

Mehr zum Thema