Blutegel bei Tennisarm

Egel im Tennisarm

Für den Tennisarm kann die Behandlung mit Blutegeln eine wichtige Ergänzung zur konventionellen konservativen Therapie sein. Die Tennis-/Golfarme sind keine Seltenheit. Vergleichbare Ergebnisse wurden auch bei Patienten mit Tennisarm erzielt.

Blutegeltherapie für Tennisarm (Epikondylitis)

Ungefähr 4-5% aller Menschen erleiden - jedenfalls vorübergehend - einmal im Leben eine Erkrankung. Auch Tennisarm oder Tennisarm oder Tennisarm oder Tennisarm genannt. Für den Tennisarm kann die Blutegelbehandlung eine wesentliche Unterstützung der konventionellen kontradiktorischen Bewegungstherapie sein. Welche Maßnahmen gibt es, wenn man Tennisarm mit Blutegel behandelt? Für viele Menschen sind Tennisarm-Schmerzen eine chronische Erscheinung.

Die Beschwerden beschränken sich nicht nur auf die Befestigungspunkte der Spannglieder am Außenbogen. Der Blutegel wird entsprechend dem wahrgenommenen Schmerzzustand angewendet. Und wo sind die Blutegel an den Ellbogen platziert? Der Übersichtlichkeit halber stellen die beiden Abbildungen das Verfahren mit je einem Blutegel dar. Im ersten Bild ist der Blutegel exakt auf dem Epicondylus am Krümmung.

In der Regel werden mehrere Blutegel auf den Tennisarm aufgebracht. Wieviele Blutegel werden zur Therapie des Tennisarms eingenommen? Meistens 3 - 4 Blutegel. Insbesondere bei einem langen und anhaltenden Tennisarm kann die Blutegel-Therapie nach 1 - 2 Schwangerschaftswochen erneut durchgeführt werden. Je länger das klinische Bild ist, umso weniger Blutegel gibt es und umso öfter wird die Applikation durchgeführt.

Welche Erwartungen gibt es, nachdem die Blutegel gesetzt sind? Viele Menschen bezeichnen den Stich des Blutsaugers als gut zu ertragen. Der Blutegel lutscher am Ellbogen ist zu Beginn auch leicht angeschwollen, aber gut zu ertragen. Die Blutegel setzen beim Lutschen eine ganze Serie von hochwirksamen natürlichen Heilmitteln in das erkrankte Hautgewebe am Ellbogen frei!

Die Blutegel sind nach ca. 20 - 60 min voll und lösen sich in der Regel von selbst auf. Von den Bissbereichen kommt es zu einer längeren Feinblutung, die oft bis zu 12 Std. dauert! Eine solche Feinnachblutung ist wünschenswert und Teil der Behandlung! Das Ellenbogenstück ist mit einem dichten, lose angelegten Pflaster versehen, nachdem die erste etwas stärkere Blutentnahme nachgelassen hat.

Beim ersten Verbandswechsel sieht man in der Regel auch kleine blaue Flecken (Hämatome) im Umfeld der Bisstellen. Nach ein paar Tagen verkrusten die Bissflecken der Blutegel. In der Regel fällt die Kruste nach etwa einer Weile von selbst ab. Mit welchen therapeutischen Ergebnissen kann man bei der Therapie des Tennisarms mit Blutegel rechnen? Die " Blauegeltherapie " von Michaelsen und Roth sagt über Epikondylitis aus: ".......

Oftmals erreicht eine Blutegeltherapie eine klare und dauerhafte Verbesserung der Symptome innerhalb weniger Tage....". Basiert die Effektivität der Blutegel-Behandlung am Tennisarm nicht nur auf einem Placeboeffekt? Eine Behandlung der Epikondylitis mit Egeln ist nicht mit der Verabreichung von Placebo-Medikamenten zu vergleichen. Die Behandlung von Blutegel ist nicht nur bei Gelenk-, Muskel- und Sehnenerkrankungen seit Tausenden von Jahren erprobt, die heutige Forschung hat auch Substanzen im Speicher von Blutegel entdeckt, die für ihre Wirkung z. B. bei Tennisellenbogen ausschlaggebend sind.

Ab wann sollte die Epikondylitis (Tennisarm) mit Blutegel behandelt werden? Meiner Ansicht nach sollte die Blutegelbehandlung am Tennisarm vor einer OP und vielleicht auch vor der Kortisoninjektion stattfinden. Darf der Tennisarm nach der Kortisoninjektion am Ellbogen behandelt werden? Meiner Ansicht nach sollte man spätestens 6 Woche nach der Kortisoninjektion abwarten, bis ein Blutegel auf den Ellbogen aufgebracht wird.

Kann man den Tennisarm auch nach einer erfolglosen Ellbogenoperation mit Blutegel behandeln? Nicht jede Bedienung des "Tennisarmes" eliminiert die Unannehmlichkeiten. Ein Wiederauftreten der Epikondylitis wird mit Blutegel nach den selben Prinzipien wie die nicht operativ bedingte Epikondylitis aufbereitet. Zwischen der OP und der Blutegeltherapie sollten auch hier gut 6 Schwangerschaftswochen sein!

Die Blutegel sollten in diesem Falle auf die mit Ringen gekennzeichneten Bereiche aufgetragen werden.

Mehr zum Thema