Blutegel Köln

Blauburg Köln

Egel sind ein alter Begleiter der Medizin. Die medizinischen Blutegel werden bei verschiedenen lokalen Krankheiten eingesetzt. Bewährte Heilungsmethode Die medizinischen Blutegel werden bei diversen Lokalkrankheiten verwendet. Es werden nur speziell gezuechtete Exemplare mit Ursprungsnachweis verwendet. Das Beißen des Blutegels ist kaum merklich.

Während des Saugens geben die Versuchstiere ein gerinnungshemmendes Sekretmittel ab, das die Blutzirkulation des umgebenden Stoffwechsels nachhaltig fördert und zugleich die eigene Abwehrkräfte des Körpers anregt. Die schmerzhafte Stelle wird zunehmend mit Luftsauerstoff angereichert und die Regenerierung wird stimuliert.

Die Blutegelbehandlung ist bei Erkrankungen des Gefäßsystems wie Thrombosen, Varizen, Besenreisern, Hämmorrhoiden, Gefäßverkalkungen, Tinitus, hohem Blutdruck, Hämatomen (Prellungen), Ödemen von Vorteil. Es können auch Erkrankungen im Bereich des Bewegungsapparates wirksam therapiert werden, z.B. Muskelfasereinrisse, Fadenentzündungen, Zerrungen und Quetschungen, aber auch Arthrosen, Arthritis, Anschwellungen und Quetschungen bei Beinfrakturen, Rückenbeschwerden und rheumatische Erkrankungen.

Last but not least wird die Hautheilung bei Eitergeschwüren, Furunkel, Magengeschwüren und Hauttransplantaten gefördert.

Leech-Therapie - Heilpraktikerpraxis Köln

Leech - der Begriff "Leech" stammt vom Griechisch "echis", was kleine Schlangen ausmacht. Lediglich die ärztlichen Blutegel ("Hirudin medicinalis") werden zu Therapiezwecken verwendet. In Zuchtbetrieben werden sie speziell für den medizinisch-technischen Einsatz aufgezogen. Wie sieht es in der Egeltherapie aus? Seit über 2000 Jahren weiß die Naturmedizin, wie man Blutegel behandelt.

Die Patientin hat einen Blutverlust von ca. 300 ml, was wie ein kleiner Blutverlust ist. Diese galt lange Zeit als der bedeutendste Bestandteil der Egeltherapie. Inzwischen ist bekannt, dass der Blutegelspeichel einmalige biologische Wirkstoffe enthält, die verschiedene Heilwirkungen im ganzen Körper haben. So funktioniert die Blutegelbehandlung? Mit der Entwicklung ihrer gefäßmotorischen, antikoagulanten, immunulogischen, entgifteten und entzündungshemmenden Wirkungen beeinflusst die Blutegel-Therapie das Basissystem des Pat....

Der Blutegel wird an der betroffenen Position platziert. In diesem Bereich zieht er sich selbst ein und gibt seine Substanzen an den Körper und das Körpergewebe ab. Es ist ein freier Blutfluss erwünscht und kann bis zu 12 Stunden dauern. Zu den Begleiterscheinungen gehören milde blaue Flecken, Anschwellungen und Juckreiz. Die Blutegel setze ich nach einem detaillierten Einführungsgespräch und der Überprüfung der Koagulationswerte ein.

Hier können Sie mein Informationsformular herunterladen und ausgefüllt haben. Sollten Sie weitere Informationen benötigen, stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfuegung.

Mehr zum Thema