Blutegeltherapie bei Arthrose

Leech-Therapie bei Arthrose

Ist es möglich, Gelenkdegenerationen (Arthrosen) mit Blutegeln zu behandeln? Bewährt hat sich neben Medikamenten und Physiotherapie auch die Behandlung der Kniearthrose mit Blutegeln. Inwiefern funktioniert die Blutegeltherapie und wie nützlich ist sie wirklich bei Knieschmerzen?

Blutegeltherapie bei Arthrose (Gelenkverschleiß)

Ist es möglich, Gelenkdegenerationen (Arthrosen) mit Egeln zu therapieren? Der Umgang mit Gelenkentzündungen mit Blutegeln hat sich seit Tausenden von Jahren bestens bewiesen. In jüngster Zeit wurde die Blutegeltherapie durch die moderne Naturwissenschaft wiederentdeckt. Naturwissenschaftliche Untersuchungen - insbesondere bei Kniegelenkarthrose und Daumenarthrose - bestätigen die Erfahrungen der Naturheilkunde. Egel in der Arthrosebehandlung können oft selbst lang anhaltende Gelenkentzündungen mildern oder sogar unterdrücken.

Es ist bekannt, dass Arthrose den gemeinsamen Knorpel zerstör. Führt die Blutegeltherapie zur Wiederherstellung des Gelenkknorpels? Bei der Arthrose ist die Zerstörung des Gelenkknorpels nur ein Teilaspekt. In dem erkrankten Glied und um das Arthrosegelenk herum kommt es zu einer Entzündung und Schwellung des Weichteilgewebes, die zu Gelenkschmerzen führt. Durch diese Begleiterscheinungen und Arthrosenschwellungen kann die Blutegelbehandlung gelindert oder sogar beseitigt werden.

Wie wird die Blutegeltherapie bei Arthrose durchgeführt? Mehrere Egel werden auf und um das Arthrosegelenk herum angewendet. In der Abbildung ist die Durchführung der Blutegeltherapie am Gelenk dargestellt. An besonders schmerzhaften Bereichen des Handgelenks wurden drei Egel angewendet. Wie sieht es aus, wenn die Egel am Gelenk befestigt sind? Mit feinsten Zähnchen schneiden sich die Egel durch die Schale.

Dann fangen die Blutsauger an, Wasser zu lutschen. Die Blutsauger scheiden eine große Anzahl von hochwirksamen Heilmitteln aus, die unter die Oberfläche gehen und sich um das erkrankte schmerzhafte Glied, aber auch im Blutkreislauf ausbreiten. Einen Teil dieser heilenden Inhaltsstoffe des Egels kennt man. Es ist auch möglich, dass es die Mischung aller heilenden Stoffe im Blutsauger ist, die zu der oft dramatischen Schmerzlinderung im von Osteoarthritis betroffenen Gelenke führt.

Seit wann lutschen Egel an einem von Arthrose betroffenen Glied? Mit den meisten Blutegelbehandlungen sinken diese innerhalb einer knappen Zeit ab. Abb. 2 stellt die Therapie mit Egel auf dem Bein bei schwerer Kniearthrose dar. Das Oberliek ist bereits heruntergefallen. Der Umgang mit Egel sollte immer ohne Eile und ohne Zeitdruck erfolgen.

Der Mensch weiss, wie man es richtig macht und wie man den kleinen Heilpraktiker (Blutegel) benutzt. Wie geht es mit dem "abgenutzten" Joint weiter, nachdem die Egel heruntergefallen sind? Etwa 15 - 30 min bis die kleinen Tropfen aus den Bissstellen der Lees..... Heilsame Stoffe von Blutegeln haben eine entzündungshemmende und abschwellende Wirkung um das Glas.

Im Blutegelsekret ariat wurden unter anderem die Substanzen Eline und Bdellin gefunden, die gegen Schwellung und Entzündung vorgehen. Das Bild stellt eine der Bissstellen des Egels in Nahaufnahme am ersten Tag nach der Therapie dar. Man beachte das kleine Blutgerinnsel, das die Verletzung verschließt, und die Entstauung des Kniegelenks an der Bissstätte des Achterlieks.

In den ersten Tagen nach der Blutegeltherapie sollte das bearbeitete Glied nicht belastet werden! Reicht eine einzelne Blutegelbehandlung für Osteoarthritis aus? In der Mehrzahl der Arthrosepatienten verbessern sich die Symptome nach der ersten Blutegelbehandlung deutlich. Nur 15% der mit Leech therapierten Menschen hatten nach der ersten Therapie in einer naturwissenschaftlichen Untersuchung zur Therapie von Arthrose des Knies keine beruhigende Wirkung.

Bei ungenügender Symptomlinderung kann die Blutegelbehandlung innerhalb von wenigen Tagen wiederholt werden. Teilweise kommt es erst nach der zweiten Kur mit Leech zur angestrebten Verbesserung. Ist es auch möglich, dass die Blutegeltherapie die Symptome nicht verbessert? Als sehr effektiv hat sich die Blutegelbehandlung, insbesondere bei Arthrose, erwiesen, ist aber auch kein "Wundermittel".

Seit wann wirkt die Blutegeltherapie bei Arthrose? Bei einer Knieuntersuchung hatte jeder zweite Pflegebedürftige nach der Blutegelbehandlung einen positiven Effekt, der mehr als 6-12 Monaten dauerte. Hier muss man berücksichtigen, dass in dieser Zeit das erkrankte Glied oft besser mobil und auch belastbar ist.

Mittelbar - wenn die Wirksamkeit der Blutegeltherapie abnimmt - kann die Therapie auf die gleiche Art und Weise fortgesetzt werden. Die Blutegelbehandlung ist auch bei fortgeschrittener Arthrose weiterhin effektiv. So kann eine künstliche Gelenkoperation vermieden oder wenigstens verschoben werden. Ist eine Blutegelbehandlung an allen Gelenkstellen möglich?

Ja, solange die Schale und das Weichgewebe über dem Stoß stark genug sind!

Mehr zum Thema