Blutegeltherapie bei Knieschmerzen

Leech-Therapie bei Knieschmerzen

Egelbehandlung am Knie Schmerzen Osteoarthritis. Jetzt habe ich von der Blutegeltherapie gehört. Die Würmer haben einen großen Einfluss auf die Schmerztherapie. In Prättigau, Graubünden, bin ich Ihre Blutegeltherapeutin. In der Blutegeltherapie waren fast ausschließlich Heilpraktiker und Landärzte tätig.

Kniebeschwerden - und kein Ende

Viele, viele Jahre habe ich damit zugebracht, letztendlich ohne echten und nachhaltigen Effekt, denn ich wollte ein erneuertes Gelenk so lange wie möglich aufschieben. Die Mediziner haben mich bei diesem Gedanke immer begleitet und überzeugt, schließlich wäre ich dafür im 50. Lebensjahr noch viel zu jugend. Ich konnte die Beschwerden und Begrenzungen im Sommer 2010 nicht mehr aushalten und ließ mir ein Kunstkniegelenk einbauen - hin und her altern.

Schließlich wollen wir jetzt und nicht im Alter von 75 Jahren eine hohe Lebensfreude - wer weiß, ob Sie so weit kommen und Ihr Organismus für eine große OP nicht fit wird? Doch: Aufgrund jahrelanger Fehlstellungen und Fehlbelastungen des ganzen Bewegungsapparats habe ich eine massiven Muskel- und Sehnenverkürzungen des befallenen Beines erlitten, die nun mit viel Aufwand und viel Schmerz so weit wie möglich korrigiert werden müssen.

Das neue Gelenk hätte ich aus heutiger Anschauung schon vor Jahren eingesetzt haben sollen, bevor es zu Folgebeschädigungen kam.

Klinik für Allgemeine Medizin & Naturheilverfahren

Gonarthrosen, allgemein als Gelenksverschleiß im Kniegelenk bekannt, haben ein weites Spektrum an Ursachen. Für diese Krankheit haben die naturheilkundlichen Behandlungsmethoden wie Akkupunktur, Neurotherapie, Manualtherapie, Kinesiotaping und Blutegeltherapie eine wesentliche Bedeutung. Akkupunktur bei Gonarthrose: In der Gerak (Deutsche Akupunktur-Studie)-Gonarthrose-Studie mit über 1000 Patientinnen und Probanden konnte nachgewiesen werden, dass die Akkupunktur nach den Maßstäben der Traditionellen Chinesischen Volksmedizin (TCM) nach 10-15 Therapien deutlich wirksamer ist als eine herkömmliche Schmerzmitteltherapie wie Diclofenac.

Für die Therapie der Arthrose im Allgemeinen und der gonarthrotischen Erkrankungen im Besonderen ist die Aufmerksamkeit auf die das Gelenk umgebenden Gebilde wie Gelenkkapsel, Sehnen, Bandapparate und Muskeln von zentraler Bedeutung für den Erfolg der Therapie. Der Grund für Schmerz und Muskelveränderungen in den Gelenke liegt im örtlichen Metabolismus (Muskeln, Unterhautbindegewebe und Fettgewebe). Eine häufige Beispiel für eine zeitlich aktivierte bindegewebliche Zone sind Härtungen an der Befestigung der Kniekehle bei gonarthrotischen Erkrankungen.

Blutegel-Therapie bei Gonarthrose: Eine weitere Behandlungsmethode bei gonarthrosen basiert auf der Therapie von gelenknahem Bindegewebe. Dies geschieht durch die Therapie mit Blutegel. Im Rahmen einer Untersuchung an 400 Patientinnen und Probanden mit fortschreitender gonarthrotischer Erkrankung am Uniklinikum Essen wurde eine hochwirksame und klare überlegene Blutegeltherapie gegenüber einer herkömmlichen Schmerzmitteltherapie mit Diglofenac nachgestellt.

Handtherapie bei Arthrose des Knies: Die Heilung von Muskelschmerzen durch Beobachtung einer falschen Statik mit anschließender Verkürzung der Muskelmasse ist ein wesentlicher Bestandteil der Osteoarthritisbehandlung. Untersuchungen beweisen den Vorteil einer physiotherapeutischen Begleittherapie (Evidenzstufe Ia). Neuraltherapie bei Gonarthrose: Die Unterwanderung der betroffenen Muskeln in Gelenknähe und die Injektion von intraartrikulären Gewebestoffen mit Neuraltherapeutika sind mögliche Behandlungsformen der Arthrose.

Kinesiotapeutische Therapie bei Gonarthrose: Wie bereits erwähnt, ist die Therapie der umliegenden Muskeln und des Bewegungsapparates ein wesentlicher therapeutischer Bestandteil. Die Kinesiotherapie kann zur Therapie von Fehlstatik in der Nähe der Gelenke durch Muskelverkürzungen eingesetzt werden.

Mehr zum Thema