Blutegeltherapie Krampfadern

Blutgel-Therapie Krampfadern

Krampfbeine, Blutegeltherapie, Krampfadern und Blutegel. Egel zur Therapie von Entzündungskrankheiten, Venenerkrankungen wie Krampfadern und Besenrissen, Wundheilungsstörungen, Tinnitus! Mit dem Blutegel werden verschiedene Krankheiten wie Durchblutungsstörungen (Thrombose oder Krampfadern) behandelt. Krampfadern (Krampfadern) sind dauerhaft erweiterte, sich windende Venen. Bei der Blutegeltherapie handelt es sich um eine jahrtausendealte Heilmethode.

Blutegeltherapie bei Krampfadern

Die Krampfaderkrankheit ist seit Tausenden von Jahren ein probates Anwendungsgebiet für die Blutegeltherapie. Krampfadern betreffen nicht nur Sie allein. Immer mehr Menschen stellen die Frage nach naturnahen, universellen Behandlungsmethoden für diese chronische Erkrankung. An dieser Stelle sollen die am meisten gestellte Frage zur Behandlung von Krampfadern mit Blutegel geklärt werden. Varikose ist eine Erkrankung der oberen Beinvene.

Bei Krampfadern (Varikose) sind die Oberflächenvenen im Bereich der Beine kräftig durchgebogen. Varizen sind knötchenförmig geweitete, gekrümmte Adern. Der Begriff Krampfadern kommt aus dem Alten Hochdeutschen und bedeutet Krampfen für gebogen oder mäandriert. Die Aufgabe der Adern in unserem Organismus ist es, das Sauerstoffmangel aus dem Gewebe des Organismus zurück zum Herz zu befördern, das vom Fuss abgeführte Spenderblut muss nach oben zum Herz befördert werden.

Das in den Adern befindliche Gewebe wird nicht mehr von der Herzkraft getrieben. Für die Blutverteilung in den Adern wurde die Herzkraft verzehrt. Bei einem Menschen mit enger Schale und straffem Gewebe bewirken muskuläre Bewegungen, dass die sanften Adern in ihre Fläche gedrückt werden.

Dadurch entsteht ein Blutfluss in den Adern. Es gibt Ventile in den Beinvenen, die das Blutzufluss nur in eine bestimmte Himmelsrichtung, nÃ? Im Falle gesunder Adern lässt die Venenklappe den Blutfluss nur in Herzsinnrichtung fließen. Im Falle einer venösen Insuffizienz dehnen sich die Adern jedoch aus und die Ventile in den Adern können sich nicht mehr fest zumachen.

Bei einer solchen Art und Weise strömt das Wasser nicht nur in Fahrtrichtung des Herzens, sondern ein Teil des Wassers strömt auch nach hinten in Fahrtrichtung des Fußes. Diese Adern dehnen sich dann noch weiter aus. Immer mehr werden die Adern geschwungen und mäandriert. Das Ergebnis ist das Ergebnis des Bildes einer Ihnen bekannten Variko. Was ist die Signifikanz einer solchen Durchblutung in den Oberflächenvenen?

Aufgrund des verstopften Blutflusses können sich in den Oberflächenvenen des Fußes Gerinnsel (Thrombosen) bilden. Derartige oberflächliche Beinvenenthrombosen (Blutgerinnsel) entflammen oft und sind sehr mühsam. Die Ärztin oder der Ärzt redet von einer superfiziellen venösen Thrombose oder Thrombophlebitis. Was sind die Ursachen für Erkrankungen von Krampfadern (Krampfadern)? Bei vielen Menschen mit Krampfadern kommt es zu einem Gefühl der Schwere oder Verspannung in den Schenkeln.

Im Spätstadium ist die Schale im Krampfaderbereich dicker und bräunlicher. Auch bei Krampfadern können Hautekzeme und nachtaktive Wadenkrampfanfälle auftreten. Bei besonders fortgeschrittenem Alter entwickelt sich ein sogenanntes geöffnetes Gesäß - das Ulkus cruris. Was ist der Zweck der Blutegeltherapie bei Krampfadern?

In Krampfadern reduziert die Blutegeltherapie die Schwellung und das Schweregefühl in den Beins. Oft sehr schnell. Mit der Blutegelbehandlung können auch die Beschwerden in knötchenförmig verdichteten Adern ("Varixknoten") reduziert werden. Die Blutegeltherapie wirkt auch bei Venenentzündungen sehr gut gegen die durch die Entzündung verursachten Beschwerden und Anschwellungen.

Vor allem bei vorgeschobenen Krampfadern reichert sich in der Umgebung der Krampfadern viel an. Die Blutegeltherapie funktioniert sehr gut gegen diese Flüssigkeitsansammlung (Ödem). Die Sekretion von Blutegeln, die während der Blutegeltherapie in den Organismus gelangt, verringert die Viskosität des Bluts. Das ist ein günstiger Einfluss, der weit über die reine Therapie des Krampfaderleidens weit hinaus geht.

Darf die Blutegeltherapie die unschönen oberen Venenäste entfernen? Eine Blutegeltherapie ist sehr nützlich bei der Entschlackung und Schmerzbekämpfung in der Schwerbeinigkeit. Die Blutegeltherapie ist jedoch keinesfalls in der Lage, die Venenfunktion wieder zu normieren oder gar die ästhetisch störenden Krampfadern zu eliminieren. Macht die Blutegeltherapie bei sogenannten Besenreisern Sinn?

Die kleinen, gewundenen Adern, die unter der Schale rot- oder blaugrün erscheinen, stören viele Damen in kosmetischer Hinsicht. Oft wird die Fragestellung aufgeworfen, ob diese Besamungsadern durch die Blutegeltherapie aussterben. Derjenige, der eine Blutegel-Behandlung mit Besenreisern allein zum Zweck des Auslöschens der Besenreiser vornimmt, ist in der Regelsaison enttaeuscht.

Selbst nach einer Blutegeltherapie bleiben die Besamungsadern erhalten. Erfolgt die Behandlung ausschliesslich aus ästhetischen Gesichtspunkten, kann die Betroffenheit noch sehr groß werden, zumal neben den kleinen blau verdrehten Venen (Besenreiser) auch braune Pigmentstörungen der Schale, bei den Bissen der Lees..... Trotzdem kann eine Blutegelbehandlung bei Krampfadern von Besenreisern nützlich sein - wenn das richtige Gleichgewicht gefunden wird und die Erwartungen stimmen.

Spinnenadern können die ersten Warnsignale für eine Bindegewebsschwäche und damit für Krampfadern sein. Sinnvoll ist eine frühzeitige Entstauungstherapie - zum Beispiel mit Blutegeln. Noch einmal betont: Eine Blutegeltherapie bei Besenreisern oder anderen Krampfadern aus reinen Kosmetikgründen bringt Unzufriedenheit! Was ist das praktische Verfahren zur Behandlung von Krampfadern mit Blutegeln?

Zuerst klärt ein versierter Psychotherapeut vorsichtig alle möglichen Gegenargumente zur Blutegeltherapie, wie z.B. eine erhöhte Neigung zu Blutungen oder Anämie. Die Blutegeltherapie von Krampfadern hat, wenn es keine solchen Gründe gibt, einige besondere Merkmale, die zu berücksichtigen sind: Die Egel sollten nicht an einem sehr heißen oder gar heissen Tag platziert werden - mit Ausnahmen einer stark entzündeten Ader ("Thrombophlebitis").

Bei den Blutegeln wird nie eine Krampfader mitgenommen. Der Egel ist immer genau neben einer erkennbaren oder fühlbaren Egel. Die Krampfadern sind beim Stehen am besten sichtbar, ich markiere die Spätbisse der Egel und trage die Egel dann auf den liegendem Pflegebedürftigen auf.

Bei Krampfadern wird von einigen Heilpraktikern auch empfohlen, Egel auf das Sacrum aufzubringen. Und wie lange werden die Blutsauger an ihren Bissen aushalten? Zwischen ca. 30 min und 1 Std., aber auch einmal bis zu 2 Std. verweilen die Egel an ihrer Beißstelle. Wenn man mit Egeln behandelt, sollte man sich immer darüber im Klaren sein, dass der essentielle Behandler ein Tierwesen ist, das nicht vorhersehbar ist.

Welche Aspekte sind bei der Folgebehandlung der Blutegeltherapie bei Krampfadern zu berücksichtigen? Du als Pflegebedürftiger solltest auf keinen Fall die Bissflächen verkratzen. Eine mögliche Kratzerbildung verursacht einen erhöhten Juckreiz und eine lokale Infektion um die Bisse herum. Mit wie vielen Blutegeln werden Krampfadern behandelt? Während der Bestrahlung werden in der Regelfall max. 4-6 Egel appliziert.

Ab wann kann die Therapie von Krampfadern mit Egel erneut durchgeführt werden? Die Egelbehandlung sollte erst nach 4-6 Schwangerschaftswochen durchgeführt werden. Das betrifft nicht nur die Therapie von Krampfadern. Was sind die speziellen Gefahren bei der Therapie von Krampfadererkrankungen mit Egeln? Grundsätzlich gibt es die selben Gefahren wie bei einer Blutegelbehandlungen an jedem anderen Körperteil.

Wenn der Eingriff unsachgemäß ist, kann es vorkommen, dass ein Egel eine sehr vordergründige Ader ( "Krampfader") öffnet und aus dieser Ader austritt. Darf ein so genanntes geöffnetes Glied infolge einer schweren Beinvenenthrombose mit Egel versorgt werden? Bei dem so genannten geöffneten Unterschenkel (Ulcus cruris) werden die Egel nicht im tatsächlichen Wundgebiet platziert.

Wenige Zentimeter von der Wundkante des Ulkus entfernt werden die blutegelassen. Worauf ist bei der Therapie von Krampfadern mit Blutegeln besonders zu achten? Besonders bei der Therapie von Krampfadern mit Blutegeln ist es besonders aufschlussreich, einen Psychotherapeuten zu wählen, der Erfahrung in der Egelbehandlung hat. Krampfadern sollten an heissen Tagen nicht mit Blutegeln behandelt werden.

Bei der Anwendung der Egel werden die Egel nicht auf die Krampfadern selbst, sondern neben den Krampfadern platziert. Ebenfalls beim sogenannten offenem Unterschenkel (Ulcus cruris) sind die Egel nur wenige Zentimeter von den geöffneten Ulzera abgesetzt. Durch die Blutegeltherapie können viele der lästigen Symptome im Zusammenhang mit Krampfadern, wie z. B. Entzündung, Beinschwere und Schwellung, deutlich verbessert werden.

Nach einer Egelbehandlung ist eine deutliche optische Verbesserung zu erwarten, weder im Krampfaderbereich noch im Besenreiserbereich! Bei vielen Krampfadernpatienten geht es nicht nur um diese Erkrankung. Darüber hinaus haben sie auch noch eine weitere, ebenso lästige, wie von Körperteilen extrem unangenehme zweite Krankheit: die Haemorrhoiden.

Die Behandlung von Blutungen mit Blutegeln kann ebenfalls sehr nutzvoll sein.

Mehr zum Thema