Blutegelzucht Biebertal

Leechzucht Biebertal

Damit ist die Biebertaler Blutegelzucht (BBEZ) Marktführer in Deutschland. Die Blutegelzucht Biebertaler, Biebertal, Hessen, Deutschland. In der Biebertaler Blutegelzucht GmbH werden die kleinen Blutsauger gezüchtet.

Abgeordnete des Bundestages besuchen den Blutegelhof Giebertaler.

Für Schulz-Asche ist die Firma Brebertaler von speziellem Interesse: Der Delegierte ist Pressesprecherin seiner Bundestagsfraktion für Prävention und der Gesundheitsökonomie. Aus Ãten, aber auch aus Bulgarien, führt die Blutegelzucht der Firma Belbertaler zum größten Teil aus. Darüber hinaus sind 20 Prozentpunkte der in Biebertal selbst gehandelten Produkte gezüchtet. Die Firma kooperiert intensiv mit der Firma Justiz- Liebig-Universität und der TU Mitteleuropa (THM), die sich nicht nur der Züchtung und dem Handwerk, sondern vor allem auch der Erforschung verschrieben hat, da der Blutegel unter über noch nicht viel bekannt ist.

Die seit 2008 privat geführte Firma Belbertaler Blutegelzucht (BBEZ) beschäftigt fast 40 Voll- und Teilzeitbeschäftigte. 2004 war sie die erste deutsche Blutegelzucht, die die Genehmigung als pharmazeutisches Herstellungsunternehmen erlangt hat. Mit den Tieren in Rodheim-Biebertal gezüchteten werden in ganz Deutschland Arthrosen, Rheumatismus und ähnlichen Leid behandelt.

Ausschlaggebend ist dabei die Koagulation und entzündungshemmende sowie die durchblutungsfördernde Funktion des Speichels und des Tieres, der mit einem Bisswunde in die entstandene Stelle übergeht. Etwa 70 unterschiedliche klinische Bilder werden mit Egel am Menschen behandelt: Dabei werden die Egel unmittelbar auf die Problemstelle platziert. Wo sie aufgestellt sind, stecken sie sich beiÃen selbst in die Schale, wodurch der Blutsauger die Blutzirkulation fördert und die Entzündung unterdrückt.

Kaum ist der blutige Egel gefüllt, fällt, verlässt er lediglich die Behandlungsstätte. Nach dem die Egel ihre Aufgabe erfüllt haben, dürfen, tun sie einem Menschen nicht wieder an, keine Krankheit zu übertragen. Ob er die Egel tötet oder zurücksendet nach Biebertal, damit sie dort ihr weiteres Lebensende in einem so genannten Pensionsteich verbringt, bestimmt der Behandlungsstart.

Im Anschluss an ein ausführlichen Gespräch mit dem Geschäftsführer, dem Technikdirektor Harald Galatis und der Tierärztin Nathalie Fleischer (Direktorin für F&E ) wurde die Zuchtstätte dem Gästen. aufbereitet. Der Bauernhof wurde von den Freibädern mit Wasserlilienparadies bis zur Verpackungsstation besucht, wo die Versuchstiere für für den Transport aufbereitet werden.

"â??Ich würde freut mich sehr, wenn Sie mir über die weitere Expansion ihres Unternehmens auf den neuesten Stand bringen kann. Es freut mich, in meinem Wahlbezirk ein so spannendes Unternehmen zu haben, das durch seine intensive Zusammenarbeit mit den beiden mittel-hessischen Universitäten einen bedeutenden Teil dazu beiträgt für Die mit dem Handschuh selbstverständlich einen Blutegel an der Seite zu haben.....

Mehr zum Thema