Brust Ausstreichen Video

Video Brustschwimmen

Hier erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Brustlöschung! Wie Sie geschwollene und schmerzende Brüste nach der Geburt behandeln können, erfahren Sie in diesem Video. Manuelle Entleerung der Brust Wer sein Kind nicht andocken kann, kann nicht nur durch Pumpen aus der Brust austreten. Elisabeth Kurth, Still- und Stillberaterin, erläutert in diesem Video die Struktur der Brust und der Brustdrüsen sowie die Methode und das Verfahren zur schonenden Entleerung der Brust. Klicken Sie auf die Schaltfläche weiter hinten, um den Content von YouTube neu zu laden!

Hallo, ich bin Regine - Beraterin für Still- und Laktationsberatung IBCLC, Psychotherapeutin (HeilprG) und Buchautorin. Damit Sie als Mütter sich selbst und Ihrem Kind anvertrauen, gelassen und mit Erfolg stillend Ihren eigenen Weg gehen können. Sie finden mich auch auf Google+, Pinterest, Facebook, Youtube und anderen.

Durchstreichen der Brust: So geht's am besten

Milchstauungen und Mastitiden ( "Brustentzündungen") können bei der Mutter zu starken Brustschmerzen führen. Geburtshelferinnen raten zu einer speziellen Behandlung, um dies von vornherein zu verhindern: Wenn eine Frau ihre Brüste auswischt, kann sie damit den Schmerz unterdrücken. Streichen Sie die Brust: Wieso müssen manche Mamas ihre Brüste ausradieren? In der Regel gibt es ein ausgewogenes Verhältnis: Je weniger ein Kind an der Brust lutscht, umso weniger Muttermilch wird erzeugt.

Durch das Lutschen der Brust des Babys wird ein Nervenreiz im Hirn der Frau ausgelöst. Die Mutterbrust kann in den ersten Tagen nach der Entbindung zu viel Muttermilch abgeben, da sich der Frauenkörper noch nicht an die Bedürfnisse des Babys angepasst hat. Eine weitere Ursache ist das zunehmende Lebensalter eines Babys.

Diese Veränderung der Ernährungsgewohnheiten des Säuglings kann die Brust ausbeulen. Auch mit zunehmendem Lebensalter wächst das Baby immer mehr. Die Nachfrage nach Muttermilch ist gestiegen. Die Brust wird auch in diesem Falle stimuliert, mehr zu produzieren, was die Bedürfnisse des Kleinkindes übertreffen kann. Manch eine Mutter glaubt irrtümlich, dass sie die Milchmenge selbst regeln kann, indem sie weniger trinkt.

Die Trinkgewohnheiten der Eltern haben keinerlei Einfluß auf die Milchmenge. Die Milchproduktion wird durch das Prolaktinhormon gesteuert. Weshalb ist ein Brustschlag von Bedeutung? Egal ob sie ihre Brüste streicheln oder eine Brustpumpe benutzen, sie spielen eine nachgeordnete Rolle. 2. Es ist sehr gut, dass sie ihre Brüste regelmässig leeren. In dieser Übergangszeit gibt es Verfahren, die es Müttern ermöglichen, überflüssige Muttermilch aus der Brust zu nehmen.

Diese Prozedur ist sehr bedeutsam, da sonst ein schmerzhafter Milchfluss oder eine Entzündung der Brust (Mastitis) mit Abszesstendenz drohen. Die Mutter kann mit elektrischen Brustpumpen arbeiten oder ihre Brüste streicheln. Die Frau sollte eine wählen, die ihren Präferenzen gerecht wird. Manche Gynäkologen raten ihren Patienten jedoch, ihre Brüste zu streicheln und keine Brustpumpe zu benutzen.

Brustpumpen sind eine überholte Technik, die auf die Brust einen starken Saugreiz ausübt und die Milchleistung erhöht. Das Ausrotten der Brüste verlangt nicht nur viel Zeit, sondern auch Einübung. Die überflüssige Muttermilch kann nicht bei allen Damen sofort entfernt werden. Die Mutter wischt ihre Brüste aus, um sie von der überschüssigen Muttermilch zu erlösen.

Gewöhnlich ist ein Säugling mit einer überlasteten Brust erdrückt. Die Brustwarzen und Warzenhöfe kann das Kleinkind mit dem Maul kaum greifen. Durch den Druckaufbau in der Brust kann die Muttermilch gegen das Neugeborene spritzen und es schlucken. In diesem Fall sollte eine Frau zuerst ihre Brust abwischen und erst dann das Neugeborene säugen.

Die Brust glätten - was soll ich mit der erhaltenen Vollmilch machen? Die Brust durchstreichen und dann? Und was geschieht mit der Ziegenmilch? Eine gute Idee ist es, Brustmilch zu behalten, damit sie in bestimmten Fällen wieder verwendet werden kann, z.B. wenn die Mama zu einer Feier geht und das Baby beim Papa ist. Es gibt zwei Arten, wie man die Ware lagern kann: im Kühlraum oder im Gefrierschrank.

Das Kühlaggregat sollte gereinigt und die Rohmilch bei einer Lagertemperatur unter fünf °C lagern. Frische gepumpte Vollmilch kann bis zu drei Tage im Kühlraum zwischengelagert werden. Die Mutter sollte die Mutter die Vollmilch auf die Kühlschrankrückwand auflegen. Auf keinen Fall darf die Molke mit anderen Nahrungsmitteln in Kontakt kommen. Streichen sie ihre Brüste zu unterschiedlichen Zeitpunkten, dürfen sie die erhaltene Brustmilch nicht mischen.

Falls die Mutter die Muttermilch gefrieren möchte, schlägt die National Breastfeeding Commission die folgenden Maßnahmen vor. Gefrorene und gefrorene Vollmilch kann übernachten, im Kühlraum oder unter fliessendem Leitungswasser zubereitet werden. Eine Auftauung bei Zimmertemperatur ist ebenso ungeeignet, da sich Krankheitserreger in der Muttermilch schnell ausbreiten.

Mehr zum Thema