Buddhas Worte

Die Worte Buddhas

Begib dich auf eine spirituelle Reise durch Asien mit sehr stimmungsvollen Fotografien und Buddhas Worten. In unserer Zusammenstellung finden Sie alle Arten von kurzen und prägnanten Worten des Buddhismus, die einen zentralen Gedanken in den Mittelpunkt stellen. Ein systematischer Überblick über die Lehren des Buddha in seinen eigenen Worten.

Das sind 35 buddhistische Worte, die dich fröhlicher und entspannter machen.

Der Buddha war schon ganz gut. Es hätte ein geschütztes Dasein führen können. Nach der Tradition ist er in einem Schloss am Fuß des Himalaya aufgewachsen, geschützt vor dem Blick des Verfalls und des Leidens, das über der Weltkugel liegt. Plötzlich erschien ihm sein früheres irdisches Schicksal so aussichtslos.

Mit 35 Jahren hat er es entdeckt - wo ich allenfalls geschlafen hätte: unter einer Pappel-Feige in einer Vollmond-Nacht zu meditieren. 1 ) Jedes Lebewesen hat seinen Leidensgrad. 3 ) Entbindung ist Schmerz, Zeit ist Schmerz, Krankheit ist Schmerz, mit dem Unbeliebten verbunden zu sein, von den Liebenden abgetrennt zu werden, nicht das zu verwirklichen, was man sich wünscht - all das ist Schmerz.

4 ) Der Mensch litt, weil er etwas besitzt und bewahren will, das von Haus aus vorübergehend ist. 9 ) Es gibt Perfektion in allem, was unzulänglich ist. Da ist eine Ruhe, mitten in aller Hilflosigkeit. Da ist ein Tor, mitten in allen irdischen Leiden und Bedürfnissen. 10) Niemand außer uns selbst erlöst.

Lasst bewölktes und bewölktes Trinkwasser zur Ruhestätte kommen, dann wird es deutlich, und lasst eure weitläufigen Überlegungen und Sehnsüchte zur Ruh..... Alles, was wir sind, kommt aus unseren Überlegungen. Wir gestalten die Lebenswelt mit unseren Ideen. 20 ) Nie in der ganzen Welt hasst es aufhören. Haß endet mit Haß.

27 ) Fünf Grundsätze für das alltägliche Leben: Sei immer mitfühlend und erkenne das kleinste Dasein.

DIE WORTE DES BUDDHA

Das" Word of Buddha", erstmals 1906 veröffentlicht, ist die erste konsequente Repräsentation der buddhistischen Unterweisung in den eigenen Wörtern des Meister in einer europÃ?ischen Sprachen. Daraus wird ersichtlich, dass alle Unterweisungen Buddhas letztlich nur eines zum Ziel haben: die Befreiung vom Segen. Dabei wurden die ausgesuchten Schriften so arrangiert, dass sie ein Ganzes ergeben und einen zuverlässigen Wegweiser durch das Gebäude der buddhistischen Unterweisung darstellen.

Damit erübrigt sich für den Lesenden die Mühsal, sich aus der Fülle der Quellliteratur einen solchen Überblick beschaffen zu müssen, wie es der Autor mit dem jetzigen Werk, zunächst für eigene Verwendungen, vor mehr als 40 Jahren getan hatte. Die Einordnung der einzelnen Unterrichtsbereiche, die der Lehrende in seinem weiteren Verlauf in diesem Rahmen erlernen wird, wird dem Lehrenden nun erleichtert.

Die hier zusammengetragenen Schriften können durch die deutliche und kraftvolle Belehrung des Buddhas sehr wohl einem aufmerksam denkenden Lehrenden als erste Einleitung in die Buddha-Lehren dienlich sein; sie werden aber verständlicher sein, wenn bereits ein gewisses Allgemeinwissen über die Lehren da ist. Zu diesem Zweck wurde dieser Ausgabe ein Stichwortverzeichnis mit den bedeutendsten Lehrbegriffen in deutscher Sprache und in Pali hinzugefügt.

Das " Word of Buddha " wurde 1906 im Th. Griebens Verlagshaus, Leipzig, und die zweite Edition (4-12 000) im Oskar Schloss, München-Neubiberg, herausgegeben. Diese dritte Edition wurde weitgehend nach der überarbeiteten 6. englischsprachigen Version produziert. Die Überarbeitung und Druckvorbereitung dieser Edition erfolgte durch meine Studentin Nyanaponika Thera, für die ich mich an dieser Stelle bedanken möchte.

Seit 1907 sind zehn Ausgaben der englischsprachigen Version veröffentlicht worden; eine 11. Ausgabe (10.000 Exemplare) ist in Arbeit. Es wurden auch in folgende Sprachversionen übersetzt: Französich, Tschechen, Finnisch, Japaner, Bengalisch, Hindu. Der Pali-Original der gewählten Schriften erscheint in singhalesischer Schrift unter dem Namen "Sacca-sangaho" (Colombo 1914) und in Devan?garí (Sanskrit) unter dem Namen "Buddha-Vacana".

Im vorliegenden Nachdruck sind nur wenige Veränderungen im Text enthalten. In das zwischenzeitlich erschienene oder dem Autor unbekannte Einleitungswort der dritten Ausgabe sollen folgende Sprachen aufgenommen werden: Deutsch (1907), Französisch, Spanisch, Italienisch, Javanesisch, Portugiesisch, Polnisch, Thai und Sinala. Außerdem wurde das Pali Original der in diesem Buch übersetzen Texten herausgegeben, abgedruckt in Antik (Kandy 1967, B.P.S.).

Bei dieser Gelegenheit wünscht sich der Verleger und Verleger, dass das gegenwärtige kleine, aber so bedeutende und kostbare erste Buch des Autors vielen Menschen hilft, die Lehren des Buddha kennenzulernen und zu verstehen.

Mehr zum Thema