Chakra Ausbildung

Die Chakrabildung

Die Chakren sind mit verschiedenen universellen Eigenschaften des menschlichen Lebens verbunden. Der ausbildende Chakra-Therapeut mit Zertifikat besteht aus den Teilen: Workshop zum Chakren-Yogalehrer-Ausbildungstag. Der Einstieg in die energetische Anatomie / Chakren ist Gegenstand dieses Trainings. Sie werden Chakren genannt.

Meditationslehrerin - Chakra-Meditation

Urkunde " Kursleiterin für Mediation mit Fokus auf Chakra-Meditation " Kurze Exkursion zur Erklärung der einzelnen Energiesysteme: Während sich der Buddha im Laufe der Jahrhunderte in den verschiedensten Überlieferungen weiterentwickelt hat, sind in den verschiedensten Kulturkreisen verschiedene Energie-Lehren aufgetaucht. Von Indien und im Kontext des Yoga kennt man die Chakrenlehren, mit den sieben Hauptchakras (den Energiezentren) und den Nadis (vergleichbar mit den Meridianen), die als die Haupt-Energiekanäle betrachtet werden.

Dieses Training konzentriert sich auf die Chakras. Chakrameditation kombiniert Atmung, Entspannung, meditative Übungen und leichtes Training. Du kannst das Training für dich selbst verwenden oder als selbständiger Meditations-Lehrer Lehrgänge, Werkstätten und Seminaren anbieten. Zusätzlich kann die Ausbildung zum Meditations-Lehrer/in | Lehrer/in für Meditationskurse vielleicht auch in Ihr aktuelles Arbeitsfeld integriert werden.

Grundvoraussetzung für das Certificate Meditation Teacher Focus Chakras ist eine Ausbildung zum Meditations-Lehrer oder eine vergleichbare Weiterbildung (z.B. Yogalehrer etc.). Die Qualifikation kann auch durch Zeugnisse anderer Ausbildungsstätten nachweisbar sein. Wenn Sie das Diplom Meditationslehrerin Mittlerer Fokus Chakras erlangen möchten, müssen Sie unsere Ausbildung zum Meditationslehrerin Modul 1B abgeschlossen haben (auch danach möglich).

Aura und Chakra Therapy Training - European Association of Naturopathy e.V.

Sie beschreibt den subtilen Leib (oder Energiekörper) einer Person, der für Hellseher in verschiedenen Farbschattierungen ersichtlich wird. Enge mit der Ausstrahlung sind die sogenannten Chakras (Sanskrit: Rad) oder auch Kraftzentren, die den Menschen im feinen und groben Stoffbereich durchqueren. Wenn in einem oder mehreren Chakras zu viel oder zu wenig Kraft vorhanden ist, kommt es zu seelischen oder gar körperlichen Erkrankungen und hat auch eine schädliche Einwirkung auf den subtilen Teilkörper.

Therapeutisches Bestreben ist es daher, in allen Zentren für Energie zu harmonisieren.

Mehr zum Thema