Chakra Deutsch

Deutsch Chakra

Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "chakra" - Deutsch-Spanisch Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von deutschen Übersetzungen. Sieben Hauptchakras, deren Sinn im Detail erläutert wird. Die Chakras sind mit verschiedenen universellen Eigenschaften des Menschenlebens verbunden. Daraus können sowohl subjektive Positiv- als auch Negativausdrücke abgeleitet werden. Die Chakras schwingen in einer ihrer Funktion angemessenen Basisfarbe und sind mit gewissen Organsystemen und Körperregionen verbunden.

Jedes Chakra kontrolliert einen speziellen Gesichtspunkt des Menschen und seiner Persönlichkeit.

An die Grundbedürfnisse und Gefühle des Menschen sind die niederen Chromosomen gebunden, deren Energie langsam schwingt. Deutlich feinere Energie der obersten Charaktere entspricht den hohen geistlichen und geistlichen Ansprüchen und Fertigkeiten des Menschen. Der Name der einzelnen Charaktere stammt aus dem sanskritischen Raum. Einige der in der englischen Version verwendeten Namen unterscheiden sich.

Die erste Chakra, das Wurzelchakra, ist zwischen dem After und den Intimbereich. Unterhalb des Nabels ist das zweite Chakra, das Sacralchakra, etwa eine Handbreite, das dritte Chakra, das Solarplexus-Chakra, ist unmittelbar über dem Solarplexus, etwas auf der Ebene des Mundes. Ein viertes Chakra ist das Herz-Chakra. Er ist auf Herzhöhe.

Die fünfte ist das Hals-Chakra, die sechste das Stirn-Chakra, das sich zwischen den Brauen liegt. Wenige cm über dem Scheitel des Hauptes steht das Kronen-Chakra. Das Chakra ist vorne und hinten am Körper offen, mit Ausnahmen des Wurzel- und des Kronenchakras, die nach oben bzw. abwärts offen sind.

Die Chakras sind auch mit verschiedenen universellen Eigenschaften des Menschenlebens verbunden. Daraus können sowohl Positiv- als auch Negativausdrücke abgeleitet werden. So wie Wissen (steht für Kronenchakra), Erkenntnis (Stirnchakra), Gesichtsausdruck (Hals-Chakra), Verwandtschaft, Herz-Chakra, Wille, Kraft (Solarplexus-Chakra), Geschlechtlichkeit, Gefühl (Sakral-Chakra) und Fortleben, Instinkt (Wurzel-Chakra). Die Sacralchakra ist das zweite Chakra und befindet sich etwa eine Handbreite unterhalb des Nabels.

Wie alle nachfolgenden Chakras, außer dem Wurzelchakra und dem Kronen-Chakra, ist es vorwärts..... Dieses Chakra steht knapp über dem Nabel auf der Ebene des Solarplexus. Die Herzchakren liegen auf der Herzhöhe und sind das Zentrum des Chakrasystems. Zwischen den Brauen ist das Stirn-Chakra, das "dritte Auge", angeordnet.

Die Kronen-Chakra liegt außerhalb des physischen Leibes, oberhalb des Kopfs. Sie sind Teil eines Ganzen und wie folgt verknüpft: Die Chakras: Chakra (Herzchakra) vereint die 3 Unter- und die 3 Oberchakren, also alle zusammen. Durch das andere Chakra können auch die untereinander verbundenen Chakras aufgereinigt werden.

Diese Erkenntnis hat eine spezielle Relevanz für die Chakraarbeit. Sie sind Ausdruck des Prinzips: "Wie oben, so oben, so unten und so oben ", das Korrespondenzprinzip, denn das erste, zweite und dritte Chakra sind unsere Beziehungen zur "Mutter Erde", und das fünfte, sechste und siebte Chakra sind unsere Beziehungen zum "Himmlischen Vater", und das vierte Chakra stellt die Beziehung zwischen ihnen her.

Arbeitet jedes Chakra perfekt und gleichmässig, fühlt man sich wohl und befriedigt. Hier ist es besonders darauf zu achten, dass die Chakras in einer stimmigen Schwingungsbeziehung sind. Die Chakras sollten alle gleich offen sein. Das ist eine Chakraarbeit, ein bedeutender Vorgang. Das Aurabild und die Chakras sind die stoffliche Spiegelung unseres Bewußtseins oder unseres Unbewußten.

Chakraarbeit unterstützt unsere Lern- und Erkenntnisprozesse.

Mehr zum Thema