Chakra Elemente

Elemente des Chakras

In jedem Chakra wird ein bestimmtes Element (Tattwa) gesteuert. Naturrituale können helfen, die Batterien wieder aufzuladen und bestimmte Chakren (Energiezentren des Körpers) auszugleichen. mw-headline" id="Main_elements_.28Seishitsuhenka.29">Main (Seishitsuhenka) In Naruto sind die Elemente (Kihon Seishitsu, ?

???) ein bedeutender Anteil des Justizsystems. Zu den fünf Hauptelementen (Godai Kihon Seishitsu, ??????) gehören Katon (Feuer), Suiton (Wasser), Doton (Erde), Fuuton (Wind) und Raiton (Blitz). Jedes Mal ist ein Bauteil einem anderen Bauteil übergeordnet und damit logisch einem anderen Bauteil untergeordnet. Damit bilden die fünf Grundelemente einen geschlossenen Kreislauf.

Mit Mokuton ( "Holz"), Hyouton ("Eis"), Youton ("Lava"), Ronon ("Sturm") und Futton ("Nebel"). Es ist nicht möglich, die Fähigkeit zu lernen, zwei Elemente zu verbinden, sie ist von Natur aus und damit ein Kekkei Genkai, genau wie der gemeinsame Besitz des Uchiha-Klans. Der Chakra-Typ wird durch einen Versuch mit chakrenempfindlichem Material bestimmt. Das Yin-Yang Naturschutzgebiet, auch Onmyouton oder ??? benannt, basiert auf der gleichzeitigen Verwendung von Inton und Youton und wurde von Rikudou Sennin verwendet, um die Juubis in neun Bijuuu zu unterteilen.

Wenn Jiraiya sagt, dass derjenige, der den Rin'negan kontrolliert, sechs Elemente oder Chakranatierungen verwenden kann, bedeutet das wahrscheinlich die Natur von Yin-Yang. Bei Banbutsu Souzou wird diese Eigenschaft mit Namen genannt und in der Technologie Izanagi verwendet. Mit dieser Technologie klonte Madara Urchiha die Körperzellen von Hashirama und schuf das weiße Setsu.

In Madara wurde Obito diese Fertigkeit beigebracht, weshalb er in der Regel Izanagi benutzen kann.

mw-headline" id="Origin">Origin Origin

Das Chakra (????, Chakura) ist die Macht im menschlichen Organismus, die es ihm erlaubt, Jutsu zu verwenden. Die Ursprünge des Charras sind die Schinju, ein von Menschen in der Antike verehrter Ast. Alle 1000 Jahre trägt dieser Stamm eine Chakrenfrucht, die der Mensch nicht berühren darf. Deshalb verzehrte sie die verbotenen Chakrenfrüchte und bekam die Möglichkeit, starke Chakren zu handhaben.

Er erbte das Chakra seiner Schwester und war der erste Mensch, der mit Chakra in seinem Leib entbunden wurde. Die Kaguya wurde wütend, weil sie dachte, dass alles Chakra ihr Besitz sei. Kaguya verfolgte in dieser Gestalt die ganze Erde und verursachte Katastrophe und Verwüstung, als sie das Chakra ihrer Kinder wiedererlangen wollte.

Dann reiste Hagoromo selbst durch die verschiedenen Staaten und veröffentlichte sein Chakra. Das Chakra, das das Sennin Sennin unter den Menschen verteilt hat, war zunächst die Macht, die geistige Lebensenergie von zwei Menschen zu "verbinden". Die Sennins von www. sennin.com verbreiteten die Lehren dieser Macht in der "Ninsh?" (??, "Shinobi-Sekte"), um die Menschen auf den Weg zum Fried....

Die Nachfolger benutzten das Chakra jedoch als eine Möglichkeit, ihre geistige und physische Kraft mit der physischen Kraft in ihnen zu verknüpfen und so ihr eigenes Chakra zu formen. Das Chakra ist die Basis für fast alle Jutsutsu. Der Ninja muss in der glücklichen Situation sein, Chakren zu fälschen, möglicherweise die Beschaffenheit des Charakters zu verändern und es dann gezielt freizugeben.

Nur für Taijutsu ist in der Regel keine Freigabe erforderlich, nur für spezielle Technik müssen Taijutsu-Anwender wie Rock Lee die Meisterschaft und Steuerung des Chromoskops in ihrem eigenen Korpus beherrschen. Darüber hinaus können einige Ninjas ihrem Chakra eine heilsame Wirkung verleihen und so Wunden heilen und Menschen durch ihr Chakra aufwecken.

Besonders bemerkenswert ist der Prozess des Chakra-Flusses (??????, "Chakra Nagashi"), um reine oder elementare Chakren zu verwenden. Hier läßt ein Schinobi sein Chakra in einem speziellen, chakraleitenden Material fliessen, meistens in Gestalt von Schwert oder Dolch. Ändert er die Beschaffenheit seines Chromoskops im Voraus, wird es viel effektiver sein.

Obwohl ein gewöhnliches Chakra nur dazu verwendet werden kann, die Blätter zu vergrößern und das Chakra als eine Form des fliegenden Schnitts zu feuern, erzeugt ein Windchakra eine höhere Bildschärfe, die sogar von einem Blitzchakra übertrifft wird. Chakra-Waffen können auch verwendet werden, um die Fäden der Puppenspieler zu schneiden, um sie am Angreifen zu hindern. In diesem Fall ist es wichtig, dass die Puppenspieler nicht angreifen.

Für weitere Information über die Chakrabildung siehe den Yin- und Yang-Abschnitt dieses Beitrags. Das Chakra ist in der Regel eine ziemlich volatile Energieströmung, die rasch verschwindet, aber der Schwachkopf kann sie beeinflussen, nachdem er erlernt hat, den Chakrenfluss im Organismus zu regeln und das Chakra in die Umgebung freizusetzen (??, H?shutsu).

8 ][9][10][6] Die Leistungsfähigkeit, der Umfang und der Schlag eines Jutsus hängt in hohem Maße von der Eigenschaft des Shinobis ab, die Charakteristika seines Chromoskops geschickt zu ändern. Darüber hinaus kann der Schinobi auch sein Chakra in seiner Art ändern, d.h. die Grundqualitäten des Shinobis mitbestimmen. Im Prinzip verfügt er über fünf Wesen, das "Godai Kihon Seishitsu" (??????, "Fünf große Grundgesetze").

Damit Chakra eine der Wesen akzeptieren kann, müssen die Shinobis "Seishitsuhenka" (????, "Veränderung der Natur") auftragen. Die fünf möglichen Veränderungen des Chromoskops werden "Godai Seishitsuhenka" oder " Godai Seishitsuhenka " oder " Fünf große Veränderungen in der Landschaft " oder besser gesagt " bezeichnet. Das Chakra verändert, wie der Spitzname schon sagt, die Art seines Chromos. Durch dieses Chakra wird ein großer Teil des bisher üblichen Jutsus geschaffen.

Jedes Wesen hat spezielle Merkmale, die es für gewisse Anwendungsbereiche prädestinieren. Das Trainingsverfahren scheint von der zu lernenden Art abhängig zu sein. Bei der Windenergie zum Beispiel findet der Lehrprozess für Nanuto in drei Stufen statt, in denen er zunächst die Grundeigenschaften erlernt und das spezielle Chakra freigibt, dann die Anzahl der zu manipulierenden Chakren vergrößert und schließlich das Chakra in einem Yutsu aufbringt.

Im Grunde genommen hat jeder Schinobi eine gewisse Verbundenheit mit einer gewissen Art. Der Naturverbundenheit ist das Herz eines Ninjas. Mit einem speziellen Spezialpapier, das je nach Verwandtschaft anders auf das Chakra anspricht, kann die Verwandtschaft eines Shinobis zu einer Art bestimmt werden. Jedes Wesen ist einem anderen übergeordnet, aber es verliert zugleich gegenüber dem anderen.

Fährt man nun im rechten Bilde mit einer Art gegen den Hausdrehrichtungswechsel fort, dann steht die Art dort, gegen die sie geschwächt ist. Andererseits steht die der ihr übergeordnete Umwelt im rechten Winkel. Seischitsuhenka mit dieser Art wird unter dem Namen Rhiton (??, "Blitzauslösung") geführt. Das Chakra ist leicht zu verteilen und eignet sich gut für Kunstwerke über weite Entfernungen und mit mittlerer Reichweite.

Darui verwendet eine spezielle Form dieser Form, die " Kuroi Kaminari " (???, " Black Lightning ") heißt. Seischitsuhenka mit dieser Eigenschaft wird Doton benannt (??, "Earth Release"). Dieses Wesen ändert die Härte und das Wesen aller Dingen. Seischitsuhenka mit dieser Eigenschaft wird Suiton benannt (??, "Wasserfreisetzung"). Bei diesem Chakra kannst du dich im Dunst verbergen oder deinen Kontrahenten mit Gezeitenwellen stoppen.

Die gemischte Natur, oft auch als Elementanschluss oder Mischungselement bezeichnet, ist eine spezielle Form der Chakren-Natur. Bei diesen Wesen ist Jutsu auf höchster Ebene möglich. Das Chakra kann auf vier unterschiedliche Weise eine gemischte Natur einnehmen. Manche Shinobis verfügen über einen Kekkei Genkai, mit dem sie zwei der fünf Grundnatürlichkeiten zu einer gemischten Natur kombinieren können.

16 ] Sie tun dies, indem sie ihrem Chakra eine Eigenschaft in der einen und die andere in der anderen Seite zuweisen. Anschließend vermischen sie diese beiden Gruppen, indem sie Fingerabdrücke bilden. Darüber hinaus kann die Möglichkeit, zwei Wesen zu kombinieren, natürlich auch über die Website des Unternehmens an die Adresse Jinch?riki weitergegeben werden.

Genauer gesagt, ob z.B. Terum? wie auch Meis Terum? die natürlichen Gegebenheiten des Feuers und der Erden kontrollieren mussten, sind jedoch ungeklärt. In der dritten Möglichkeit, Kekkei online zu spielen, können Benutzer drei verschiedene Wesen mischen. Darüber hinaus gibt es einige Wesen, von denen noch nicht bekannt ist, durch welche dieser Spezies sie sich bilden oder ob sie überhaupt Chakranten sind.

In dem Vierten Ninja-Weltkrieg vereinte Kaguya ?tsutsuki alle Chatranaturen sowie Onmy?ton in einem großen Onmy?ton. Seischitsuhenka mit dieser Art wird Mokuton genannt (??, "Holzabgabe"). Seischitsuhenka mit dieser Art wird Hy?ton genannt (??, "Eisabgabe"). Seischitsuhenka mit dieser Art wird Y?ton genannt (?? oder ??, "Lavafreisetzung"). Seischitsuhenka mit dieser Art wird Futton genannt (??, "kochende Freisetzung").

Seischitsuhenka mit dieser Art wird unter dem Namen Ronon (??, "Storm Release") geführt. Seischitsuhenka mit dieser Art wird Jinton genannt (??, "Staubabgabe"). Seischitsuhenka mit dieser Art wird Shakuton genannt (??, "Wärmeabgabe"). Seischitsuhenka mit dieser Art wird Jiton genannt (??, "magnetische Freigabe"). Seischitsuhenka mit dieser Art wird Bakuton genannt (??, "Explosionsfreigabe"). Seischitsuhenka mit dieser Art wird Enton genannt (??, "Flammenfreigabe").

Folgende Wesen und Seischitsuhenka kommen ausschliesslich im sechsten Teil des Films vor und sind daher für den allgemeinen Umfang unbedeutend. Seischitsuhenka mit dieser Eigenschaft wird Meiton genannt (??, "Freisetzung der Dunkelheit"). Seischitsuhenka mit dieser Eigenschaft heißt K?ton (??, "Steel Release"). Seischitsuhenka mit dieser Eigenschaft heißt Jinton (??, "acceleration release"). Neben den fünf Wesen und ihren Zusammensetzungen kann Chakra auch ohne elementaren Seischitsuhenka von verschiedener Beschaffenheit sein.

Obwohl die energetischen Aspekte der Chakrenbildung im Allgemeinen im Einklang stehen, erscheint dies nicht als Bedingung. Zum Beispiel besteht der Chakra-Wurm von Tayuya aus viel geistiger und wenig physischer Aufregung. Im Gegensatz zu den fünf elementare Wesen wird hier die Beschaffenheit des chakra nicht nach seiner Entstehung geändert, sondern die Teile der energetischen Bestandteile, aus denen es gebildet wird.

Nach Yamato beruhen nicht-elementare Jutsüsüs wie Genjutsu oder die Häute von Nara, Akimichi und Yamanaka auf diesen beiden Seischitsuhenka. Zu den berühmtesten Chakras gehören die neun Chakras aus dem Hause W. S. A. B. Es sind Massen von inkarnierten Chakras mit ihrem eigenen Bewußtsein, die aus dem Chakra von J?bi stammen. Dein Chakra selbst setzt sich aus Yin und Yang zusammen, das positive schwarze Chakra (+??????, "Plus no Kuro Chakra") und negative weiße Chakra (-??????, "Minus no Shiro Chakra") von Gy?ki genannt wird.

Verzehrt ein Vollidiot das Chakrenfleisch eines Bij?, dann ist er tot. Sein Chakra hat sich also mit ihrem eigenen vermischt, weshalb sie, wie Napoleon auch, ein Fuchskleid bilden können. Ein schreibt ihr Leben einer Beziehung zu www. sennin.com zu. Die Robe (?, "Koromo"), die auch von allen anderen ? geformt werden kann, setzt sich auch aus dem Chakra der entsprechenden ? zusammen und hat eine leuchtend rote Schrift.

Sobald ein Jinch?riki vier oder mehr Schwänze freigibt, wechselt die Färbung des Chromoskops in ein viel dunkleres Rott. Denn die schädliche Auswirkung des Chromoskops vernichtet die Körperhaut des Menschen und das entweichende Fettgewebe mischt sich mit dem Chakra. Außerdem wird dieses Chakra viel dicker und damit schwer, weshalb es auch "High Density Chakra" oder " High Density Chakra " oder " Chakra " oder " K?mitsudo Chakra " oder " Chakra " genannt wird.

Der Täter wird auch die schwarz-rote Chakrenwand "Version 2" genannt (Ts?, "B?jon Ts?"). Ein weiterer Schwerpunkt war das Chakra von Kurama, das nur den Yang-Teil des Chakras gehörte und damit ein Kleidungsstück darstellte, das einen entscheidenden Einfluss auf seine Umwelt hatte. Das Kleidungsstück war in gelber Färbung und sein Erscheinungsbild glich der Bekleidung der Rikud? Sennin.

Das Chakra der sechs Wege ist das einzige Chakra von Hagoromo ?tsutsuki, die Senna ?tsutsuki. Das Chakra des Hagoromos kann erreicht werden, indem man das Chakra seiner beiden Kinder, Indora und Ashura, im eigenen Leib mischt. Wenn Sie den Rinnstein implantieren, erhalten Sie auch dieses Chakra. Durch das Chakra kann der Benutzer auch aufsteigen.

Bei Kombination des Rikud? no Chakura mit natürlicher Energie bekommt man das Rikud? no Smennin Chakura (?????????, Einsiedler-Chakra der sechs Pfade), das für die Beantragung und Ausbildung von ????????? erforderlich ist. Wer das Jinch?riki von J?bi wird oder das Rikud? no Sennin Chakura mit dem Chakra der neun Bij? verbindet, bekommt das Senjutsu mit dem Namen 210, das die Verwendung von mehreren Senjutsu auslöst.

Der Hagoromo transferierte seine Rikud? no Chakura an die beiden im Tod liegenden Künstler Namuto Ozumaki und Sebasuke Uchiha. So erhielt die Firma Sennin M?do die Bezeichnung M?do und die Firma Rinnegan die Bezeichnung Rinnegan die Bezeichnung Sasuke. Mit diesem Chakra konnten die beiden, Madara Uchiha, auf der Website J?bi von J?bi direktem Schäden zufügen. Uchiha hat einen Teil von Madaras Rikud? nein Sennin Chakura gestohlen und konnte sich bei der Bewerbung um die Adresse J?bis bewerben, obwohl er nicht mehr J?bis war. 01.01.

So konnte Obito auch Kakashi Hatake ???? no Chikara (????), die Macht der Sechs Wege, ausleihen. Über die Website Rikud? no Chikara kann der gesamte Bewegungsablauf des Jutsus gestärkt werden. Auch die Chakrenfarbe verändert sich, wie man bei Sasukes Chidori und Kakashis Raikiri sehen kann. Außerdem gibt es die Website Y? no In no Chikara und die Website Y? no Y? no Chikara.

Aus der Verbindung beider Kräften lassen sich Unglaubliches erreichen, wie die Umsetzung des Programms für 2010 - Chibaku Tensei. Senjutsu Chakra (??????, "Senjutsu Chakura") ist eine weitere spezielle Form des Chakras. Sie wird von einem Schinobi geformt, der natürliche Energie aus seiner Umgebung aufnimmt und mit den anderen beiden Energiequellen verbindet. Danach kann er Senjutsu auftragen und zum Sennin wandeln âCOPY12, was sein Yutsu enorm stärkt.

Benutzer von Senjutsu können auch im Gefecht natürliche Energien nutzen. Chakra, das von der Firma www zur Heilung von Krankheiten verwendet wird, hat eine grünliche Ausstrahlung. Allerdings hat es nichts mit einem Seischitsuhenka zu tun. Stattdessen sieht es so aus, als ob das Chakra www Chakra nur aus der körperlichen Lebensenergie ihres Leibes besteht und seine Lebenskraft für ihre Ziele nutzt.

Die besonderen Chakren des Clan der Ushiha basieren auf ihrem Kekkei Genkai, dem Sharinga. Sobald ein Ukrainer eine große Leidenschaft verloren hat, fängt ein spezielles Chakra an, von seinem Leiden in seinem Gehirn auszugehen. Auf dieses Chakra reagiert die Augenpartie und es gibt eine Änderung in den Ohren - das Miteinander.

Das " Senzoku no Sai " (????, " Geschenk der Einsiedlermönche ") ist eine besondere Art von Chakra, das von den Königen von Hallo no Tera verwendet wird, um die Anwendung von ???? zu erlernen. Die weißen Chakren des Hatake-Clans wurden in der Verschwörung nicht erläutert. Sie ist auf einer Schaukel mit der Hakk? Chakura T? zu besichtigen.

Seitdem diese jedoch vernichtet wurde, ist es nicht mehr wahrscheinlich, dass das weisse Chakra wieder in der Darstellung erscheint. Es kann von den Trägerinnen des Juins freigegeben werden. Es handelt sich um ein violettes Chakra, das von Ninja von Jugendhigakure für die Peacock-Methode eingesetzt wird. Die Dunkelchakra (??????, "Yami no Chakra") ist eine spezielle Form der Chakra, da sie aus den positiven Gefühlen im Kopf eines Menschen erwachsen ist.

Aus diesem Chakra zusammengesetzt, hat der Reifen die Möglichkeit, die Gefühle der Menschen aufzunehmen und noch kraftvoller zu werden. Aber auch dieses Chakra kann der Mensch benutzen und sich viel kräftiger machen. Die Chakren scheinen keine nachteiligen Auswirkungen zu haben, aber es wird gesagt, dass sie nach einiger Zeit die Geist des Nutzers auflösen.

Die Chakren jedes Ninja scheinen ihren eigenen Stil zu haben. Der Ninja, wie Karin, die die Chakren nachvollziehen kann. Das Chakra von Sasuke ist eindrucksvoll, aber Suigetsus ekelhaft. Der Name der Schinobi Godaikoku basiert auf den fünf Wesen. Chakura ist die japansische Rechtschreibung des Begriffs ???? (Chakra), ein Sanskritbegriff, der sich in mehreren geheimen Unterweisungen auf die energetischen Zentren im Menschen bezieht.

In den fünf Grundnaturen sind die fünf Elemente der japonischen Lebensphilosophie, die " Godai " (??, " The Big Five ") heißen, enthalten. Hochsprung Naruto Mangas 56: Chapter 525: M? sagt, dass einer der Kontrahenten das selbe Chakra hat wie der Mitspieler.

Mehr zum Thema