Chakra Meditation text

Meditationstext Chakra

Die Chakren sind Energiezentren, die jenseits des physischen Körpers entlang der Wirbelsäule und in oder über dem Kopf eines Menschen liegen. Nachfolgend eine Übersicht aller Meditationen, zu denen wir Texte und Anleitungen anbieten. Der Text und die Stimme sind von mir.

Chakra-Meditation| Dr. Schweikart

Chakra-Meditation: Das beste Werkzeug in der energetischen Arbeit. Bei regelmäßiger Übung werden Verstopfungen gelöst, mehr Kraft kann fliessen und Bewußtsein, Vibration und Wohlgefühl können nach meiner eigenen Erfahrungen in sehr kurzer Zeit spürbar zunehmen. Die Chakren haben eine spezifische Aussagekraft und wir können feststellen, welches Chakra von Verstopfungen, Störungen und Motiven in den individuellen Energiekörper (einschließlich des Körpers ) beeinflusst wird.

Ich glaube, dass Chakrameditationen im Zusammenhang mit Verstopfungen, Erkrankungen und Traumen einen wichtigen Teil dazu beitragen können, mit schmerzhaften Gefühlen und Verletzungen bewusst umzugehen und deren Ursache zu beheben. Chakra Meditationen sind daher ein bedeutender Faktor für die physische und geistige Entwicklung und die Selbstheilungskräfte. Die Chakra Meditation gibt es in verschiedenen Formen und mit verschiedenen Übungsformen.

Chakrenergiearbeit beinhaltet in der Regel gewisse Atemübungen und/oder die bewusste Ausrichtung von Zuwendung und Lebenskraft auf ein bestimmtes Chakra. Die Chakrareinigung ist kaum von der energetischen Arbeit zu trennen. In der Chakrareinigung steht daher die Erkennung und Freisetzung von fremden oder festen Negativenergien im Vordergrund. Visualisierungen, Töne, Räucherstäbchen und Juwelen / Heilsteine / Quarze und Chakrenfarben werden oft verwendet.

Chakra Yoga ist aber viel mehr als nur körperliche Übungen. Hauptunterschied zur Musikarbeit ist, dass diese Hilfen vor und nach der Meditation eine stärkere Wirkung haben. Heilmusik funktioniert dagegen am besten unmittelbar während der Meditation. Aids werden hauptsächlich verwendet, um dem Chakra eine Heilfrequenz zu geben, zu der es schwingen kann, um es zu stabilizieren und zu stimulieren.

Sie haben keine direkte, sondern eine indirekte Heilwirkung und können den Öffnungs-, Reinigungs- und Heilungsvorgang stark begünstigen und erleichter.

Einfaches Chakra Meditationshandbuch

Ist hier ein Führer zur Chakra-Meditation, zum zu versuchen. Die Chakra Meditation ist für den Beginn der Meditation oder auch zum Arbeiten mit den Chakren geeignet. Über beide Bereiche, Meditation und Chakra, finden Sie auf meinen Webseiten viele umfangreiche Infos. Lernt man, seine Wahrnehmungen durch aufmerksame Wahrnehmungen zu empfinden, erhält man Zugriff auf seine Chakren.

Chakra-Meditation trägt dazu bei, sie zu energetisieren und zu einem besser emanzipieren. Alles, was Sie für die Chakra-Meditation tun müssen, ist gerade und locker zu sitzen und den Anweisungen zu befolgen. Sie werden allmählich in die Wahrnehmungen der energetischen Zentren Ihres Körpers geführt und bekommen ein Gespür für die feinstofflichen Kräfte, die in Ihnen arbeiten der Chakra Meditation Guide: Come along:

Chakra-Meditation verfeinert Ihre Wahrnehmungsfähigkeit, um die Chakren im energetischen Feld zu spüren. In der Meditation werden die individuellen Lagen der Chakren verkündet, so dass Sie den Weisungen der Chakra-Meditation auch ohne vorherige Kenntnisse Folge leisten können. Dabei wird der Energiefluß zwischen den Chakren angeregt. Die Charakteristika jedes Chakra begreifen, um die Energien zu wecken.

Tiefgreifende Einblicke in die Wirkungsweise der Chakren durch Veranschaulichung und Anhören ihrer Beschaffenheit. Es gibt im Yoga praktische Übungen, körperliche Übungen, Atmungsübungen, Entspannungsübungen, richtige Ernährungsgewohnheiten und positive Gedanken. Es handelt sich um Yoga im eigentlichen Sinn. Dabei gibt es viele unterschiedliche Methoden, aber am Ende geht es bei Yoga darum, das Körperbewußtsein und damit immer mehr Leib, Verstand und Geist zu einer Ganzheit zu trainieren.

Kundalini Yoga befasst sich mit dem energetischen Feld und vor allem mit dem Chakra-System. Es gibt sehr konkret ausgeführte Übungen und Atemübungen, die wir mit der Bearbeitung des Energiefeldes, d.h. der Energieflüsse und der Energieflüsse, kombinieren. In Kundalini Yoga gibt es eine exakte Darstellung unserer Ausstrahlung, unseres Energiefeldes mit den 7 Charakteren.

Wir sprechen von 72.000 Energiepfaden, die durch unseren Organismus verlaufen oder sich in unserem energetischen Feld aufhalten. Wir wollen diese Energiekanäle "Nadis" mit ihren Chakren zu einem besser emanzipierten System machen. Energiekanäle und Chakren werden gezielt eröffnet und erweitert, so dass mehr Strom fließt. Diese Aktivierung des Energiehaushaltes ist ein Entschlackungsprozess, letztendlich ist also ein Prozess der Selbstreinigung.

Die wir durch Kundalini Yoga-Praktiken aufwecken können. Sie kann aber auch durch andere Wege aufgeweckt werden, diese Energie fließt dann in die Wirbelsäulen, weckt die individuellen Chakren und drückt immer mehr unser ganzes Potential aus. In Kundalini Yoga arbeitet man mit handfesten Mitteln, um diese Kräfte zu aktivieren und in einen ungehinderten Fluss zu versetzen.

Zu den Übungen gehört genau die Meditation mit den Chakren, um die Wahrnehmungen auf die Ausstrahlung auszudehnen und so die Chakren zu aktivier. Grundsätzlich geht es bei der Chakra-Meditation darum, sich allmählich auf die 7 Chakren zu fokussieren, um sie aufzuspüren und zu stimulieren. Die Chakra Meditation ist Teil einer Reihe über die Chakraarbeit.

Mehr zum Thema