Chakra Punkte

Die Chakra Punkte

Springe zu Wo sind die Chakrapunkte? - Die Chakrapunkte, wo sind die Chakrapunkte? Bei den Chakren handelt es sich um Energiewirbel im menschlichen Körper, die die Energie in einer runden Form zentrieren. Die Chakra-Punkte sind Energiezentren, die die körperliche und geistige Funktion eines Menschen steuern.

Dr. Schweikart

Das Spektrum reicht von Schwarzen im tiefen Frequenzbereich über Rote für das erste Haupt-Chakra (Wurzel-Chakra) bis hin zu Weiß/Transparenten (mit gewissen violetten Anteilen aus dem sechsten Chakra) für das siebente Haupt-Chakra (Kronenchakra) und schliesslich zurück zu Schwarzen mit steigender Größe in der unendlichen Welt (Gott). Chakra ist nicht lila, sondern weiß/transparent und hat violette Anteile, die aus dem sechsten Chakra durchscheinen.

Grundsätzlich gilt: Wählen Sie einen Edelstein mit der für das Chakra geeigneten Chakra-Farbe. Es gibt viele Zentren und Knotenpunkte im Organismus. Allerdings glaube ich, dass der größte Unterschied bei der Sichtweise der Anlagen darin besteht, dass die Aufmerksamkeit auf das Wesentlichste und das, was vom Betreffenden beeinflusst werden kann, gerichtet ist. Für jedes Chakra gibt es neben der Basismeditation eine eigene Spezialmeditation, die gelegentlich oder regelmässig angewendet werden kann.

Das 12-Chakra-System des Atlantiks in seiner Aktualitaet

Das Erdsternchakra ist ein Außenkörperchakra und liegt 15 cm unter der Mitte der Füße. Mit den beiden Fußchakras, den Seitenchakren, bildet sie quasi wie ein zusammenhängendes, den Menschen kräftig erdendes Triangel einen Dübel, der auch als Gewichtsausgleich zu den Außerkörperchakren über dem Schädel zwingend benötigt wird, um nicht zu'abheben' und die Haftung auf dem Boden zu erhalten.

So ist es eine manifeste Verbundenheit mit der Kraft von Mother Earth. Er hat eine schwarze Färbung. Nur zusammen können die Außerkörperchakren aktiv werden. Sie sind logisch nicht mit Stopfbüchsen verbunden, weil sie sich außerhalb des physikalischen Leibes befinden. Er hat eine rote Färbung. Als Nebenniere dienen die Adrenalinspiegel. Orangenfarben ist das Sacralchakra im klassichen 7-fach Chakra-System.

Das Sacralchakra ist hier pink und steht nur für Geschlecht. Abwechselnd erschien die Rosafarbe bereits am Herz-Chakra. In der Mitte der Zuneigung. Die physische und geistige Verliebtheit sind also im Chakra-System des Atlantiks voneinander abgetrennt. Der Unterleib / Prostata-Bereich wird in China auch als Sperma-Palast oder Ovar-Palast bekannt, in dem sich das Sakral-Chakra erhebt.

Der Nabel Chakra steht unmittelbar am Nabel und ist das Herzstück von Lebenslust, Sensualität und Freundlichkeit. Der Farbwert ist orange. Die Harakra ist kein Chakra. An der Stelle, wo es der Solarplexus-Chakra sagt, liegt es. Sie ist das energiegeladene Herzstück unseres Wissen, unserer Kraft und unserer Ausstrahlung.

Das Pankreas ist mit diesem Chakra assoziiert und seine Färbung ist gelbstichig. Die Herzchakren sind der Ort der unbedingten Zuneigung und ein Übertrager der Energie der zugrunde gelegten Chakras auf die übergeordneten Stufen. Die Herzchakren sind mit der Schilddrüse verbunden und ihre Färbung ist von grüner Färbung. Die Kehlchakra ist das Herzstück des Gesichts.

Das Chakra ist die zugehörige Nebenschilddrüse und die Färbung dieses Chakra ist lichtblau. Mit dem sogenannten dritten Augen als Nebenniere ist auch die hypophysäre Hirnanhangsdrüse assoziiert. Das dritte Loch ist indigo-blau. Die Kronen-Chakra aka Kronen-Chakra liegt an der obersten Stelle des Hauptes und ist das Eingangstor zur eigenen Geistigkeit.

Sie ist mit der Ellipse / Pineal Drüse assoziiert. Er hat eine violette Färbung. Sie kann die Seelenkraft in den Geist Körper dringen und Nachrichten aus hohen Bereichen vermitteln. Er ist über dem Kopf. Er hat eine weiße Färbung. Die Seelensterne sind der Hauptsitz des Selbst. Die Seelensterne absorbieren die Energien des Sterntors und filtern diese auf die seelische Ebene des Menschen.

Die Seelensterne können nur funktionieren, wenn der Erdenstern eingeschaltet ist. Der Mensch ist also auch auf dieser hochenergetischen Stufe im Energiegleichgewicht. Auch hier ist der Ausgang der Seelen beim Austritt aus dem Körper. Er ist magentafarben. Er hat eine goldene Färbung. Bei diesem ausgedehnten Chakra-System kann das Energiesystem des Menschen einerseits gut mit der stark schwingenden Schwingungsenergie über die überpersönlichen Chakras funktionieren und ist andererseits über den unterpersönlichen Erd-Stern besser geerdet, um nicht zu'abheben'.

Mehr zum Thema