Chakra Tabelle

Der Chakra Tisch

Chakra-Zuordnungen. In diesem Artikel werden die Chakren erklärt, ein System, das die physischen und mentalen Prozesse ganzheitlich betrachtet. In der folgenden Tabelle finden Sie einen Überblick über die sieben Hauptchakren und ihre Entsprechungen.

Chakra-Tisch

â 30. September. Die Chakras (aus dem sanskritischen und heißt Zahnrad oder Kreis) haben ihre Ursprünge in der Yöga- und Ayurveda-Medizin. Bereits in den Texten der "Vier Tantras" Erwähnung sind sie zu entdecken und werden als die energetische Hauptzentren des Körpers und des Bewusstseinszustandes bezeichnet. Das Chakra kann auch als Bewusstseinsebene angesehen werden.

Das Chakra mit seinen Lebenskraftlinien wird mit Lebenskraft (Prana, Chi, Qi oder Ki) durchströmt, die je nach Position des Chakra durch ihre Qualität und Quantität ändert fließt. Die Behandlung und Harmonie der Charaktere erfolgt nach den Regeln der Lehre über Die Lebensenergielinien und die Beschwörung der Charaktere selbst in Kopfrichtung. Jedermann ist in der Lage, sein Chakra zu betätigen, anstatt es mit Kraft zu laden oder freizusetzen.

Wenn der Energieaustausch im Körper gestört ist, so dass sich lebenswichtige Energieblöcke bilden, wird die Person krank oder bekommt Klagen. Die folgende Tabelle enthält viele physikalische und grundlegende Assoziationen zur Aktivierung und Harmonisierung der Chakras.

In dieser Tabelle werden die jeweiligen Hauptchakras mit ihrem Namen benannt.

In dieser Tabelle werden die jeweiligen Hauptchakras mit ihrem Namen benannt. Sie erhalten die entsprechende geistige und körperliche Qualität des Menschen (Organe, Hormone und Drüsen) und eventuelle Krankheiten. Was Chakras stärken kann, finden Sie unter "Farbe, Duft, Pflanzen"! Möglicherweise Krankheiten: Duft: Alantowurzel, Ohrmuschel, Benzoin-Siamese, NeroI, Olivenbaum, Patchouli, Rose, Kiefer.

Möglicherweise Krankheiten: Duft: Berghamotte, Fichtenholz, Kampfer, Kiefer, Laurel, Melisse, Salbei, Nana-Minze, Violett, Zitrone. Möglicherweise Krankheiten: Schwierigkeit, die eigenen Empfindungen und Überlegungen in Worten auszudrücken; Furcht vor der eigenen Meinungsäußerung; Hemmschwellen; kein Zugriff auf die innere Stimme; Mund- und Rachenbeschwerden; Sprechstörungen; Schmerz in HWS und Schulter; Nierenerkrankungen. Duftnoten: Fenchel, Lila, Myrten, römische Kamillen, Salbei, Thymian, Ysop.

Bordellblüten, Marshmallow, Islandmoos, Myrten, Ordensnig, Pfefferminze, Ratanhia, Salbei, Johanniskraut, Thymian. Möglicherweise Krankheiten: Duft: Krauseminze, Kardamon, Labdanum, Mimose, Merlot, Patschuli, Rose, Geranie, Rosa, Zimt, Fichten. Physikalische Assoziation: Verdauung mit Bauch, Magen, Leber, Milz, Galle, Pankreas; vegetatives Nerven-System; Lendenwirbelsäule; Immunsystem. Krankheitsbilder: Mangel an Selbstvertrauen; Ambition und leistungsorientiertes Denken; Leichtsinn; Wutausbrüche; Ernährungsstörungen; Blockaden; Willensschwäche; Dysfunktion: Verdauungsstörungen:

Bauch, Eingeweide, Gallenblase, Milch, Pankreas; Schmerz in der Wirbelsäule. Duftnoten: Fenchel, Besen, Salbei, Ysop, Zitronen. Aloe Vera, Beifuss, Blutwurzel, Verbene, Enzian, Ingwer, Isländisch Moss, Johanniskraut, Camille, Flachs, Pusteblume, Malve, Milchdistel, Meisterwurz, Studentenblume, Wurzelstock, Wermut, Zitron. Physische Einteilung: Niere, Blase, Vorsteherdrüse, Entschlackung, Geschlechtsorgane, Lendenwirbel, Sakrum, Ischiasnerv, Hüftgelenk, Gonaden. Möglicherweise Krankheiten:

Lebensunfähigkeit; mangelnde Motivation; Neid; Schuldgefühl; obsessives Geschlechtsverhalten; sexuelle Desinteressen; Suchtgefahr; schwere Gemütsschwankungen; Monatsbeschwerden; Erkrankungen der Gebärmutter, Eierstöcke, Vorsteherdrüse und des Hodens; Venenerkrankungen; Nieren- und Blasenleiden; Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich; Hüftgelenksschmerzen. Duft: Duftnoten: Ylang-Ylang, Magnolien, Jasmin, Clary Salbei, Sandalholz, Violett, wildes Geißblatt, Violett. Physikalische Zuordnung: Unterleibsboden, Groß- und Mastdarm, After, Gräten, Beine, Füsse, Zähnchen, Fingernägel, Steissbein, Hämatopoese, Adrenalin.

Möglicherweise Krankheiten: Mangel an Lebenskraft, Existenzangst, Mißtrauen, Dickdarm- und Mastdarmerkrankungen, Rückenschmerzen, Knochenkrankheiten, Venenerkrankungen, Anämie, Schüttelfrost, Stresskrankheiten, Allergie..... Duftnoten: Angelika-Wurzel, Benzoin-Siam, Lippdanum, Nelke, Olivenbaum, Patschuli, Speik, Lerche.

Mehr zum Thema