Chakra Violett

Das Chakra Lila

Die lila-silberne Flamme der Verwandlung soll dir helfen. Mit dem Ajna Chakra Mandala wird die Intuition gestärkt. Er schwingt in Resonanz mit den Farben ist indigoblau bis violett. Chakra ist die Krone. Sie sind violett, weiß und gold.

Das Violett und seine Wichtigkeit in der Energiefarbberatung

Behauptung: Ich bin All-Eins und kann All-Eins sein, mit Gott, der Schöpfer-Energie, der geistigen Macht, der Zuneigung oder wie auch immer man es nannte. Das Violett ist als geistige Färbung bekannt. Ich meine damit nicht die vom Menschen geschaffenen Glaubensrichtungen oder die esoterische Einstellung, sondern einen Glaube, der auf der Grundlage eines erfahrenen und lebendigen Leben mit allen Erlebnissen, Herzliebe, Wahrhaftigkeit, Klarheit u. Klugheit aufbaut.

Nur diejenigen, die das wahre Dasein, das Rotfeuer und die Kraft der Wurzeln, aber auch die Sensualität, die wir im orangenen Chakra fühlen können, die weder die Gelbfröhlichkeit und Helligkeit verdammen noch sie in sich und anderen verdrängen und handhaben wollen, in eine spirituelle Lebenswelt flieht, kann Geistigkeit erleben und zum Ausdruck bringen, ohne abzutreiben und zu überzeugen, ohne zu richten, zu verdammen, zu missionieren, kriegstreibend zu sein oder sich in eine spirituelle Lebenswelt zu begeben, die das ganze Menschenleben ausgrenzen will und zum Tode führt.

Ich meine mit Geistigkeit eine heitere Allverbundenheit und Aufnahmefähigkeit für die himmlische oder universale Liebesenergie, die wir ganz schlicht empfangen, ausführen und auch versenden, weil wir froh sind, dass wir schlicht "nur" dort sind und wohnen, wobei das Dasein schon einen Wert hat - im Sein dort. Da gibt es Heilpraktiker, Hellseher und Heilpraktiker, die so empfindlich auf diese subtilen Lichtenergien reagieren, dass sie zu einem Channel für andere werden, ohne mit ihrem eigenen Wollen zu arbeiten.

In dem Wissen, dass alles eine Bedeutung hat und dass alles in Verbindung steht und nichts geht, fühlt man sich gestützt und nährt. Es gibt einen Glaube, der uns auch in Momenten stützt, in denen wir uns nicht so gut aufgehoben sind. Aber wenn wir daran denken, dass es neben uns eine immer vorhandene und in das universale Netz integrierte Leidenschaft gibt, dann spüren wir diese Einschränkung unseres Ichs nicht mehr, sondern wissen, dass es mehr gibt als das, was wir stofflich wahrnehmen, empfinden und verstehen können.

Mit der violetten Kraft unterstützen wir uns in der Positivfalle der Auflösung von Grenzen und des Einsseins mit dem Universum im Bewußtsein der Zuneigung zu jedem existierenden Sein und zu allem, was ohne Furcht und Einschluß, I-frei und vorbehaltlos abläuft. Wieder werden wir gestoppt, um unser Bewußtsein mit voller Bewußtheit und der notwendigen Ausreifung auszudehnen, so daß wir gleichzeitig mit beiden Füßen auf dem Erdboden aufstehen und wissen, wo unsere Ursprünge sind, zu tiefgründig, um von dort aus die Verbundenheit nach oben erleben zu können.

Auf diese Weise strömt die Kraft von der Krone zur Fußsohle und wieder zurück. Das Veilchen wirkt übrigens beruhigend (Lavendel, Amethyst....) und bietet einen heilenden Nachtschlaf. Auch gegen Cellulite wird Violettlicht eingesetzt, da die Feinschwingungen die Zellenstruktur ändern können. Im Amethysten zum Beispiel findet man beide Grundfarben, die man braucht, um Violett zu vermischen.

In Violett wird die Rotkraft des Feuer des Lebens mit dem Blaulicht der Ruhe, Ausdehnung und Aufnahmefähigkeit kombiniert. Weiss, die das Farbspektrum aller Klangfarben überträgt und die Seelen für das himmlische Leuchten offen bart, erweitert auch das Kronenchakra. Die Bergkristalle bringen auch Reinheit und Helligkeit in Verstand und Geist und fördern das geistige Wissen.

Das Violett der Persönlichkeit benötigt kein dekoratives Äußeres mehr. Der Pfarrer führt darin das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Sein. Ich möchte immer wieder darauf aufmerksam machen, denn auf meinem Weg des Lebens, besonders in meiner Kinder- und Jugendzeit, habe ich auch eine sehr klare Verdrängung durch den nicht gerade heilsamen Glaube mancher Erwachsenen miterlebt.

Um das, was ich heute sehe und mit dem ich zufrieden bin, zu erleben, musste ich viele (spirituelle) Krisensituationen durchmachen. Ich kann heute aus allen meinen Erlebnissen das Wesentliche entnehmen, das in der ganzen Erde dieselbe Bedeutung hat und das bedeutet: Gottes Gnade und Bewußtsein in allen und für alle Lebewesen dieses Universums!

Erst wenn die Furcht (Enge) nicht mehr besteht, haben Freude und Freude die Möglichkeit, sich zu entwickeln. Am Ende meiner Regenbogenfahrt durch die sieben Chakras möchte ich den Autoren Karin Hunkel, Shalila Sharamon und Bodo J. Baginski, die mich seit Ende der 80er Jahre mit ihren BÃ?

Auch ich habe mir Termini und ein paar kleine Rezepturen aus den BÃ??chern genommen, was nicht heiÃ?t, dass ich nur ungefilterte Textpassagen kopiere! Die Chakra-Reise ist meine Deutung und mein lebendes Wissen. Als ich wirklich eine sehr knappe Formel nahm, schrieb ich nur das, was ich selbst schon gefühlt und erfahren hatte und hätte es nicht besser formulieren können.

Mehr zum Thema