Chakra Vishuddha

Das Chakra Vishuddha

Die Chakra des Vishuddha ist mit dem Zauberwort, dem Mantra, verbunden. Das Kehlchakra, das Vishuddha-Chakra, bringt lebendigen Austausch und stärkt das gemeinsame Wachstum mit Ihren Lieben! Chakra Vishuddha Das Chakra des Vishuddha ist für die Verständigung und die Sprachen der Menschen da. Sie ist aber auch für den persönlichen Eindruck, die Begeisterung und Öffnung eines Menschen mitverantwortlich. Indem die Kraft bis zum vierten Chakra erhöht wird, wird pure und unbedingte Zuneigung erfahren.

Sie drückt sich mit der Kraft des fünften Chakra aus.

Der Mensch erschließt sich den subtilen Räumen, kann die Botschaft der eigenen Seele und der geistigen Eingebung aufnehmen und mit dem eigenen Geiste in Berührung kommen. Es ist möglich, ohne Angst offen über die eigenen Empfindungen, die eigenen Ideen und die eigenen Einsichten zu sprechen. Das Chakra gibt auch an, ob ein Mensch das, was ihm angeboten wird, annehmen kann.

Unter anderem bildet die Hormondrüse das Thyroxin, das für die Wachstums-, Entwicklungs- und Nervenfunktionen zuständig ist. Es kontrolliert den Energieverbrauch/Metabolismus im Organismus und die Körperentwicklung. Der Parathormonspiegel im Blut wird durch die Parathyreoidea kontrolliert. Die aktivierten Hals-Chakren manifestieren sich in einer ausgeprägten Fähigkeit zur Kommunikation. Dabei ist er offen für Diskussionen und kann über seine Empfindungen sprechen.

Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenprobleme werden durch Verstopfungen des fünften Chakra sowie durch Ohrenprobleme hervorgerufen.

Chakra: Vishuddha Chakra - Echt leben

Chakra ist das fünfte Chakra und liegt auf der Ebene der Gurgel, also zwischen Halswirbel und Larynx. Das aktivierte Chakra des Vishuddha erscheint im Menschen in einer sehr angenehm wunderschönen Sprache und in seinen deutlichen Sätzen. Er kann seine Wahrheiten ungehindert ausdrücken, er steht zu seinen Gefühlen und seiner Lebenseinstellung und kann sie offen ausdrücken.

Geblocktes Vishuddha-Chakra: Ein Mensch mit einem geblockten Chakra ist leicht an seiner gekrümmten Körperhaltung und seinem zurückgezogenen Nacken erkennbar, was das Ergebnis seiner versteckten Befürchtungen ist. Physikalische Phänomene neben der gekrümmten Körperhaltung können Rachen- und Mundhöhlenentzündungen sowie Zähneknirschen und Kieferspannungen sein. Auf diese Weise aktiviert man das Vishuddha-Chakra: Die Hauptfrage, die sich mit dem Chakra des Vishuddha befasst, ist die nach dem, was und wer ich bin, und das ist es, was man herausfinden muss, um das fünfte Chakra zu reaktivieren.

Darüber hinaus haben alle Yoga-Übungen, die Ihren Nacken und Nacken strecken, eine positive Wirkung auf Ihr Chakra des Vishuddha, sei es der Schneepflug, der Schulterständer oder der Fische. Alle Gesangsformen sind durch die Nähe zu Gesang und Hören anregend, das Chakra des Vishuddha zu erregen. Versuchen Sie eine Chakra-Meditation. Kommen Sie in einen aufrecht stehenden Stuhl und lenken Sie Ihre gesammelten Aufmerksamkeiten in den Körperbereich, in dem das Chakra liegt.

Das Chakra befindet sich nie auf der Vorder- oder Hinterseite deines Körper, sondern immer in deinem Inneren. Das sind Chakras?

Mehr zum Thema