Chakra Yoga

Chiakra-Yoga

Was kann man in seinem Körper fühlen? Durch die Vielfalt der Methoden und Übungen aus dem Yoga können wir unsere Chakren aktivieren und harmonisieren. Das Yoga funktioniert immer auf allen Chakren.

Inneres Gleichgewicht mit Chakra Yoga erreichen

Die Manipura Chakra ist mit dem Zugehörigkeitsgefühl, dem Verständnis von Empfindungen verbunden und entscheidet über das Selbstwertgefühl einer jeden Persönlichkeit. Es reguliert die Funktionen von Oberbauch, Galle, Leber, Mittelwirbelsäule, Nieren, Nebenniere, Darm und Bauch. In diesem Chakra kann ein verstopfter Energiefluß zu Zuckerkrankheit, Pankreatitis, Beeinträchtigung der Nebennierenfunktion, Arthritis, Darmerkrankungen, Verdauungsgeschwüren, Darmgeschwüren, Anorexie/Bulimie oder Bluthochdruck im Darm und in der Mundhöhle geführt werden.

Yogaausbildungen, die den Energiefluss in diesem Chakra stimulieren: Wärme entwickelnde Übung, wie der Sonnengruss (Surya Namaskar) und der Kämpfer (Veerbhadrasana). Auch rückenbelastende Bewegungen wie der Bug (Dhanurasana) und der drehbare Sitz (Ardha Matsyendrasana). Nützlich sind auch körperliche Ertüchtigungen wie das Schiff (Naukasana).

Yoga-Reise durch die Chakras

Es hat 19 Räume. In manchen Zimmern gibt es ein eigenes Bad & WC, in anderen teilt man sich Bad & WC mit anderen Teilnehmern des Programms, aber auf jeden Falle hat man ein Lavabo im Zelt. Aus jedem Raum hat man einen Blick auf die wunderschöne Natur der Natur. Kernstück des Retreat-Zentrums ist der große und komplett eingerichtete Yoga-Meditationsraum (70 qm) mit Parkett und Ausgang zur Terasse (zum Üben).

Der zweite, kleinere Schulungsraum (30 qm) mit gemütlicher Stimmung und Ausblick auf die Landschaft befindet sich im Untergeschoss. Ob Yoga, Meditation, Weiterbildung oder andere Themen....die Stimmung im Hause hilft Ihnen, dass Sie sich ganz den Inhalten des Programms zuwenden. In der näheren und weiteren Umgebung des Hauses befinden sich bequeme Sitzbänke, Spazierwege, herrliche Blumenwiese im Hochsommer, gut geschützt von den Almen, den Rindern.

Die Verpflegung im Mountain Retreat Centre ist 100% vegan. Worin besteht der Unterschied zwischen einem Retreatzentrum und einem Hotell? In dem Retreat-Zentrum.... dass er sich in seinem Raum wohl fühlt.

Anahata Chakra Yoga - Anahata Chakra - Yoga & Julia ?

Es ist schon Zeit für unser Mittelchakra, das Herzchakra oder Anahata-Chakra. Das vierte Chakra repräsentiert exakt die Hälfte unserer sieben Chakras. Bei einem gestörten Herzchakra sind die Gründe meist traumatisch oder negativ. Doch auch hier können Yoga und Bewegung helfen. Kommen Sie in den nach unten schauenden Rüden.

Beim Einatmen heben Sie Ihr rechtes Fuß. Beim Ausatmen legt man es zwischen die Hände. Atmen Sie ein und kommen Sie in die hohe Lungen. Bringen Sie Ihre Hände mit einer Inhalation nach vorn, öffnen Sie die Handfläche und strecken Sie sie mit einer Atemzug. Bei einer Inhalation bringen Sie beide Hände wieder nach oben und bei einer Exhalation werden Sie zu Warrior 2 auf der rechten Seit.

Beim Einatmen beide Ärmel nach vorn bringen, die Handinnenflächen öffnen und den Herzbereich mit dem Ausatmen öffnen, indem man die Ärmel auf die eigene Achse bringt. Dreht eure Palmen wieder um, dreht einfach die Palme eurer Vorderhand und kommt in den Tanzenden Krieger. Legen Sie beide Hande auf den Untergrund.

Die andere Hälfte. Das Zurückbeugen und Herzöffnungsübungen wie das Camel können Ihr Herzchakra verstärken. Knien Sie sich hin und richten Sie Ihren oberen Körper auf. Legen Sie zuerst Ihre Arme in den Lendenwirbelbereich und lehnen Sie sich beim Einatmen leicht an diesen an, so dass Sie sich leicht nach hinten beugen können. Mit dem Ausatmen aufrichten.

Jetzt packen Sie Ihre Absätze und kommen Sie ins ganze Kamele. Wenn Sie ausatmen, richten Sie sich allmählich auf, indem Sie Ihre Hand auf den ersten Blick auf den Rücken legen. Mehr Tips für Sie, wie Sie ein ausgewogenes Herzchakra bekommen:

Mehr zum Thema