Chakralehre

chakrale Lehre

Wie oft sprechen wir über die Harmonie von Körper, Geist und Seele? Begriff Die sakrale Lehre ist eine geistige Wissensübertragung über bestimmte energetische Zentren im Menschen. Dementsprechend können diese energetischen Zentren (Chakren) sowohl den Organismus als auch den Verstand beeinflussen. Zurzeit ist die Lehre der Chakras Teil des esoterischen Feldes, da die Chakras noch nicht wissenschafltich nachgewiesen sind. Hauptsächlich beschäftigt sich die Chakra-Doktrin mit dem Wissen der aus der indianischen Lehre bekannten Zentren der Energie.

Die Kenntnis der Chakras ist vor allem durch Yoga und ayurvedische Übungen bekannt.

Das Chakra beschäftigt sich einerseits mit der Forschung der energetischen Zentren und andererseits mit deren Anregung, Abstimmung und Genesung. Der Gesundheitszustand und der psychische Status eines Menschen ist also mit den Chakras verbunden. Manche so genannte Heilpraktiker geben auch vor, die Chakras und ihren Status erkennen und wirksam mitgestalten zu können.

Die Chakrenlehre ist für den geistigen und geheimen Raum ein nützliches Erkenntnissystem für die Therapie der wichtigsten Energiezentren, um verschiedene körperliche oder geistige Beschwerden zu lindern. Es gibt viele Hinweise, die helfen können, die Chakras zu beeinflussen. Bekannte Merkmale der Chakras sind z.B. ihre Hautfarbe, ihre Position, ihr Einflussgebiet im Organismus oder ihre Wirkung im Falle einer Erkrankung.

Daher ist die Chakra-Lehre besonders wichtig für die vollständige Entwicklung der individuellen Chakras. Kundalini Yoga beschäftigt sich besonders intensiv mit der Pranaaufnahme (Lebensenergie) und der allmählichen Betätigung der Chakras vom Wurzelchakra bis zum Krone.

Chakra-Unterricht

Ihr Weg zu Ihnen....

Chakra Lehre: Wie oft spricht man über die Harmonie von Leib, Verstand und Geist? Wir kennen den Leib, er ist spürbar. Wir nehmen auch an, dass wir mitdenken. Doch dass es ein Unbewusstes gibt und eine Beziehung zwischen dem unbewussten Leib, den Empfindungen, dem Gedanken, dem Bewusstsein und dem Unbewussten?

Hier kommt die Chakra-Lehre ins Spiel, die wir in dieser Interaktion nutzen können. Es ist meine Pflicht, dem Kunden im Coachingbereich über seinen eigenen Bereich hinaus zu zeigen, wo er festsitzt. Das Chakra kann als wertvolle Hilfe benutzt werden, um exakt die Gebiete zu betrachten, die uns unbewußt kontrollieren.

Das Chakra ist gewissermaßen eine nützliche und sehr nützliche Quelle für Informationen, die wir nutzen können. Wenn alles in Einklang ist, können die 7 Chakren mit ihren jeweiligen Farbtönen wie folgt wahrgenommen werden: -Lesen kann man sich dessen bewußt machen (verbaler Teil) UND es kann durch Harmonisieren im Prozess der Abkehr von ihm gefördert werden.

Die Schnelligkeit und Genauigkeit dieses Vorgehens hängen stark von der offenen und innerlichen Einsatzbereitschaft des Kunden ab. Mehr zu den Chakren und den 7 Themen des Lebens können Sie hier nachlesen....

Mehr zum Thema