Chinesische Medizin Berlin

Chinamedizin Berlin

Chinese Medicine Berlin -Heilpraktiker Alexander Spies Da chinesische Medikamente (Medikamente) den Allgemeinzustand sowie Entzündungen und Vergifungen sehr gut beeinträchtigen können, kann eine dauerhafte Entspannung der Gesundheitssituation erzielt werden. Im Rahmen der Trad. Chinamedizin sind Heilkräuter nicht nur Heilkräuter, sondern auch Mineralien und Tierprodukte, was bedeutet, dass die Vielzahl der Wirkstoffe viel grösser ist als in der west. Kräutermedizin.

In meiner Ordination wird die Kräuterauswahl nach dem Prinzip der Trad. Volksmedizin sowie im Rahmen der integrierten osteopathischen Medizin durchgeführt. Weil die aus China und anderen Staaten eingeführten Heilkräuter der Chinesen als Medikamente gelten, dürfen sie nur mit GMP-Zertifikat (Good manufactoing process) eingeführt werden, einem Gerät zur Gewährleistung der Medikamentensicherheit in Europa.

Es werden nur Heilkräuter der TCM verordnet, die in der Pharmazie erhältlich sind. Meistens werden die Heilkräuter als auf die individuelle Situation des Betroffenen abgestimmte Gemische eingenommen. Darüber hinaus finden viele Patientinnen und Kunden den Beigeschmack chinesischer Heilkräuter als Absud untragbar. Neben der Kräutermedizin, der Ernährungswissenschaft und der Tai Na ist die Akkupunktur eine bedeutende Stütze der Tradizionellen Chinesischen Medizin (TCM).

In rund 2500 Jahren wurde die Akkupunktur weiter ausgebaut, vor allem in China, Japan und Taiwan. Auch wenn die Wirksamkeit der Akkupunktur in letzter Zeit naturwissenschaftlich nachgewiesen ist, ist sie eine empirische Medizin. Das System der Traditionell-Chinischen Medizin (TCM) wurde durch genaue Beobachtung von gesunder und kranker Menschen weiterverfolgt.

Im Menschen wurden Energiekanäle mit definierter Akupunkturpunkte gefunden, mit denen die biologischen Vorgänge unseres Organismus verblüffend effektiv beeinflußt werden können. Indem man sehr dünne Kanülen an bestimmte Akupunkturpunkte setzt, können akut auftretende und anhaltende Leiden, Schmerz oder Erkrankungen gemildert und behandelt werden. Mit Hilfe der Akkupunktur kann man zum Beispiel

Grundlage der Akupunkturbehandlung ist eine umfangreiche Prophylaxe sowie die Puls- und Zungendiagnostik. Wenn Sie weitere Informationen zur Akkupunktur haben, kontaktieren Sie mich doch! Im Bereich der Ohrakupunktur werden hocheffektive Akupunkturpunkte eingesetzt, die aus verschiedenen Akupunktursystemen kommen. Die klassische chinesische Akkupunktur hat dabei nur eine geringe Bedeutung.

Selbstverständlich werden keine Akupunkturnadeln in das Augeninnere gesteckt. Je nach Krankheitsursache sollte die Ohrakupunktur durch weitere Behandlungen ergänzt werden. Die Ohrakupunktur ist eine fortgeschrittene Akupunkturform, bei der Akupunkturnadeln an verschiedenen Körperstellen platziert und an eine Niederfrequenzstromquelle mit leichtem elektrischen Reiz gekoppelt werden.

So lindert die Elektroakupunktur den Schmerz und stimuliert die Energiebahnen. Die Elektroakupunktur ist besonders wirksam bei : Laut der traditionell chinesichen Medizin wird unser ganzer Organismus in unseren Augen reflektiert. Es werden an einigen Reflexzonen sehr kleine Ohr-Akupunkturnadeln platziert, die etwa eine ganze Weile am Auge verbleiben.

Die Ohrakupunktur wird hauptsächlich zur Behandlung von Akutbeschwerden eingesetzt: Ohrakupunktur wird in der Praxis meist durch andere Behandlungsformen nachgestellt. Auch wenn die chinesische Akkupunktur ihre Ursprünge im antiken China hat, haben sich die Behandlungsmethoden dort in den vergangenen Dekaden anders entwickelt als in China. Yin und Yang werden in der asiatischen Akkupunktur über die Meridiane mit kaum schmerzhafter Technik balanciert.

Akupunkturnadeln werden ausschliesslich vordergründig eingesetzt und sind sehr mager. Anders als die klassische chinesische Akkupunktur nutzt die chinesische Akupunkturmethode nicht nur die Puls- oder Zungendiagnostik für die Diagnostik des Ungleichgewichtes, sondern auch die Palpation des Abdomens (Hara-Diagnose) und der leitfähigen Pfade. Besonders vielversprechend ist die Japansche Akkupunktur bei schwerwiegenden Krankheiten, die in der energetischen Systematik liegen.

Eine lokale oder flache Erhitzung der Körperhaut durch glühendes Moxakraut, lösen die Hemmungen und setzen die Lebenskraft Qi in Gang. Sie ist eine Erwärmungsmethode der Trad. Volkschinesischen Medizin, bei der das Kräuter der Beifußblätter ("Moxa") auf Akupunkturnadeln oder eine Basis (meist eine Ingwerscheibe) an Akupunkturpunkten geglüht wird.

Durch die sehr heilende und wohltuende Moxa-Wärme wird der Körper gestärkt und die Muskulatur und Sehne wieder erholt. In der TCM und in der jap. Moxa-Tradition gibt es eine große Bandbreite an verschiedenen Moxibustionstechniken. Manche der aufgelisteten Krankheiten müssen von der Ärzteschule geklärt werden oder werden in der die medizinische Behandlung begleitenden naturheilkundlichen Praxis therapiert.

Mehr zum Thema