Chinesische Medizin Illertissen

Medizin Illertissen Chinesische Medizin

Wir praktizieren in der iTCM-Klinik Illertal eine integrative Traditionelle Chinesische Medizin, kurz iTCM, als ganzheitliches Klinikkonzept. Die Klinik Illertal iTCM | Die Klinik Illertal - INTEGRATIVE TRADITIONELLE KINESISCHE MEDIZIN in Illertissen

Auf den nächsten beiden Webseiten erhalten Sie Hinweise auf Anwendungsgebiete, Therapiemöglichkeiten und vor allem Erklärungen zur Trad. chinesische Erlebnismedizin. Lehrkräfte des Sonthofener Lyzeums haben sich darüber informiert, wie die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und die Westliche Traditionelle Medizin viel für ihre eigene Gesunderhaltung tun können, um z.B. an einem Präventions-Tag Burnout zu verhindern. Redner waren die Ärzte der Illertissener Klinik iTCM, wo sich neben deutschen Spezialisten auch chinesische TCM-Ärzte um die Leiden der Patientinnen kümmer.

Thorsten Frudenberger, Bezirksleiter Neu-Ulms, berichtet über die Praxis für ganzheitliche traditionell chinesische Medizin in Illertissen. Bereits im dritten Jh. n. Chr. wurde ein zu normaler Herzrhythmus als Warnhinweis in der chinesischen Medizin angesehen. Heutzutage ist die Herzfrequenzvariabilität in der Orthodoxen Medizin von großem diagnostischen Nutzen. Sie werden in der Medizinischen Hochschule iTCM zur Ermittlung der Therapien und zur Überwachung des Therapieerfolges eingesetzt.

Wer mit Leib, Leben und Verstand in Harmonie ist, dem geht es gut, sagt Dr. Ingrid Kurfürst über die TCM, die Traditionsreiche Chinesische Medizin.

Neues Zeitalter in der ifcM-Klinik Illertal: Zum ersten Mal in China..... - Jenssen Mediengesellschaft mbH

Ilertissen ("jm"). Dies ist ein wichtiger Schritt für die Illertissener Grundschule der IBK: die IWK: Illertal: Zum ersten Mal in der 18-jährigen Geschichte der Praxis ist Dr. medizin. Wu, Naixin, ein vermittelnder klinischer TCM-Arzt mit deutschem Führerschein und Doktorat, Ärztlicher Direktor der Medizin. Damit wird die Verbindung von wissenschaftlicher Medizin und der Jahrtausende alten chinesische Heilungstradition an der Medizinischen Universitätsklinik iTCM in Illertal intensiviert.

Dabei wird das gesamtheitliche Therapiekonzept, zu dem auch ein Physiotherapeut und ein Psychotherapeut gehören, auf höchstem medizinischen Standard hin durchdacht. Zu den Neuheiten im Arbeitsteam der ifcM-Klinik Illertal gehören auch das Kinn. Bei beiden handelt es sich um chinesische Mediziner von der TCM University in Nanjing, China. Chinesische Mediziner mit einem deutschem juristischen Examen in Schulmedizin und einer deutschsprachigen Doktorarbeit sind extrem auffällig.

Wir haben hier einen wahren Glücksfall mit Dr. medizin. Wu gelandet", erläutert Sigrid Losert, Geschäftsführende Gesellschafterin der itcms-Klinik Illertal GmbH. Durch seine sehr gute Kenntnis der deutschen Sprache ist Dr. Wu ein enger Kontakt zu den Patientinnen und ein wichtiger Kontakt zu den beiden anderen betreuenden Chinesen, die von der TCM University Nanjing geschickt wurden.

Dr. Wu, Naixin studierte Humanmedizin an der Medical School of Southeast University Nanjing in China und schloss sein Studium als Mediziner mit einem Abschluss ab. Seine medizinische Laufbahn startete er an der örtlichen Universitätschirurgie und absolvierte danach einen Master-Abschluss in Medizin. Außerdem war Dr. Wu am Golou TCM Hospital in Nanjing tätig.

Auf diese Weise konnte er seine doppelte Ausbildung in der naturwissenschaftlichen und traditionellen chinesischen Medizin perfektionieren. Im Jahr 1990 ging er als Gastmediziner und zuletzt als Hilfsarzt an die Humanmedizin Hannover, wo er sowohl seine ärztliche Zulassung als auch seine Doktorarbeit erhielt. Zwischen 1995 und Ende 2016 war Dr. Wu Chefarzt der Klinik für Tradizionelle Chinesische Medizin an der Privaten Klinik Rega in Bad Brückenau.

Mit der TCM University Nanjing - einer der Ã?ltesten TCM-UniversitÃ?ten Chinas und langjÃ?hriger Kooperations-Partner der ifcM-Klinik Illertal - sind im Zuge des regelmÃ?Ã?igen Arztaustausches zwei weitere chinesische TCM-Mediziner nach Illertissen gekommen. Mit Prof. Hu, haben wir einen erfahrenen Akupunktur-Experten in unserem Ärzteteam", erläutert Dr. Wolfgang Pflederer, Internist auf der einen Seite und Medizindirektor der ifcM-Klinik Illertal GmbH auf der anderen Seite.

Prof. Hu ist Co-Autorin der Chinesischen Lehrbücher zur Akkupunktur, sie führt naturwissenschaftliche Untersuchungen durch und ist Lehrbeauftragte an der TCM University in Nanjing. Prof. Yang ist qualifizierter Kräuterexperte an der TCM Nanjing Universität, wo er als Associate Professor und stellvertretender Hauptmediziner der Integrative Department of Internal Medicine for Respiratory Diseases mitwirkt. Dabei konzentriert er sich auf eine Verbindung von traditioneller chinesischer Medizin und wissenschaftlicher Medizin.

"Er ist daher mit dem integrativen Therapieansatz, der in unserer Klinik von Anfang an gelebt wird, sehr gut vertraut", sagt Dr. med. Pflegender. In der iTCM Klinik Illertal sind die TCM-Ärzte Professorinnen, Chefärzte und Seniorinnen an der TCM University Nanjing und haben damit jahrelange Erfahrungen und die bestmögliche Qualifizierung in der Therapie mit Traditioneller Chinesischer Medizin. Einerseits sind sie für die Bereiche der traditionellen Chinesischen Medizin zuständig.

"Unser Fokus liegt auf einer kompetenten und zuverlässigen Umsetzung der traditionell chin ischen Medizin auf hohem medizinischem Niveau", unterstreicht Losert. In Illertissen wird das gesamtheitliche Therapiekonzept der ifcM-Klinik Illertal durch den Chefarzt Dr. Wolfgang Pflederer als Ärztlicher Direktor und Dr. medizinisch Wu, Naixin als Ärztlicher Leiter der TCM-Klinik, durch eine genaue Erstuntersuchung mit Screening nach vorheriger Diagnose und Behandlung durchgeführt.

Den Chinesen wird dann ein genaues Diagnosebild ihres Gesundheitszustandes präsentiert, das sie dann nach dem Modell der empirischen Medizin in China einleiten. Der Therapiebereich der Klinik Illertal umfasst alle Bereiche der Trad. Medizin: Akkupunktur, Heilkräutertherapie, Qigong, Cupping und Tuina-Massage. Die Konzeption der ifcM-Klinik Illertal ist einzigartig in Deutschland.

Lediglich hier kooperieren die deutschen Spezialisten intensiv mit lokalen TCM-Professoren der Nanjing University in China, um dem gesamtheitlichen Konzept Rechnung zu tragen. Darüber hinaus tauscht die Praxis für Integrierte Klassische Chinesische Medizin regelmäßig ihre Forschungsergebnisse mit der Universitätsklinik Erlangen aus. In Kooperation mit der UniversitÃ?t Erlangen und der TCM University Nanjing durchgefÃ?hrte naturwissenschaftliche Untersuchungen dienten dazu, die verwendeten TCM-Verfahren fundiert zu untersuchen.

Es handelt sich bei der Firma in Illertal nach §30GewO um eine Akutkrankenhaus mit Poliklinik und Krankenhaus. Schon 1999 wurde unter dem Titel Tattoos de la musica di orthodoxa y de la traditionnel y y y la musica di China unter dem Titel Ottobeuren der Katholischen Kirche (TCM-Klinik) weiterentwickelt. Mit dem " i " wird ein klares Signal für die ganzheitliche, ganzheitlich-medizinische Berücksichtigung des Menschen gesetzt. Die Praxis trägt seit dem Ortswechsel im Jahr 2010 den Titel des Klinikums und trägt den Titel des Klinikums iTCM.

Durch die intensive Kooperation mit der TCM-Hochschule Nanjing in China, die fachliche Unterstützung der Uni Erlangen und die interne kritische Eigenkontrolle wird der ganzheitliche Zugang in der ifcM-Klinik Illertal kontinuierlich sichergestellt und durchgesetzt. Aktuell sind in der Klinik Illertal 17 Personen tätig, darunter zwei deutschsprachige und drei chinesische Spezialisten sowie ein beratender Arzt mit den Schwerpunkten Physiotherapie und Physiotherapie.

Mehr zum Thema