Chinesische Medizin Leber

Medizin Leber in China

Die Leber ist in der chinesischen Medizin der Motor des ganzen Körpers und hilft, das Qi, die Lebensenergie, frei zirkulieren zu lassen. In der chinesischen Medizin wird die Leber als Quelle der Vitalität bezeichnet. Die Leber ist in der Traditionellen Chinesischen Medizin der freie Geist unter den Organen. Der Leber entspricht der Holzumwandlungsphase (mù ?).

Die TCM spricht von einem inneren Organ, dann darf man dieses nicht auf unsere moderne Medizin übertragen.

DIE LEBENSWEISE DES LEBENS

Die Leber ist in der Volksmedizin der Antrieb des ganzen Körpers und trägt dazu bei, dass das Qi, die Lebenskraft, ungehindert durchströmen kann. Sie ist ein sehr begieriges Glied und bildet die Triebkraft für alle Aktivitäten Lebergruppen nähern sich daher mit viel Tatkraft einer Sache, sind emsige, energische und immer voller neuen Gedanken, die unmittelbar laut kommuniziert werden, mit ausgeprägter Nachahmung und große Gesten die Nächsten.

Spontaneität gehört zum Lebertypus wie die Tagessonne. Unglücklicherweise sind die Leberarten oft sehr unregelmäßig, aber sie können auch in unwichtigen Details wirklich bissig sein. Nach TCM liegt die Leibeseele HUN in der Leber, sie trägt das âewige Gedächtnisâ, daher können auch Lebergruppen ganz schön böse sein. Die Folge of Enttäuschungen is then übersteigertes distrust, grants, Griesgrämigkeit and frustrations.

Man hört kaum einen Leberttyp sagen: âTut mir leid, das habâ ich falsch gemachtâ. Eine Leberart ist ein willkommener Begleiter und Bürge für gute Laune. Leberarten sind in der Regel auch besonders einfach, über etwas an ärgern zu bekommen. Es ist überzeugt, alles am besten, um es zu können und zu wissen.

Trotzdem ist ein Leberttyp nie gut genug! Woran liegt es, wenn man âeine Luz über die Leber läuftâ, wenn man vor lauter Ärger, Ärger und Rache aus der Schale treiben könnte? Bei Belastung, Stress, Revision und schlechter Ãberarbeitung überhand kann die Leber den im Körper harmonisierenden Qi-Fluss nicht mehr aufnehmen gewährleisten.

Deshalb erhebt sich die Leistung zu hoch und es entsteht Wärme. Wärme kann sehr unerfreulich sein. Die Leber ist mit der Gallenblase verbunden. Wir oft sagt man: âMir geht in die Gallenblase überâ, wenn man auf ärgern geht? Zu den möglichen Beschwerden gehört das Ziehen von Beschwerden im Gallenbereich, d.h. unter dem rechten Brustkorb.

Bei Wut und Enttäuschung in sich selbst âhineinfrisstâ können Bauchschmerzen oder Magenverbrennungen die Folgen sein. Verstopfungen können auch bei Lebern ein Problem darstellen. Alle verbrennen oder sind das Ergebnis von Wärme. Welche Wirkung hat dies auf den Körper, wenn diese interne Wärme über viele Jahre andauert? Diese Menschen haben im hohen Lebensalter meist Schlaganfälle, Tachykardie, Herzinfarkte und Bluthochdruck.

Lebergruppen haben oft im hohen Lebensalter Schlafstörungen, werden zwischen ein und drei Uhr morgens aufgeweckt und verhalten sich zügelecht. Leberarten können neben Körnern, Fehlern und griesgrämig auch richtig niedergeschlagen werden. Also, was kannst du tun, um dich im Gleichgewicht zu erhalten, nicht zu viel auf ärgern, keine Bauchschmerzen zu haben und gut zu schlafen?

Saures macht eben auch unglücklicherweise saures, und da wären wir schon wieder mit dem Zorn, den wir doch wollen zähmen..... Trink einen bittersüßen Bauch wie Amaro oder Cynar vor dem Verzehr oder hol dir Artichokextrakt als Drops in der Pharmazie, um die Wärme in deinem Bauch zu löschen. Aber was können Sie tun, wenn plötzliche Kopf- oder Nackenschmerzen auftreten?

Sie können mit der Akkupunktur jede Art von Wärme gut abführen. Häufig unterstützt bereits eine Session, um das Schlechteste vorzubeugen. Sie können aber auch selbst einige der wichtigsten Punkte mit Hilfe der Acupressur behandeln. Bei der Punktleber 3 (Le 3) lösen Sie die interne Wärme. Dies ist ein Zustand zwischen den Mittelfußknochen der ersten und zweiten Spur MittelfuÃknochen zwei Querfingern hinter der ¤utchenâ.

Massage diesen Ort kräftig, um den Schmerz zu mildern. Aber es ist auch hilfreich, wenn du generell angespannt bist und müde fühlen. Eine weitere hilfreiche Anmerkung ist Halle 20 (Gb 20). Die Lebertypen müssen ständig sind in der Regel sehr beweglich und sportiv. Auf nächsten morgens erkennt der Lebergott das Ergebnis: Der eigene Motor verweigert den Start bis in den Morgen, und ein fühlt müde und erschöpft.

Es trägt dazu bei, die Wärme loszuwerden und ein Festklemmen zu verhindern. Wer abends noch einen Rundgang macht, kühlen geht etwas runter und kann dann gut durchschlafen.

Mehr zum Thema