Chirotherapie München

Chirurgie München

In unserer orthopädischen Praxis setzen wir die chiropraktische Therapie ein, um Gelenk- und Wirbelsäulenblockaden und die daraus resultierenden Schmerzen zu lindern. Fachärzte für Osteopathie und Chiropraktik München: Sie suchen in München einen Chiropraktiker, der sein Handwerk versteht? Wir begrüßen Sie in der Chiropractic Lounge München - Münchens erste Wahl für moderne, vitalistische Chiropraktik.

Chirotherapie, Dr.Stahl - Ordination Opitz & Stehl München, Deutschland

Chirotherapeutische Haltegriffe, die so genannte "Einstellung", können Blockaden im Wirbelsäulen- und Gelenkbereich ausgleichen. Blockaden sind "versetzte Wirbel" oder "Nerveneinklemmungen". Dies ist eine Funktionsstörung der Wirbelsäulen, gewissermaßen eine Softwarestörung. Dabei wird die Funktionalität "gestört", nicht "zerstört", und daher sind solche funktionellen Störungen prinzipiell rückgängig zu machen.

Allerdings sind langanhaltende Verstopfungen unproblematisch, die dann für die mechanische Behandlung wie die Chirotherapie nur bedingt durchführbar sind. Hierfür müssen ergänzende Therapieansätze aus dem Gebiet der Störfeldakupunktur und Stosswellentherapie eingesetzt werden. Dieser Schmerz tritt nicht nur im Wirbelsäulenbereich auf, sondern auch an den Ärmeln und Schenkeln und z.B. auch im (Rücken-)Kopfbereich.

Verstopfungen der hohen HWS zum Beispiel führen oft auch zu Benommenheit, Sehbehinderung, Übelkeit und Ohrgeräuschen (Tinnitus). Sie ist eine Form der manuellen Therapie, die holistisch orientiert ist. Doch auch die internen Organe - zum Beispiel der Magen -Darm-Trakt und die Niere - können von erfahrenen Therapeuten begutachtet und, soweit möglich, auch behandelt werden, zumeist durch eine Handmobilisation.

Die Chirotherapie, aber noch mehr die osteopathische Behandlung, berücksichtigt die Idee, dass der Mensch ein verflochtenes Wesen ist, in dem die Einzelkomponenten des Organismus untereinander verbunden sind und sich natürlich wechselseitig verändern. Bei den Orthopäden Dr. Gerhard Opitz und Dr. Thomas Stahl in München wird die Manualmedizin wie Chirotherapie und Physiotherapie betrieben.

Auch im Sport werden kieferorthopädische Anwendungen eingesetzt. Dr. Stahl setzt die Chirotherapie vor allem in der Sportunterstützung ein, wo während eines Matches oder eines Wettkampfes eine momentane Blockade auftauchen kann.

Chiropraktiktherapie

Funktionelle Störungen im HWS- und Muskelbereich können Krankheiten wie Kopf- und Ohrschmerzen, Benommenheit, Globusgefühl, Sprachstörungen oder Ohrensausen auslösen. Die Verbindung zwischen Schmerz, Muskeln, Gelenke und Nieren war zu diesem Zeitpunkt bereits bekannt. So war es schon in der Frühzeit möglich, bei einigen Patientinnen und Studenten den Schmerz zu lindern oder gar zu unterdrücken.

Der neurophysiologischen Modellierung der chiropraktischen Therapie liegt die Idee zugrunde, dass eine Störung der Gelenkmobilität zu einer Störung des Bewegungssegments, d.h. der damit verbundenen Muskel-, Band-, Faszien- und Hautkomponenten führt. Insbesondere Blockaden im Halswirbelbereich können vom betreuenden Chiropraktiker erfasst und durch besondere Handbewegungen schonend entfernt werden. Die Chirotherapie kann den Patienten oft sofort von seinen Symptomen befreien.

Mehr zum Thema