Colon Hydro Therapie Kosten Erfahrungen

Darm-Hydro-Therapie Kosten Erfahrungen Erfahrungen

Die Krankenkasse übernimmt leider nicht die Kosten, aber es lohnt sich trotzdem. und war wegen der anderen Erfahrungen ein wenig skeptisch gegenüber dieser neuen Therapie für mich. Darm-Hydro-Therapie - Erfahrungen, Kosten, Begleiterscheinungen Unter Darmspülung gibt es eine fachkundige Colon-Hydrotherapie; eine Colon-Therapie mit Wässern und Blähungen. Die Reinigung des Dickdarms erfolgt wechselweise durch ein abgeschlossenes Kreislaufsystem mit Warm- und Kaltwasser durchspült und der Darmwände von verklebten, altem Kotreste und der Fäulnisstoffen.

Er liegt komfortabel auf der Rücken und kann den Ausbau durch ein gläsernes Rohrleitungssystem beobachten.

Die Colon-Hydrotherapie ist meiner Meinung nach das Ideal Ergänzung für für Ihre Fastenkur. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenversicherung, ob die Kosten übernommen betragen werden. Netrent für die DVD-Flatrate zuhause, Simyo um Kosten beim Telephonieren zu senken. Gesundheitstipp: Verbinde diese Therapie mit einer Fastenwochen - Reinigungswoche auf Rügen oder erlaube dir eine ganze Weile zu meditieren und Fasten auf der kleinen Piste zu bewegen.

Colon-Hydrotherapie: Spülung durch den Locus

Colon Hydrotherapien werden in der Alternative Medizin eingesetzt. Wissenschaftler warnen: Nutzer erhöhen nicht ihr Wohlergehen, sondern sie selbst. "Sie haben gemeinsam mit Ihrem Arzt Ihren Lebensstil verändert und eine Hydrokolontherapie zur Regenerierung und Reinigung sowie zum Darmtraining durchgeführt", sagt die Website eines Arztes, der nicht nur Dienstleistungen in der allgemeinen Chirurgie erbringt, sondern auch in allen Arten von Alternativheilmethoden sowie Schönheitsoperationen und Massnahmen fest steht.

Was die Begleiterscheinungen der Therapie betrifft, so sind "Nebenwirkungen leicht kontrollierbar und nicht gefährlich....". Die Nutzer des Eingriffs sollten nicht davon ausgehen, dass die Maßnahmen ihre Gesundheit oder ihr Wohlergehen verbessern, sondern mit Begleiterscheinungen gerechnet werden, die gar dauerhafte Folgen haben können. Ausgehend von zwei Beispielen schildern Randit Mishori und seine Mitarbeiter von der Georgia University School of Medicine in Washington mehr oder weniger schwerwiegende Begleiterscheinungen nach der Darmreinigung.

Weil es in den USA nach der Art der Darmsanierung so genannte "Cleansing Center" gibt, die sicherlich nicht immer die notwendigen ärztlichen Vorraussetzungen und Erkenntnisse haben - und auch nicht gesteuert werden. Seit einer Stuhlreinigung vor zwei Tagen hatte sie unter Brechreiz, Emesis und wässrigem Diarrhöe gelitten. Bereits nach 15 min musste die Darmsanierung aufgrund von Krampfanfällen gestoppt werden.

Das Serumkalium wurde mit 2,9 Mio. Eq/l gesenkt, der Harnstoffstickstoff leicht gesteigert, der Kreatinininwert mit 1,9 Mio. Eq/dl gesteigert. Seit vier Tagen hatte der Mann mit afroamerikanischem Ursprung an Brechreiz, wässrigem Durchfall und Magenkrämpfen gelitten. Ein paar Tage vorher hatte er sich einer Darmwaschung unterworfen. Der Serumspiegel für den Kaliumspiegel wurde gesenkt, da im ersten Versuch der Kreatininspiegel auf 2,1 mg/dl stieg.

Operative Eingriffe waren nicht erforderlich. Nun lag der Kaliumgehalt bei nur noch 2,4 mEq/l, der Kreatiinininwert bei 4,0 mg/dl. Auch die Lipasen und Amylasen wurden mit 418 bzw. 94 U/l deutlich gesteigert. Zu den möglichen Begleiterscheinungen der Darmwaschung gehören Brechreiz, Emesis, Diarrhöe, Benommenheit und Dehydrierung. Bereits 1919 hat die American Medical Association die zugrunde liegende Theorien der " Autotoxikologie " und die unterschiedlichen Darreinigungsmethoden verurteilt: Eine Welle der Mode verebbte.

Aber in den vergangenen Jahren hat die Darmwaschung ein riskantes Wiederaufleben erlebt. In den USA gibt es neben diversen Zubereitungen zur Eigenreinigung zu Hause immer mehr "Hydrotherapeuten" und Dienstleistungen, die sich ganz auf den reinen Darmbereich ausrichten. Obwohl die Food and Drug Administration von der FDA vorschreibt, dass Arzneimittel als Nahrungsergänzungsmittel gekennzeichnet sein müssen und dass Darmsanierungsgeräte unterschiedliche Anforderungen erfüllen, wurde keines davon getestet und zugelassen.

Die Verfasser des Berichtes nennen vier Punkte, die bekannt sein sollten, damit die an der Darmreinigung Interessierten keine Massnahmen ergreifen, die sie später mit blauen Augen bedauern könnten: Mishori' Meinung: Das Wohlergehen ist mit anderen Massnahmen viel einfacher zu erreichen:

Mehr zum Thema