Cranio Ausbildung

Kranio-Training

Bei den hier aufgeführten Ausbildungszentren handelt es sich um vom CSVD e.V. anerkannte Schulen. Cranial Works wird auch bei Themen des Bewegungsapparates erfolgreich eingesetzt.

Allgemeine und berufliche Bildung

Energetisches Training mit Fokus auf CranioSacral Energy Work in Höhe von 40 Trainingstagen. Im Rahmen der Einzelseminare werden Grundlagen der craniosacralen und anderen Arten der energetischen Arbeit, abgestimmtes Zusammensein, Mediation, Verständigung und Körperbau vermittelt. Zusätzlich zu den Kursen wird das Erlernte in Praxis- und Reflektionssitzungen vertieft, und der Weg zu sich selbst wird von Kursen und Kursen untermauert.

Ausbildungsstruktur: 10 ereignisorientierte Einzelveranstaltungen, zwei Workshop "Ankommen im Leben", mind. 75 Veranstaltungen und 50 aufgezeichnete Veranstaltungen, nach je 10 ereignisreichen Lehrveranstaltungen eine individuelle Reflexionsveranstaltung, intensive Fachliteraturstudium, Abschlußprüfung in der körperorientierten CranioSacralenergiearbeit. Das Wochenendseminar beginnt jeden Freitags um 18 Uhr, das 6-tägige Seminar um 9 Uhr.

Integralschule für biologisch-dynamische Craniosacral-Therapie (ISBCT Kiental)

Wir werden ab 2015 eine in der Schweiz und weltweit einzigartige Mischung aus verschiedenen Unterrichtsstilen anbieten. Auf der Grundlage eines fundierten körperlichen, psychologischen und embryonalen Craniosacraltrainings werden biologisch-dynamische und biostrukturale Komponenten angeboten, die eine bisher noch nicht realisierte Einbindung beider Lehrmethoden ermöglichen. Das Cranio-Training kann sowohl im Ciental als auch in Wien durchlaufen werden.

Im Bedarfsfall (z.B. Terminprobleme) ist es auch möglich, die einzelnen Teile der Schulung am anderen Standort zu durchlaufen.

Kostenlose Infoabende

Kranial Works ist eine tiefgründige Art der manuellen Karosseriearbeit, die auf mehreren Stufen funktioniert und hilft, Lebenskraft und Leichtheit zu steigern. Kranial Works funktioniert im Sinn der craniosakralen Mediendynamik mit den unterschiedlichen Tidenrhythmen des Aufbaus. Nachdem er verschiedene Methoden erlernt hat, ist der Kranialarbeiter in der glücklichen Situation, mit den eigenen Handflächen in den Kundenkörper zu "hören" und die auf baulicher und energietechnischer Seite bestehenden Einschränkungen oder Verstopfungen zu beseitigen.

Kranial Works wird auch bei Motiven des Bewegungsapparats mit Erfolg eingesetzt. Im Training der Schädelwerke wird die Theorie der Hinwendung zum inneren Potential des Menschen zu einem praktikablen, konkreten Instrument.... In der Praxis wird das Prinzip der Kranialarbeiten gelebt, nach dem die Kunden die grössten Experten für ihre eigene Krankheit sind.

Bei diesem 4-tägigen Intensiv-Anfängerkurs erlernen Sie die Grundlagen der craniosacralen Berührungen, indem Sie Ihre Wahrnehmungsfähigkeit und Ihren Tastsinn verfeinern. Es werden die ersten manuellen Methoden vermittelt, deren Anwendung den Praktizierenden hilft, ihren Klienten auf körperlicher und struktureller Basis zu unterstützen, um ihre innere Harmonie und ihre Entscheidungskompetenz zurückzugewinnen. Das Kranialwerk ist nicht der Erkrankung als solcher gewidmet, sondern der Macht der Gesundung als Ursprung des Heilung.

Gilt für Neuanmeldungen im Zeitraum vom 21. April bis einschließlich 2018 und vermittelt Ihnen auf der Grundlage der Kenntnisse aus dem intensiven Kurs eine Reihe von hocheffektiven Techniken des Kranialwerks. Du wirst feststellen, mit welchem Gewebe/Struktur du gerade kommunizierst und du wirst lernst, die cranio-sacrale Pulsierung als Orientierungshilfe zu verwenden.

Kraniale Werke 1: Fulkren: der eigene Organismus als Resonanzwerkzeug, Anatomie: Herzkammer, zentrales Nervensystem (Überblick), Praxis: Technik, Übung zur Gewebeunterscheidung, Gefühle in den Vorrichtungen. Kraniale Werke 2: Ethik: Sitzungsablauf, Behandlung von Signal-, Bild- und Gefühlsübertragung, Lebens- und Therapiemodelle von Frau und Mann, Gespräch, Anatomie: Gesichtschädel, Praxis: Gesichts- und Sinnesorgantechniken.

Kraniale Arbeiten 3: Zwischenstopp: Wo bin ich, was benötige ich? Unterschiedliche Resonanzen und Projektionen, Anatomie: Wirbelsäulen, Praxis: Wirbelsäulen-, Kopf und Oberkörpertechniken, Gespräch. Kraniale Werke 4: Seharbeit, Praxis: Technik auf der Brust, Übung zur Stärkung des eigenen Körperbewusstseins, eigenes Verständnis der eigenen Rolle als Praktizierender. Kraniale Werke 5: Befragung der eigenen Leistungsbereitschaft, Entwicklung eines persönlichen Verständnisses der eigenen Rolle als Kraniale Werke Praktiker, wichtige Momente in der Tätigkeit, Technik am Unterarm.

Kraniale Arbeiten 6: Sensitivierung und Handhabung von energetischen Phänomenen (z.B. verlagerte Drehpunkte, Energieaktualisierung ), Praxis: Methoden im subtilen Feld. Kraniale Werke 7: Überprüfung der Ziele, Zusatzinformationen, die Lerngruppe als sozialer Lernort, Reflektion über die persönliche Weiterentwicklung während der Ausbildung, Was kommt danach? Die Schulung richtet sich an diejenigen, die den Kranial Works Diploma Course abgeschlossen haben und nun noch intensiver in die vielschichtigen Abläufe der Urmatrix, der Potenz und ihrer Selbstheilungsprozesse einzutauchen versuchen.

Drei Mittelleitungen; Partnertraining zu den Mittelleitungen; Polyvagale Nervensystem-Theorie: soziales, sympathisches, paraasympathisches Neuronalsystem; Nervensystemregulation und -Trauma; Biodynamik bei Säuglingen; Ganzflächigkeit und Nichts; Dynamik-Stillstand als Heilungsquelle; Initialfunken: Kraniale Arbeiten aus der Ferne tragen den biologisch-dynamischen Zugang der Methodik weiter und ermöglichen eine energetische Nutzung der über Entfernungen rund um den Erdball erlernten Technik.

Nach den Erfahrungen der Schulungsteilnehmer sind nach diesen Kurssitzungen im Kranialwerk über mehrere tausend Kilometern Distanz (Praktizierender-Kunde) genauso effektiv wie praktische Übungen im selben Saal. Wir freuen uns, Ihnen die Diplomkurse Cranial Works und Biodynamic Kraniosacral Therapy sowie die Grundzüge der Craniosacralen Methodik vorstellen zu können.

Mehr zum Thema