Craniosacral Healing

Kraniosakrale Heilung

auf die (!) Wurzeln und die Essenz der craniosacralen Arbeit. Ramsau U. Löwe, Schule für KranioSakrale Heilung, Vöckelsbach.

Weitere Informationen zu dieser Therapiemethode gibt es hier.

Weitere Informationen zu dieser Therapiemethode gibt es hier. In Vöckelsbach im Odenwald ist die Sprachschule seit 2003 ansässig. Dabei werden die craniosacralen Fähigkeiten und Erkenntnisse präzise und umfassend weitergegeben. Zusätzlich gibt es einen Ort, an dem der Lernende diese Heilungsmethode von innen heraus, von einer gewachsenen heilenden Gegenwart und in tiefer Abstimmung weitergeben kann.

Weitere Infos zu den Craniosacral Trainingskursen findest du hier. Außerdem ist er Verfasser des 2005 erschienenen Buches Die Kraniosacrale Gesundheitskunst (5. Auflage).

Privatkanzlei

Es ist sowohl die Manualtherapie, d.h. Korrekturarbeit auf körperlicher Basis, z.B. der Binde, als auch energetisches und emotionales Gleichgewicht und Auflösungsarbeit. Dies wird durch die Bewegungen des Rückenmarks verursacht. An Körperstellen, an denen diese Bewegungsfreiheit begrenzt oder "blockiert" ist, können durch gewisse therapeutische Bewegungen Korrektionsimpulse ausgelöst werden.

Jede Krankheitsbilder und jede energetische Blockade führt zu spezifischen Mustern der Abweichung von der rhytmischen Basisbewegung. Einer davon ist, dass sich beispielsweise eine Steifigkeit des Gedankens auf der Höhe der Feinknochenbewegungen als Steifigkeit der Kopfknochen auswirkt. Der populäre Ausdruck von Engherzigkeit zeigt sich auf dieser Stufe als absolut wahr. Es geht also nicht um vereinzelte Behebungen bestimmter Leiden, sondern um die Lösung von körperlich oder seelisch verursachten Verstopfungen, um den Menschen wieder in sein Energiegleichgewicht zu versetzen.

Das Verfahren ist schonend, empfindlich und wird in der Regel mit geringem Aufwand durchgeführt. In der Regel handelt es sich um indirekte Technik, d.h. er schafft keinen Gegendruck, sondern lässt seine Hand in die Bewegungsrichtung der Blenden oder Gräten gehen, hÃ?lt am Ende dieser Verlagerung zÃ??gig den Kontakt und lÃ?sst warten, bis eine Entspannen oder Lösung zustande kommt.

Ein solcher Zugang zum Organismus geht einher mit der zunehmend akzeptierten Einsicht, dass bei der Therapie des Menschen eine über wenige Augenblicke wirkende leichte Gewalt mehr als ein schmerzhafter Durchbruch von blockierten Körperteilen kann. Denn der Organismus erhält keine Hinweise, durch die er eine defensive Spannung ausübt.

Die Anziehungskraft dieser Arbeiten besteht nicht zuletzt in der speziellen Eigenschaft für den Praktiker.

Mehr zum Thema