Craniosacral system

Kraniosacral-System

die er mit den Grundlagen der craniosacralen Osteopathie, die er mit dem craniosacralen System weiterentwickelte, erklärte. Der Begriff Cranio-Sacral-Therapie bedeutet eigentlich Schädel-Kreuz-(Bein)-Behandlung. Kraniosakral-System die folgenden Körperstrukturen umfaßt, auf die sich Sutherland hauptsächlich bezogen hat und von denen dieses Verfahren seinen Namensgeber erhielt. Der Kopf (Cranium), die Wirbelsäulen, das Sakrum und das Zentralnervensystem (Gehirn und Rückenmark), das von einer Dreifachhaut umringt ist. Ein wesentlicher Bestandteil ist das zerebrospinale Fluid, das zerebrospinale Fluid, das in den Räumen zwischen der Mittelschicht der Hautstelle austritt.

Von der Liquorflüssigkeit als dem höchstbekannten Bestandteil des Körpers, dem "flüssigen Licht", berichtet Dr. Sutherland. Eingewickelt in das Membran-System der Dura-Materie, schwemmt das zerebrospinale Fluid auf sanfte und rhythmische Weise und belastet das Hirn und das Rückgrat. Sie strömt in kleinen Bächen über die Energien in den Organismus, in alle Stoffe, in alle Zellen und transportiert Kraft und Vitalität in den Organismus.

Eine Befreiung aus unserem Innenkern führt dazu, dass sich die gespeicherten Daten bis auf die zelluläre Ebene verändern können; dies erklärt die oft umfangreichen und verblüffenden Effekte der Craniosacraltherapie. Bei der Biodynamic Craniosacral Bodywork wird dieses Wissen erweitert: Der Lebensatem funktioniert in allen körpereigenen Flüssigkeiten und wir reden vom Fluidkörper oder Fluidkörper in uns und verweisen auf ihn.

Auch heute noch halten wir diesen Fluidkörper in uns, einen vernetzten, intelligenten, kommunizierenden Fluidkörper im lebenden Proteom, der Ursubstanz allen Daseins. Bei unserer biologisch-dynamischen Therapie steht die Unterstützung der Entspannung des gesamten Fluidkörpers im Vordergrund und ist daher unsere oberste Priorität als Einführung in die Biologisch-Dynamik. Der Primäratem (auch Long Wave, Long Gezeiten oder Primäratmung genannt) ist unser Ansprechpartner - die Ruhe, ihre Ursache, ist unser Heilraum.

Mit Silence und Long Ebbe bietet sie ihren Kunden einen geschützten Ort, an dem sich Träume ausruhen können, aufgehängt im Innenleben der Long Ebbe, dem wichtigsten Atemzug des Lichts, der uns vom Anfang unseres Entstehens an begleitete und vertraute.

Kraniosakraltherapie

"Was ist eine Craniosacraltherapie? Wollen Sie sich in Ihrer Berufstätigkeit als Krankengymnastin, Ärztin oder Heilpraktikerin weiterentwickeln und eine holistische Behandlungsform lernen, offerieren wir Ihnen eine gründliche und fachliche Weiterbildung in der Kraniosakraltherapie. Dieses Training kombiniert theoretische Kenntnisse und Praxiserfahrung in einem stimmigen Lernumfeld. Jede physische Störung schlägt sich im Craniosacral-System nieder, und jedes Missverhältnis betrifft das Hirn und das Rückgrat - die Zentralorgane des menschlichen Körpers.

Die zentrale Verbindungsstelle zwischen dem Kopf und dem Sacrum bildet das kraniosakrale System. Ausgangsbasis ist der kraniosakrale Antrieb, d.h. die anschwellende und abgeschwächte Bewegungsform des Rückenmarks. Die Pulsation der Fluidität schafft einen Bewegungsrhythmus, dem der ganze Organismus neben dem Herzrhythmus und der Atmungsbewegung ausgesetzt ist. Minimalimpulse können die Beweglichkeit dieser Fluidität und damit aller angrenzenden Bauwerke wie z. B. Knorpel und Gewebe beeinflussen.

Die craniosacrale Behandlung (CST) hat zum Zweck, eine optimierte Funktionsweise der körpereigenen Steuersysteme (Hormone und Nervensysteme) zu gewährleisten. Indem die Funktionen des Unterleibs und der Hormondrüse harmonisiert werden, wird die Regulationsfähigkeit des Organs erhöht. Das Training erfordert Grundkenntnisse in anatomischer und physiologischer Hinsicht und erlaubt die genaue Anwendung der individuellen Technik und Erfahrungen mit der Wirksamkeit der Behandlung.

Mehr zum Thema