Craniosacral Wirkung

Kraniosakrale Wirkung

Menschliche Zuneigung und Berührung wirkt sich vor allem auf sensible Menschen aus. Dabei ist die Cranio-Sacral-Therapie sehr sanft und sensibel. Craniosacrale Osteopathie" wurde von dem amerikanischen Arzt William Garner Sutherland D.O. gegründet.

Die Cranio-Sacral-Therapie soll Spannungen und Blockaden lösen - die Wirkung ist (noch) nicht eindeutig belegt. Function, Effect & Goals - Treatments & Therapies.

Craniosacrale Therapie - Bezeichnung, Anwendungsbereich und Wirkung.

Kraniosakrale Therapie - Die Macht der Berührungen. Sie ist eine schonende Art der Körperbehandlung. Im Rahmen der Craniosacraltherapie werden feine manuelle Handimpulse eingesetzt, um die ursprüngliche Körperregulation aufzufrischen und die Eigenheilungskräfte des Betroffenen zu stimulieren. Wofür steht die Craniosacral Therapie? Ausgehend von der osteopathischen Entwicklung wurde die kraniosakrale Therapieform von Dr. William G. Sutherland zur "cranialen Osteopathie" weiter entwickelt.

Diese Rhythmik wird auf den ganzen Organismus übertragen und beeinflusst die Entstehung und Funktion des ganzen Menschen. Die Kraniosakraltherapie kann bei einer Reihe von Erkrankungen, Leiden oder Verletzten hilfreich sein und ist für Menschen jeden Altersgrades einsetzbar. ¿Wie funktioniert die Craniosacraltherapie? Am Anfang jeder Therapie steht ein detailliertes Beratungsgespräch mit dem Betroffenen.

Die Patientin lagert während der Craniosacralbehandlung in komfortabler Bekleidung auf der Behandlungliege, kann aber auch im Liegen oder in der Stehposition behandelt werden. Indem der Behandler die Herzrhythmen des kraniosakralen Systems fein berührt und hört, kann er Spannungsformen in den Bereichen Gewebe, Organe, Muskulatur und Knöchel wahrnehmen und aufbereiten. Die Therapeutin spürt mit den Armen die feinstoffliche Verschiebung des Liquors und fördert mit seiner Aufmerksamkeit und feinstofflichen Anregungen den selbstheilenden Prozess des Pat.

Auf diese Weise wird ein gewisser Austausch zwischen den Handgelenken des Behandlers und dem Organismus des Betroffenen hergestellt. Im Rahmen der Craniosacraltherapie werden das Nerven- und Ganzkörpersystem sowie die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Ebenen des Körpers thematisiert. Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es mit der Craniosacraltherapie?

Wirkungsweisen der Kraniosakraltherapie

Darin befindet sich die Therapie in den Körper des Kunden, indem sie an wesentlichen Orten mit ihrer Händen in Verbindung tritt. Die " Zuhörerschaft " auf Schlüsselpunkten verlangt die ganze Sorgfalt und Konsequenz des Therapeuten. Ein Therapeut erhält Fähigkeit, um einen stimmigen craniosacralen Puls nur durch Übung und mit wachsender Übung von disharmonischem Flüssen aufzulösen.

Zugleich erfahren die Klientinnen und Klientinnen einen tiefgreifenden Selbstwahrnehmungsprozess, der im Zuge der Behandlung zu einer erhöhten Selbsterkenntnis und einem besseren Körperbewusstsein führt unter führt. Der Kunde antwortet mit einer intensiven schlafähnlichen-Relaxation, was der Effekt ist, aber nicht schlafähnlichen. Schwer belastete oder seelisch kranke Menschen erfahren eine Tiefenentspannung. Er lernt Zustände von Erkrankung und Erschöpfung, um die für Schrittfreigabe zu akzeptieren und umzusetzen.

Das geschärfte Self Observation unterstützt die Kunden, aktiv verantwortlich für ihren Heilungprozess an geschärfte Die Kraniosakraltherapie ist auch für gesunde Menschen geeignet. Die craniosacrale Unterweisung geht davon aus, dass das Umgebungsgewebe gewissermaßen ein "Gedächtnis" hat. Mit den Veröffentlichungen in der Kraniosakraltherapie macht das Tuch eine neue Erlebniswelt und kann erlernen, diese anstelle der bisherigen, nicht mehr erforderlichen Schutzmaßnahmen zu nutzen.

Der Therapeut hat eine Begleitrolle in allen geschilderten Behandlungsphasen. Ihre ganze Zuwendung und lockere Fokussierung auf den Kunden und die Ereignisse in seinem Körper ist ihr wichtig. Durch die gezielte Druckausübungen gibt sie ihre Hände Minimalvorschläge für den Körper der Kunden und dann lässt geschieht ohne Beeinflussung oder Zwang.

Während der Gesamtbehandlung, der Erfahrungsaustausch zwischen Patient und Therapeut über die entsprechenden Erfahrungswerte ist unerlässlich. Dabei steht der Gesundheitsprozess des Kunden im Fokus, das Wohlbefinden im Zentrum der Therapie. Die Klientin entscheidet selbst über ihren Heilung.

Mehr zum Thema