Darm Hydrotherapie

intestinale Hydrotherapie

Colon-Hydrotherapie kann das Gleichgewicht zwischen Bakterien im Darm stören. ("rektal") in den Darm und dies in Kombination mit Bauchmassage. In der Darmhydrotherapie wird der Darm mit einer speziellen Darmspülvorrichtung gereinigt, die von einem Therapeuten bedient wird. Colon-Hydrotherapie ist eine aus den USA bekannte Methode zur Darmreinigung und Darmrehabilitation, die seit Jahren erfolgreich durchgeführt wird. Colon-Hydrotherapie ist eine seit Jahren erfolgreich angewandte Methode der Darmreinigung, Darmmassage und Immunstimulation.

Hydrotherapie - Im Darm fängt die Gesunderhaltung an!

Im Darm fängt die Lebenskraft an! Über 30% der Bevölkerung haben einen gestörten Metabolismus durch die Dominanz von krankheitsfördernden Darmbakterien. Erkrankungen wie z. B. Entzündungen, Rheumatismus, Polyarthritis, Akne, Schuppenflechte, andere Hautkrankheiten sowie Bluthochdruck, Migräne, Allergie und viele andere Erkrankungen sind heute einem nicht funktionierenden Darm zuordenbar. Immunglobuline (Proteine mit defensiven Eigenschaften) werden teilweise im Darm produziert.

Professor Otto Wartburg (Nobelpreisträger 1931) erkannte bereits damals, dass ein geschwächtes Abwehrsystem durch einen gestörten Metabolismus im Darm die Bildung und Vermehrung von Tumorzellen begünstigt fördert. Die Eingeweide haben ihre normalen Bewegungstätigkeit, als Folge von Jahren von Fehlerernährung, Schlacke, Verkrustungen und verhärtete Stoffe im Haus trias (Darmtaschen) behindern eine alltägliche Bauchmuskelschwäche (rhythmisch, Darmsbewegung wurmähnliche) und damit den weiteren Transportauftrag des Darminhalts.

Dabei werden angesammelte, stehende Stühle und Fäulnisstoffe effektiv aus dem Darm von Wänden mitgenommen. Diese natürliche Säuberungsprozess führt dazu, dass die Beschwerden, die durch die Nichtfunktionierung des Darms zusammenhängen entweder unmittelbar oder mittelbar behoben werden. In den Darm fließt durch einen Kunststoffschlauch unterschiedlich temperiertes Nass. Das Leitungswasser und der gelöste Darmanteil werden über ein abgeschlossenes Kreislaufsystem durch einen Ablaufschlauch geführt.

Durch eine sanfte Bauchwandmassage kann der Behandler bestehende Problemstellen spüren und das einströmende Mineralwasser exakt in diesen Zeitraum ausrichten. Durch die auflösende Kraft des Trinkwassers und die gleichzeitig warme/kühl Irritation des Darms nimmt er seine Arbeit wieder auf, und selbsttätig transportiert den angehäuften und stagnierenden Darmwert weiter. Unter zusätzliche Zuführung Zuführung von Sauerstoffen und Wässern bekommen die gesundheitlich und notwendigsten Darmkeime ihre Nahrung. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass die Darmkeime ihre Lebensgrundlagen behalten.

Die geschlossenen Systeme verhindern, dass sowohl für der Patient als auch für der Therapeut unangenehmes Aussehen, in Gestalt von Gerüchen, etc. hat.

Colon Hydrotherapie Darmmassage mit Mineralwasser und Satin

Krankheitsbilder wie häufig auftretende Infektionskrankheiten, Hautentzündungen, rheumatische Beschwerden, Polyarthritis, Akne, Schuppenflechte, andere Hautkrankheiten sowie Bluthochdruck, Migration, Allergie und viele andere Wohlbefindensstörungen sind heute auch einem nicht mehr funktionsfähigen Darmtrakt zurechnen. In jüngster Zeit hat sich das Wissen über die Funktionsweise und Lokalisierung des Abwehrsystems erheblich verändert. Immunprozesse als körpereigene Abwehr Barriere gegen Infektionskrankheiten haben eine große Bedeutung, aber auch das Abwehrsystem ist an der Vorbeugung von malignen Infekten mitbeteiligt.

Die Tatsache, dass sich ca. 80% des körpereigenen Antikörpers im Dünndarm und im Dickdarm befinden, verdeutlicht die unmittelbare Verwandtschaft dieses Körpers mit dem Stoffwechsel des Darms. In den lymphatischen Bereichen des Darms werden überwiegend Immunkörperzellen und Immunproteine ausgebildet. Die Tumorzellen werden auch vom körpereigenen System wahrgenommen und vernichtet, während eine Abschwächung des körpereigenen Abwehrsystems Krebs fördert. Seit Tausenden von Jahren erkennt und therapiert die Tradition der chinesischen Heilkunde die Verbindungen zwischen Darm und Lungen sowie die Prozesse von Mensch und Tier entsprechend.

Aufgrund jahrelanger Unterernährung oder des übermäßigen Einsatzes von Laxantien hat der Darm seine normalen Aktivitäten gestoppt. Durch eine schwache Verdauung entstehen in den Verdauungstaschen (Hausgräben) Schlacke, Inkrustationen, gehärtete Stoffe und Darmschalen, die eine gesunde Verdauung (Peristaltik) und damit den weiteren Transport des Darms aufhalten. Unser Körper hat eine Fläche von 2 Quadratmetern, unsere Atemwege von 100 Quadratmetern, unser Darm von 300 Quadratmetern.

Der Darm mit seinen Darmzotten und Spulen ist damit das grösste Flächenorgan unseres Organismus. Weil sich 80% unserer Abwehrzellen in der unmittelbaren Umgebung des Darms befinden, ist der Darm an Krankheiten und Schwächen des Abwehrsystems, Allergie und Immunschwäche betroffen. Durch eine falsche Besiedlung des Darms überwuchern krankheitsfördernde Keime oder Schwamm.

Durch eine längere Darmfehlbesiedlung können auch folgende Krankheiten verursacht werden: Leberkrankheiten, Herzversagen, Hypercholesterinämie, Augenkrankheiten, Gelenkarthrose, Neurodermitis, Akne, Psoriasis, Bronchialasthma, Heu-Fieber, chronisch entzündliche Zustände in Nieren, Harnblase, Darm. Der Entsäuerungsprozess findet über den Darm und die Ernährungsumstellung statt, oft in Kombination mit Nahrungsergänzungsmitteln. Colon-Hydrotherapie beseitigt eindrucksvoll erstarrten Hocker und andere faulende Substanzen aus den Därmen.

Dabei findet ein Reinigungs- und Entsäuerungsprozess statt, der andere naturgegebene Ausscheidungsprozesse (z.B. Homeopathie, Fasting, etc.) und eine Umstellung der Ernährung auf Disacidifikation durchführt. Doch auch für "gesunde" Menschen ist ein gesäuberter Darm die Basis für mehr Lebensfreude, mehr Wohlergehen und ein unversehrtes Abwehrsystem. Unterschiedlich temperiertes Trinkwasser strömt durch ein Kunststoffrohr in den Darm.

In einem geschlossenen Kreislauf werden das Leitungswasser und der Darmanteil geruchlos aus dem Darm befördert.

Mehr zum Thema