Darmspülung Heilpraktiker

Darmausspülung Heilpraktiker

("CHT") ist eine Darmspülung, die gegen eine Gebühr verwendet wird. Art und Funktion des Darms. Darmspülung ist eine Methode, um den Dickdarm mit Wasser zu spülen, um die Ausscheidung von Fäkalien zu stimulieren.

Therapeutische in Aschaffenburg Hans Dehmer

Die Eingeweide sind ein längliches Glied im Unterbauch, das sich vom Magenauslass bis zum Anus erstreckt. Durch die Darmflora werden die Nahrungsfasern abgebaut und die Magenschleimhaut mit Nahrungsstoffen angereichert. Der Stuhl ist neben der Zwischenlagerung auch für die Verteidigung gegen Krankheitserreger und Keime sowie für die Produktion von Vitaminen und essentiellen Fettsäuren zuständig.

Aufgrund seiner vielfältigen Funktionen und Schutzfunktionen ist der Verdauungstrakt ein zentraler Bestandteil des humanen Abwehrsystems. Störungen der Darmfunktion können rasch zu Unannehmlichkeiten und manchmal zu schweren Krankheiten werden. Das Entleeren des Stuhles ist nicht mehr funktionsfähig. Vom Stuhl bleiben Überreste übrig, die Fäulniserreger ausbilden, die an den Verdauungswänden haften. Im Laufe der Zeit reagieren die Toxine, die durch Krankheiten aller Arten und Schweregrade entstehen.

So sind z.B. Lebererkrankungen, Herz- oder Hauterkrankungen erdenklich. Die Darmspülung wird immer häufiger eingesetzt, um bestimmte Leiden sowie körperliche und geistige Behinderungen durch eine komplette Darmreinigung zu verhindern oder ihnen zu begegnen. Das Reinigen des Darmes wird seit vielen Jahren in unterschiedlichen Kulturkreisen betrieben. Die Darmspülung wird inzwischen nicht mehr nur zur Prävention oder Behandlung sondern auch im Wellness-Bereich durchgeführt.

So kann der gesamte Darm von gesundheitsgefährdendenden Ablagerungen befreit werden, indem man ihn sanft mit einer Spülung ausreicht. Bei der Darmspülung kann der Heilpraktiker den Inhalt des Rückflusses durch ein Schaufenster beurteilen. Die effektive Beseitigung von Stuhlresten und Fäulniserregern eliminiert oder beugt den Symptomen vor, die in direktem oder indirektem Zusammenhang mit der Darmerkrankung stehen. der Darm wird durch die effektive Beseitigung der Stuhlreste und Fäulniserreger eliminiert.

Nachdem die Toxine entfernt wurden, kann sich der Darmtrakt wieder aufbauen und wiederherstellen. Die Colon-Hydrotherapie gibt dem Darmtrakt die Möglichkeit eines entlasteten Neubeginns. Für die Festlegung der einzelnen Therapieformen sollte ein Heilpraktiker hinzugezogen werden. Die Darmspülung erfolgt mit geschlossenem System, ausgezeichneter Technologie und völliger Desinfektionsfähigkeit. Das Colon-Hydro Gerät führt nun bei niedrigem Luftdruck gesteuert und gesteuert Warmwasser mit unterschiedlichen Temperaturen in den Magen.

Dort bleibt das gesammelte Wissen für kurze Zeit und wird dann wieder ausgelassen. Beim Spülen können Bauchmassage massagen die Entschlackung anregen. Die Darmkeime bekommen ihre Nahrung durch die Zufuhr von Luftsauerstoff an das Trinkwasser. Es werden ca. 15 bis 20 l aufbereitet. Sechs bis zehn Dartspülungen reichen für eine vollständige Darmrehabilitation aus.

Heilmediziner unterstützen dieses gesundheitsförderliche Naturverfahren durch zahlreiche positive Erfahrungswerte und Patientenfeedback.

Mehr zum Thema