Der 8 Fache Pfad

Die 8-fache Bahn

Wie kann das Yoga Sutra den Gesundheitsprozess unterstützen? Im Buddhismus wird der Weg zur Überwindung des Leidens durch acht Prinzipien beschrieben: 8-fach Pfad Oft wird der Adlige Achtfachweg in drei Teilen dargestellt: Right Thinking führt für den Verzicht auf weltliche Verwicklungen, für Güte gegenüber an alle Lebenden und Nichtbeschädigung an alle Auftritte. Die richtige Tat - die richtige Tat untersagt das Töten aller Kreaturen, die nicht gegebene Gegenstände und ausschweifende Handlungen.

Schlächter, Jäger, Fischer, Exekutionäre oder Gefängniswärter können den Pfad Schlächter nicht festlegen. Derjenige, der diesen Weg geht, reagiert nicht emotional auf äuÃ?ere-Stimuli.

Mindfulness auch im Nachdenken und Empfinden steuert den Verstand und erhält steuert die Zucht. Stufe 2: Joy und Glück. Stufe 3: Joy und Glück lösen sich auf, und es entsteht Vigilanz, Gelassenheit und Ausdauer in Glück.

Phase 4: Endlich sind Glück und Unglück verschwunden, und es entsteht pure Gelassenheit und Vigilanz. Es ist nicht durch das diskursive Nachdenken erfahrbar, sondern muss lediglich instinktiv betrachtet werden. Suchen Sie im Elend nach Glück. Während der Feier von Jukai das Zen Schüler akzeptieren die folgenden Gebote und versprechen, sie zu halten.

Falzweg

Den Weg zur Bewältigung des Leids beschreiben im Buddha acht Grundsätze, die wie folgend sind: Der Weg zur Selbsthilfe: Der Weg zur Überwindung des Leids: Der Begriff "Recht" bedeutet "bezogen auf das Ganze", "angemessen", "gerecht", "vollständig" oder "weder ein- noch zwiespältig". Die buddhistische Lehre ist ein Weg der Mittel, nicht der Gegensätze. In den ersten beiden Fällen geht es um das Nachdenken und die Einstellung, die Ausgangspunkt jeder Aktion sind.

Regel drei bis sechs bezieht sich auf menschlich-moralisches, moralisches Handeln. In den beiden letztgenannten Fällen geht es um mentale und mental-geistige Ausbildung, den Zugriff auf ein erweitertes Bewußtsein und einen tiefen Einblick in die Umwelt.

Mehr zum Thema