Die Chinesische Medizin

Chinesische Medizin

Die chinesische Medizin ist als unabhängiges Medizinsystem in der alten philosophischen Lehre (insbesondere im Daoismus und Konfuzianismus) verwurzelt. Wofür steht die traditionell chinesische Medizin? Im Laufe der langjährigen Entwicklung Chinas wurde eine große Anzahl von Behandlungen entwickelt. Unter dem Namen Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) haben sie den Weg in den westlichen Raum gefunden. TCM basiert auf vielen Pfeilern, die zusammen ein vielschichtiges Heilungssystem bilden, darunter Akkupunktur und die Moxibustionsmethode (Wärmebehandlung von Akupunkturpunkten), Pharmakologie, Ernährung, Meditationstechniken wie Tai Chi und Qigong sowie Tuina-Massage.

In der westlichen Welt wird am meisten die Akkupunktur verwendet. Die TCM ist jedoch nicht nur eine Therapiemethode - viele ihrer Komponenten, wie Ernährung und körperliche Bewegung, sind präventiver Art. Während die heutige Medizin einen Fehler so präzise wie möglich zu finden und zu therapieren sucht, geht die TCM von einer Beeinträchtigung des Kräfteflusses aus, der bei Gesundheitsproblemen unseren Organsimus im Normalfall im Gleichgewichtszustand hält - und dieses Verhältnis ist bei weitem nicht auf unseren Koerper beschraenkt, sondern den Sozialorganismus, ja gar den Kosmetik.

Dabei spielt die Lebenskraft Qi (ausgesprochen Tschi) eine entscheidende Vorbildfunktion. In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird davon ausgegangen, dass die Lebenskraft Qi die Basis jeder Materie ist und allen Lebewesen inhärent ist. Das Qi der Lebenskraft hat verschiedene Funktionen: Die Lebenskraft ist, wenn die Lebenskraft in ausgewogener Weise vorliegt und sich gegenseitig austauscht, d.h. ungestört abfließen kann.

Die meisten der privatwirtschaftlichen Ausbildungseinrichtungen benötigen ein Praktikum in China TCM-Kliniken. Häufig werden weitere Maßnahmen wie z. B. Akkupunktur, Möxibustion oder eine der Übungs- oder Massagetechniken vorgeschrieben. Chinesische Medikamente werden im Detail im China Pharmacopoeia und deren Test, Aufbereitung und Verabreichung dargestellt. TCM therapiert alle Krankheitsbilder, aber die meisten Menschen im westlichen Raum betrachten sie als ergänzende Methode mindestens bei schweren Erkrankungsfällen.

Die Westmedizin und die Tomographie werden auch im modernen China gleichzeitig genutzt. WÃ?hrend TCM-Methoden traditionsgemÃ?Ã? vor allem als prÃ?ventive Methode zur Anwendung kommen, konzentrieren sich abendstÃ??ndische Behandlungsmethoden auf die Bewältigung von Krankheiten.

Mehr zum Thema