Die Massage

Der Massage

Es ist bekannt, dass eine Massage sowohl wohltuende als auch heilende oder sogar erotisierende Wirkungen haben kann. So funktioniert die Massage der Fußreflexzonen. Wissenswertes zur Massage - Panorama Massagen helfen: Die gute Tat mit den Haenden kann Koerper und Seele in Harmonie versetzen und koerperliches und geistiges Leid mildern. Legen Sie sich hin und geben Sie sich in sanfte Hände - so wünschen Sie sich eine Massage. Mit den Raffinessen ist die Essensgymnastin Annett Prey vertraut.

Wo kommt die Massage her? Die Bezeichnung "Massage" leitet sich vom Griechisch "massein" (Kneten) ab.

In Europa gehen die ersten Erwähnungen auf den Griechisch sprechenden Mediziner Hippokrates (460-375 v. Chr.) zurück. Lediglich der Franzose Ambroise Paré benutzte die Massage im XVI Jh. wie heute. Massagen, Krankengymnasten und Mediziner auf der ganzen Welt verwenden in der Regel die klassischen oder schwedischen Massagen. Aber diese " Berührungskunst " kann noch mehr, wie die kanadischen und amerikanischen Wissenschaftler erfuhren: "...:

"Selbst bei Geisteskrankheiten hat die Berührungen während einer Massage eine wohltuende Wirkung", sagt Annett Prey. Medizinische Massage ist eine Massage des Bindegewebes, die bei Kopfweh, Nervenerkrankungen, Wirbelsäulenerkrankungen etc. angewendet wird. "Solche Drains setzen wir auch bei Patientinnen mit Brustkrebs ein, deren Lymphknoten entnommen wurden", erklärt die Fachärztin Annett Prey. Viele Massagearten, die jetzt geboten werden, haben alle ein Ziel: Der Masseur soll ausschalten, seine Spannungen sollen sich auflösen, wie medizinische Massage, Blutzirkulation und Metabolismus werden stimuliert, das Abwehrsystem wird verstärkt und die Freisetzung des Glücks Hormons Oxytocin wird anregen.

"Selbstverständlich können diese Behandlungen hilfreich sein. Das hängt davon ab, ob man sich wohl fühlt", sagt Physiotherapeutin Prey. Eine Massage wird bei vaskulären Problemen wie Thrombose oder gewissen Herzkrankheiten nicht empfohlen. "Es gibt Befürchtungen, dass sich der Krebs ausbreiten könnte, wenn das Körpergewebe durch eine Massage aktiviert wird", erläutert Annett Prey.

Auf diese Weise wird z.B. ein Diskusvorfall durch eine Amateur-Massage verhindert. Immer weniger Massage wird verordnet, so dass Sie diese oft selbst bezahlen müssen. "Wenn man zwei- bis dreimal pro Woche eine Massage mit akuter Anspannung durchführt, kann man schon eine klare Erleichterung spüren", erläutert die Essenser Krankengymnastin Annett Prey.

Beruhigend - Mischen Sie 100 ml Mandelöl mit 5 Tröpfchen Zitronenmelisse und 5 Tröpfchen Lavendelöl. Auffrischend - 100 ml Mandelöl und 1 Tröpfchen Zitronen-, Grapefruit-, Latschenkiefer- und Rosmarin-Öl mischen. Das Avocadoöl wird mit 1 Tröpfchen Lavendelöl und 1 Tröpfchen Pfefferminzöl vermischt. Bereiten Sie Tücher oder Papiere vor, um das Massageöl zu entnehmen.

Bettdecken oder Badetücher sollten bereit sein, die Person, die die Massage danach geniesst, zu warmen. Haben Sie nach der Massage einen Besuchstermin?

Mehr zum Thema