Dmtg Musiktherapie

Musiktherapie Dmtg

("DMtG" = Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft in Berlin). DMtG (Deutsche Musiktherapiegesellschaft) Mit rund 1.400 Mitgliedschaften ist die DMtG der größte Fachverband für Musiktherapie in Deutschland. Das DMtG wurde 2008 aus der Fusion des Berufsverbandes der Musiktherapie in Deutschland und der Dt. Musiktherapie mit der UnterstÃ?

?tzung des Vereines zur Förderung der Nordoff/Robbins Musiktherapie gegr??ndet. Zu den AuftrÃ??gen des DMtG gehört die Förderung der â??Wissenschaft und die Praxis der Musiktherapie als Kunstform der Therapie im Gesundheitswesenâ?? mit dem Zielsetzung der Vorbeugung, Behandlung, Erneuerung und Entlastung auf der Grundlage anerkannter naturwissenschaftlicher QualitÃ?t.

Symposium Musiktherapie 2018 und feierlicher Akt zum zehnten Jahrestag der DMtG

"Musiktherapie fachübergreifend. Zusammen, aneinander oder füreinander?" Das diesjährige Symposium zur Musiktherapie, das am Donnerstag, den 11. Oktober, an der Berufsakademie Berlin der UdK Berlin stattfinden wird und bei dem die DMtG im Zuge einer Jubiläumsfeier ihr zehntes Jubiläum feiern wird, konzentriert sich auf die Disziplinarität der musiktheoretischen Aktivitäten. Dabei wird mit dem Topic "Gemeinsam, Gegensätzlich oder füreinander" der Fragestellung nachgespürt, wie Fachleute so fächerübergreifend zusammenarbeiten können, dass der Mensch - und nicht das eigene Subjekt - im Vordergrund steht:

Worin unterscheiden sich Physiotherapeutinnen, Musiklehrerinnen, Krankenschwestern und andere Fachleute von Musiktherapeutinnen? Sämtliche Fachvorträge der Konferenz finden im Verbund statt: Ein Therapeut wird zusammen mit einem Kollege aus einem anderen Beruf verschiedene Fragen diskutieren. Moderiert wird die Konferenz von Prof. Dr. Susanne Bauer, Leiterin des Berlin-Masterstudiengangs Musiktherapie, und Prof. Dr. Karin Schumacher, Stifterin und frühere Programmleiterin.

Gastgeber ist auch Prof. Dr. Dorothea Muthesius, Gastdozentin im Masterstudium Musiktherapie an der UdK Berlin. Der zehnte Jahrestag der Dt: Musiktherapiegesellschaft wird begangen und der Johannes-Theodor-Eschen-Preis 2018 der Dt: Musiktherapiegesellschaft verliehen: Hervorragende Studienabschlüsse aus den Studiengängen der Musiktherapie werden hier vergeben. Die Katja -Loos-Medaille wird auch dem Neurobiologen Prof. Dr. Gerald Hüther zuteil, der Einzelpersonen oder Einrichtungen auszeichnet, die einen besonderen Beitrag zur Musiktherapie geleistet haben, aber selbst nicht in der Musiktherapie sind.

Lobende Worte sind Prof. Dr. Isabelle Frohne-Hagemann. Prof. Hüther wird dann einen Vortrag über "Musiktherapie und Salutogenese" halten. Interdisziplinäre Musiktherapie. Gemeinsam, aneinander oder dafür?

Mehr zum Thema