Dr Michael Bohne Klopfen

Dr. Michael Bohne Knocking

Trainer und Trainer für verschiedene Unternehmen wie NDR, NORD/LB, VW Coaching. Bei Dr. Michael Bohne, Hannover. Mit PEP klopfen / Bitte klopfen. Wie beschreibst du das Wesentliche in ein paar Sätzen?

Affirmationen verbinde ich nicht mit Klopfen, sondern mit Klopfen mit PEP, so Dr. Michael Bohne: "Der Körper ist die Bühne der Emotionen".

PEP - Klopfen für Fachleute mit Dr. Michael Bohne 20. - 19. Februar 2017

In der Praxis sind die Entnahmetechniken des PEP bereits weit verbreitet und bei Therapie und Medizin ernannt. Mit PEP nachgewiesene gute und schnelle Ergebnisse in Notfällen und emotionalen Stresssituationen stehen für eine Einbindung in die Werkzeuge des Handels, auch für Berater in Unternehmen und Arbeitskontexten. Die PEP ist eine auf Achtsamkeit basierende zusätzliche Technik, die die Eigenwirksamkeit aktiviert und sich leicht in das systematische Supervisions- und Coaching-Repertoire integrieren läßt.

Bei Vermittlern sollte PEP Teil des Erste-Hilfe-Pakets für Krisenfälle sein und die Regulierung beeinflussen. PEP kann auch in die Bereiche Stress-Medizin, Psychosomatik, Grundversorgung und Traumatologie integriert werden. Parafunktionelle Gefühle können mit PEP relativ einfach und rasch, aber dennoch nachhaltig verändert werden. Mit PEP können Affekte in Supervisionssitzungen und in Krisensituationen im Zuge von Mediation und Konfliktcoaching reguliert werden.

Aber PEP ist mehr als nur Klopfen. Im PEP werden parafunktionelle Denk-, Gefühls- und Verhaltensweisen durch Störungen neuronaler Netze mittels bifokaler multisensorischer Stimulation modifiziert.

Dr. Michael Bohne ist Mediziner, Coach, Trainer, Psychotherapeut und PEP (Process and Embodiment Focused Psychology) Dozent.

Dr. Michael Bohne ist Mediziner, Coach, Trainer, Psychotherapeut und PEP (Process and Embodiment Focused Psychology) Dozent. Als berühmtester Performance-Coach Deutschlands hat er mit vielen Top-Musikern und -Kapellen zusammengearbeitet. Es folgte die Entwicklung von PEP (Process and Embodiment Focused Psychology). Parafunktionelle Gefühle können mit PEP relativ einfach und rasch, aber dennoch nachhaltig verändert werden.

Im PEP werden parafunktionelle Denk-, Gefühls- und Verhaltensweisen durch eine Störung neuronaler Netze mittels bifokaler multisensorischer Stimulierungen (Klopfen an Akupunkturpunkte, Augenrollenbewegungen, Brummen, Zählen, Bestätigungen usw.) modifiziert.

Gegen Bühnenangst kämpfen - Michael Bohne - Buy book

Viele Menschen antworten mit Unmut, Verunsicherung oder Ängsten, wenn sie etwas zu erzählen haben, sei es bei der Arbeit vor einer Kollegengruppe, bei einem Training, einer Theaterbühne oder vor einem Mikrofon oder einer Fotokamera. Mit diesem Werk können Sie diese Unwägbarkeiten und Befürchtungen leicht beseitigen und Ihre eigenen Kräfte wieder ungehindert ausspielen.

Durch die Klopftechnik der Energiepsychologie und einige andere sehr hilfreiche Methoden können Sie störenden Bühnenangst in den Griff kriegen und so Ihr emotionales Balsting drastisch verringern. Du wirst erstaunt sein, welche Energie auf einmal freigesetzt wird und welche Energie du in dir selbst finden kannst. Was mit diesem Werk sehr einfach zu verstehen ist und sich unmittelbar auf Ihr emotionales Zentrum auswirkt, wird Sie Ihre Nerven und Ängste bei öffentlichem Auftreten in Vergessenheit geraten laßen, Ihre Unsicherheiten in ein positives Gefühl und Denken umwandeln und Ihnen helfen, eine Spitzenpräsentation zu halten.

Dr. Michael Bohne ist einer der weltweit größten Auftrittstrainer in Deutschland. Mit seiner Hilfe haben viele hundert Menschen ihre öffentliche Präsenz gemeistert und sich wohl gefühlt. Dr. Michael Bohne ist Mediziner, Trainer, Coach, Trainer und Psychotherapeut. Darüber hinaus war er als Außencoach und Managementtrainer für diverse Firmen wie die VW Coaching Gesellschaften, NORD/LB, NDR u.a. tätig und hatte diverse Lehrtätigkeiten und Gastlehrtätigkeiten im Rahmen von Auditionstraining und Performance Coaching, unter anderem an der HfM in Hannover, der HfM Frankfurt und dem Orchesterseminar NRW.

Mehr zum Thema