Düsseldorf Alex

Dusseldorf Alex

Finanzielle Freiheit von Alex Fischer - Mal sehen, was funktioniert: Immobilien, Investoren, finanzielle Freiheit, Investitionen, Reichwerden. Alexander - 31 Bilder & 25 Einträge - Cafe - Kasernenstr. 48, Stadtviertel, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen - Einträge über Gaststätten - Telefonnummern

Hatte heute das sehr gute und reichhaltige Frühstücksbüffet zu einem wirklich günstigen Zeitpunkt auf der schönen Aussichtsplattform. Auf jeden Falle komme ich zurück. Ich wollte heute auch den Alex in Düsseldorf aufsuchen. Es gibt von montags bis freitags eine Buffet-Variante, die von 8:00 - 12:00 Uhr für 8,50 inklusive einem Gläschen Saft und (in meinem Fall) einem Latte Macchiato erhältlich ist.

Insgesamt für den Gesamtpreis eine gute und saubere Wahl und jeder kann sich gern aussuchen, was er will. Nun zu einem Punkt der Kritik, der bedauerlicherweise viel zu bieten hat: heiße Getränke. Die Milchkaffee Macchiato war bedauerlicherweise nicht meins. Nachdem ich meine Beschwerde "oh, mein Arbeitskollege hat ganz vergessen, von vornherein die Muttermilch zu erhitzen", bekam ich mindestens eine handwarme Ausführung, allerdings auch ziemlich geschmacklos.

Auch die Kellnerin selbst, in meinem Falle Bianca, war makellos und sympathisch! Die Atmosphäre im Alex ist großartig, bis auf die "Open-Air-Linie" für den Beamten, die wirklich verheerend gelegt wurde! Es würde Alex gut tun, auch hier frisches Essen zu haben. Es gibt noch die Convenience Kitchen und ich habe Angst vor einem Versuch im Moment.

Geeignet für Cocktails und Erfrischungsgetränke, einschließlich Chatten in netter Atmosphäre oder einfach nur zum Fruehstueck (ich mag es besser als das Extrablatt), wenn auch mit einigen Einschränkungen. Lieber Alex, oben ist noch frische Luft! Hier oben! Unglücklicherweise nicht..... Das haben wir der Kellnerin gleich zu Beginn gesagt und so haben wir beide die Tomatensüppchen in der Erwartung einer schnellen Mahlzeit mitgebracht.

Schließlich mussten wir schnell eine damals scharfe Brühe genießen..... Große Speisekarte mit frischem Brot, kalte und warme Gerichte zu einem sehr günstigen Gesamtpreis. Gegen Mittag empfinde ich das Übernahmeangebot und die Qualitäten als sehr mäßig zu einem exorbitanten Kosten. Nun, endlich war ich im Alex. Bei meiner Ankunft um 11:30 Uhr gab es das Frühstücksbuffet für 7,90 . Für den gebotenen Betrag sah es wirklich aus.

Am Wochenende ist es ein Frühstück für ca. 13 EUR. Atmosphäre ist ein Pluspunkt. Unglücklicherweise war viel Speiseöl und eine Paprikamischung darauf. Abschließend möchte ich sagen, dass ich nicht zum Abendessen hierher zurückkehren muss. The Alex ist eines der größten Chaos-Läden, die Sie in Düsseldorf kennen. Beginnen wir aber am Anfang: Top, sehr stilvoll möbliert, aber bedauerlicherweise nicht das, was es Leistung verspricht: Meistens sehr ungeordnet und ungestüm, ständige Aufträge werden hier nicht richtig an die Kueche weitergegeben, oder dort manchmal sogar vergisst.

Nahrung: Das ist aber wohl das Alex-System Gastronomiekonzept. Die Speisen schmecken jetzt nicht mehr so schlecht, aber es gibt in der Gegend etwas viel Schöneres. Es gab rote Thai-Curry-Zeiten, außer der Tatsache, dass meine Brosche, die ein Witz war, weil Ca 2 Tomatenstückchen darauf waren, der vertrocknete Eisreis des Thai-Currys, ich bin nicht wählerisch, aber dass ich unausführbar essen konnte.

Als ich gefragt wurde, wie es geschmeckt hat, erwiderte mein Kollege sofort, dass nichts wie befohlen sei, sagte die Kellnerin nichts und ging. Wenn du viel Zeit und gute Laune hast, kannst du gern hier einkehren. Eigentlich ist das Futter gar nicht so schlecht - und es ist auch eine nette Ueberraschung, etwas zu bekommen, was man nicht geordert hat.

Vor dem Warten nehmen Sie sich einfach, was Sie erhalten haben - nachdem ein Coctail fünfzehn Mal den Weg zurück an den Esstisch gefunden hat, wollen Sie sich nicht einmal die Zeit für eine weitere Mahlzeit ausmalen. Der Standort von Alex ist in Ordnung, der Straßenlärm ist nur ab und zu störend.

Vorzug: auch außerhalb sitzen Sie unter einem Dach, denn der Alex ist in einer gewissen Durchfahrt. Besonders gut ist der Frühstücksbuffet in Gestalt eines Büffets, das im Inneren eingerichtet ist. Unglücklicherweise ist es beim Frühstück immer so überfüllt, dass man für viele Sachen in der Warteschlange stehen muss. Erstbesuch - nur bestellte Getränke:

Freitagabend, 19:30 Uhr - halbvoll oder leerstehend - und damit frei wählbar (in unserem Falle außen, Eingang an der Mauer, weil es dort nicht ganz so windgeschützt ist). Direkte, freundliche Betreuung - in unserem Falle von Fabian. Ein gut durchdachter, rascher Kundendienst und in gemütlichen Intervallen auf der Suche nach unserem Wohlbefinden.

Im Grunde genommen ein gutes Signal, ich hatte bereits vernommen, dass es Alex nicht so gut geht.

Ein Kellner für den ganzen Saal, total überwältigt. Nach mehrmaligem Auffallen kam die Kellnerin, unglücklicherweise sind bereits 40 Min. verstrichen. Zu dumm, wenn man mittags nicht kräftig aufstehen kann, und es gibt wirklich viele Geschäftshäuser rund um den Alex! Es ist nicht wirklich wählerisch und es tat mir sehr leid für die Kellnerin, weil sie mich nicht verfolgte.

Also, wenn es wahr ist, dass es Alex nicht gut geht, dann kann ich mir gut ausmalen, warum! Der Wettbewerb um Alex schlaft nicht, das wurde noch einmal deutlich, als wir in Andolu waren, aber das ist ein weiterer Teil. Der Alex ist komfortabel ausgestattet, Sie sitzen auf großen Softsesseln, Ledersesseln oder Lounge-Sofas.

Die Atmosphäre ist chic, nicht zu drückend. Nicht unbedingt verpassen sollte man das ehemalige Restaurant, das durch den Tod eines Mitgliedes der High Society in Düsseldorf verschwunden ist! Den niedrigen Wert, den ich machte, bevor ich misstrauisch wurde, bekam ich jedoch eine bessere Sache beigebracht. Zusammenfassung: Für 15 pro Nose hatten wir ein mehr als üppiges Fruehstueck in einem gemütlichen Umfeld mit Kaffe und Trinken.

In Düsseldorf kann man es sicherlich besser machen, aber auch schlechteres Morgen. Mir gefallen die lichten und hoch aufragenden Zimmer des neuen Alex. Es hat mich glücklich gemacht, dass es einen Alex in Düsseldorf gibt, vor allem wegen der recht günstigen Offerten für Fruehstueck und Fruehstueck und Brunch an den Wochenenden. Hier haben wir sehr schnell gegessen und ich war unentschieden.

Der Cheeseburger, den sie selbst gern isst, wurde von der Kellnerin empfohlen. Bei den Getränken ging es blitzschnell und das Futter hielt nicht lange, es war auch nicht sehr satt. Ich kann auf die Fernseher mit Feuer auskommen. In den meisten Fällen erschieße ich mich Daniel S., aber während unseres Besuchs machten sie die Irrtümer mit ein wenig Zuwendung aus dem Haus wett.

Die Verpflegung ist sehr gut zum Selbstkostenpreis, nur die teils lange Verweildauer ist nicht so angenehm. Es ist aber auf jeden Falle einen Abstecher Wert. Mir gefällt der ALEX. So wie die meisten Menschen in Deutschland - jedenfalls die, die ich kennengelernt habe - ist auch diese großartig: Leckeres Essen, zuvorkommender netter Service, behagliches Klima und das alles zu günstigen Konditionen.

Ich bin aufgeregt, aufgeregt über den sommerlichen Anblick auf der wunderschönen Terasse und komm auf jedenfalls wieder. Großartige Einrichtung....das Futter ist in Ordnung.....die Preisgestaltung auch ;). Da ich den Brunchen aus anderen Orten kannte, muss ich ihn unbedingt mal durchprobieren.

Mehr zum Thema