Edelsteinlexikon

Enzyklopädie der Edelsteine

Wir begrüßen Sie in unserem praktischen Edelsteinlexikon. Kunstlexikon - Schmuck-Enzyklopädie - Schmuck-Enzyklopädie - Edelstein-Enzyklopädie. Der Edelsteinknick von Prof. Leopold Rössler. Sie möchten sich über Edelsteine im Allgemeinen informieren?

Mit unserem Edelsteinlexikon sind Sie genau richtig.

Das Wortschatz von Dr. Schweikart.

Mehr als 400 heilende Steine mit Name, Bild, Sinn, heilender Funktion, Chakren, Farben, Tierkreiszeichen und Juwelenwasser im Edelstein-Lexikon auf einen Klick. Einen Überblick über die 20 bedeutendsten Wundheilungssteine gibt der Artikel "Top Healing Stones". In unserem Heilsteinenlexikon bieten wir Ihnen über 400 heilende Steine mit Abbildungen und allen wesentlichen Eigenschaften aus der Steinmedizin. Finde deinen heilkräftigen Stein nach der Wirkungsweise, dem Shakra, der Applikation oder sogar nach dem Stern.

Im praktischen Online-Enzyklopädie der Edelsteine sind auch alle wesentlichen Edelsteine nach Hildegard von Belgrad gelistet und bieten Ihnen wertvolle Hinweise zum Säubern, Abladen und Laden der sensiblen Edelsteine. Bei uns findest du deinen Glücksbringer oder einen kräftigen Heilstift gegen deine Beschwerden, einen Steinkörper gegen die Liebeskrankheit oder für mehr Eingebung. Die 400 heilenden Edelsteine haben ihre eigene Aussagekraft und Ausstrahlung.

Juwelen und Juwelen in der Online-Enzyklopädie der Juwelen.

Schon vor rund 5.000 Jahren wurden Edelsteine als Juwelen in den hochkultivierten Zivilisationen Chinas, Indiens und Babyloniens eingesetzt, und bis heute haben diese Edelsteine ihre Anziehungskraft für Trägern und Betrachtern bewahrt. Als Edelsteine werden Edelsteine und farbige Edelsteine (Farbsteine) bezeichnet. Das Wort Juwel ist naturwissenschaftlich nicht genau beschrieben, die früher gebräuchliche Trennung zwischen Juwelen und Schmucksteinen ist jedenfalls vorbei.

Man spricht von Schmucksteinen, wenn das (geschliffene/facettierte) Mineral die höchstmögliche Transparenz/Reinheit sowie eine bestimmte Rarität und damit einen korrespondierenden Wertigkeit hat. Lediglich der entsprechende Härtungsgrad ist von untergeordneter Bedeutung, wodurch die oft erwähnte Mindest-Härte von 7 nach Moks heute für Schmucksteine nicht mehr unbedingt ausreicht.

So gibt es einige etwas härtere Juwelen wie Tansanite, Granatsorten, Opale, Peridots usw., die den Titel "Edelstein" durchaus verdient haben und zu den begehrtesten und manchmal auch edelsten Juwelen überhaupt gehören. Gleiches trifft auf eine Vielzahl von Edelsteinraritäten zu, die aufgrund ihrer besonderen Beschaffenheit für die Schmuckbearbeitung nicht geeignet sind, aber bei Edelsteinkollektoren manchmal Spitzenpreise einfahren.

Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Festigkeit von 10 sind Edelsteine eine absoluten Spezialität unter den Juwelen - kein anderer Juwel verschiebt sich bereits bei der Suche nach Ablagerungen, ihrer Förderung sowie beim Kauf von so hohen Anteilen. Mineralien mit wenig oder gar keiner Durchsichtigkeit, sehr häufigem Auftreten und geringem Wertigkeitsgrad werden als Edelsteine bezeichet (z.B. Mondstein, Türkis, Chalzedon).

In den meisten FÃ?llen werden diese zu Cabochons veredelt oder fÃ?r Ketten oder StrÃ?hnen eingesetzt - Facettenmuster von Edelsteinen werden relativ wenig aufbereitet. Die prächtigen Naturgeschenke in ihrer unübertroffenen Farb- und Schönheitsvielfalt sehen Sie auf unseren Internetseiten in großer Auswahl - Sie werden sicherlich "Ihren" einzelnen Stein oder Juwel vorfinden!

Detaillierte Information über Edelsteine:

Mehr zum Thema